MDAX – MAN verlässt den MDAX

Post Views : 121

Der LKW- und Maschinenbauer MAN AG (ISIN: DE0005937007) hat am Mittwoch angekündigt in das General Standard Segment der Frankfurter Börse wechseln zu wollen. Damit verlässt das Unternehmen den Prime Standard und fällt aus dem MDAX-Index. Der Antrag auf den Wechsel wird derzeit geprüft und eine Entscheidung innerhalb der nächsten drei Monate getroffen. Das MAN den MDAX verlässt, könnte somit erst im Dezember stattfinden.

MAN will sich den Aufwand wie z.B. die Erstellung von Quartalsberichten, der im Rahmen einer Prime Standard-Notierung anfällt, sparen. Der Konzern wurde 2011 mehrheitlich von der Volkswagen AG übernommen, die mittlerweile über 75% der Anteile hält. 2012 rutschte das Gründungsmitglied des DAX dann in den Nebenwerte Index MDAX ab.

Als mögliche Nachfolger auf einen der in diesem Monat durch die Prüfung der Zusammensetzung frei werdenden Plätze im MDAX werden die Hella KGaA Hueck & Co. (ISIN: DE000A13SX22), die kürzlich an die Börse gegangene Deutsche Pfandbriefbank (ISIN: DE0008019001) und die Immobilienfirma Alstria Office REIT-AG (ISIN: DE000A0LD2U1) gehandelt.

TECDAX – Xing mit starker Performance im negativen Börsenumfeld
TECDAX – RIB Software nimmt nach Kapitalerhöhung 46,5 Mio. EUR ein

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post