MDAX | KION Group AG sieht sich gut aufgestellt

Post Views : 118

mdax news nebenwerte magazin26.10.2017 – Die KION Group AG (ISIN: DE000KGX8881) ist trotz Gegenwinds auch im dritten Quartal 2017 auf ihrem profitablen Wachstumspfad geblieben. Nach der Übernahme des Spezialisten für Automatisierung und Lieferketten-Optimierung Dematic 2016 legte der wertmäßige Auftragseingang zwischen Juli und September 2017 gegenüber dem Vorjahresquartal um 39,2 Prozent auf 1,847 Mrd. Euro zu. Der Auftragsbestand bewegte sich mit 2,186 Mrd. Euro auf dem hohen Niveau vom Jahresende 2016 (2,245 Mrd. Euro). Im dritten Quartal stieg der Umsatz um 44,0 Prozent auf 1,847 Mrd. Euro, während das bereinigte operative Ergebnis EBIT um 53,6 Prozent auf 194,7 Mio. Euro wuchs. Trotz gestiegener Materialkosten und Währungseffekten aus dem britischen Pfund verbesserte der Konzern seine bereinigte EBIT-Marge von 9,9 Prozent im Vorjahresquartal auf 10,5 Prozent.

Im dritten Quartal verbesserte sich das Konzernergebnis um 19,0 Prozent auf 80,2 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie betrug in diesem Zeitraum 0,68 Euro. Zwischen Januar und September erzielte der Konzern einen Free Cashflow von 119,9 Mio. Euro (Q3/2017: 19,3 Mio. Euro).

Die ersten neun Monate des Jahres zusammengefasst, legte der wertmäßige Auftragseingang um 40,7 Prozent auf 5,699 Mrd. Euro zu, während sich der Umsatz im selben Zeitraum um 47,5 Prozent auf 5,675 Mrd. Euro verbesserte. Von Januar bis September stieg das bereinigte operative Ergebnis EBIT um 53,4 Prozent auf 561,8 Mio. Euro. Das Konzernergebnis kletterte um 40,2 Prozent auf 230,4 Mio. Euro.

„Trotz Gegenwinds sind wir weiter profitabel gewachsen und haben in beiden Segmenten die Chancen genutzt, die sich durch den Online-Handel und Megatrends wie Automatisierung und Digitalisierung bieten“, sagte der Vorstandvorsitzende der KION Group, Gordon Riske, bei der Vorlage der endgültigen Zahlen für das Quartal und die ersten neun Monate 2017. „Auch dank der Übernahme von Dematic sind wir in dieser Hinsicht sehr gut aufgestellt.“

Der Weltmarkt für Gabelstapler und Lagertechnik zog im dritten Quartal 2017 weiter an. Die Zahl der Neubestellungen legte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 15,5 Prozent auf rund 332.500 Einheiten zu. Getrieben wurde die Entwicklung erneut vor allem durch kräftige Zuwächse in China und das anhaltende Wachstum in Europa.

Aktuell (26.10.2017 / 10:04 Uhr) notieren die Aktien der Kion Group AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,83 EUR (+1,27 %) bei 66,07 EUR.


Chart: Kion Group AG | Powered by GOYAX.de

Die ganze Meldung lesen Sie hier: KION Group trotz Gegenwinds auch im dritten Quartal auf profitablem Wachstumspfad


 ANZEIGE

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


 

TecDAX | ADVA mit roten Zahlen. Hoffen auf das vierte Quartal
SDAX | KWS Saat SE: Die Aktionäre können sich freuen

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner