MDAX – Airbus darf neues Werk in China errichten

Post Views : 84

Der Flugzeughersteller Airbus Group N.V. (ISIN: NL0000235190) darf nun endlich auch das neue Werk in China errichten. Nachdem der Konzern in dieser Woche bereits einen Großauftrag über 45 Maschinen des Typs A330 aus China erhalten hat unterzeichnete man auch den Vertrag für den Bau des zweiten geplanten Standortes. Die Unterzeichnung zwischen Airbus und den Unternehmen Tianjin Free Trade Zone Investment Company Ltd. und Aviation Industry Corporation of China fand im Beisein des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang statt.

In der Fabrik in der Stadt Tianjin, nahe der bereits bestehenden Endmontagelinie für A320 Maschinen, sollen die Kabinen samt Ausstattung  für den A330 gebaut werden. Auch die Lackierung  und die Auslieferung sollen dort erfolgen. In China sind bereits über 1150 Flugzeuge von Airbus im Einsatz. Bis 2035 soll der Bedarf laut dem Konzern bei 5300 weiteren Maschinen liegen.

Prime Standard – Delisting der Westgrund AG in Frankfurt beantragt
Prime Standard – Aktienrückkauf der Hypoport AG

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü