wrapper

Die Woche startete mit einem Ausverkauf - die Italiennachrichten gaben wohl den Ausschlag - Corona vor der Haustür und noch nicht im Griff - Tiefrote Eröffnung bei 13.231,38 Punkten und es ging erstmal weiter runter. EINE WOCHE DER ANGST und JETZT DIE CHANCEN?

Nach einer solchen Woche sollte man sich die operativen Meldungen anschauen und versuchen die Chancen in 2normalen Zeiten" zu identifizieren Die eigentlich jetzt kommen sollten, also: "Wer hatte gute Nachrichten und wurde pauschal abgestraft in dieser ausverkaufswoche?" .Am Wochenende hatten wir uns noch mit Wirecard's explosionsartig gestiegenen Shortpositionen beschäftigt un dim zweiten Schritt spekuliert, woher die Aktien für die neuen Shortpositionen kamen. Weiterhin arbeiteten wir den Verkauf der Sixt Leasing auf. Zum Montag Morgen gab es dann einen Ausblick, was diese Woche wichtig werden würde: Steinhoff Zahlen, ThyssenKrupp Elevator-Entscheidung und Wirecard mit FAZ-Interview Brauns plus weitere Shortentwicklung. Und im Laufe des Tages gab es nicht viele Unternehmensnachrichten, abe rtief fallende Kurse und überraschende Erholungen: Während Mittags die pbb - wider Erwarten zu den Tagesverlierern gehörte, obwohl hohe Dividendenrendite, wenig konjunktursensibel - setzte sich diese Überlegung später durch und die Aktie erholte sich zum Tief kräftig, obwohl der Gesamtmarkt weiter abgab. Aurelius fiel im schwachen Markt kräftig, Ontake ist noch nicht vergessen und es fehlen die Exits, GHOTEL scheint nicht genug zu sein. DAX-Schluss: 13.035,24 Punkte und die Märkte bleiben im Angsmodus. Italien, weitere Reisebeschränkungen, Rekordzahl der Toten an einem Tag in China, alles sehr unruhig. Ob am Dienstag eine technische Gegenbewegung möglich wird, fragten sich die Marktteilnehmer.

UNSER INTERVIEW MIT Georg Hesse CEO HOLIDAYCHECK - noch immer aktuell und Holidaycheck startet mit einem Aktienrückkauf und (nochmals) VOLTABOX erklärt warum man 2020 nicht zurückrudern muss, sondern wieder auf Spur ist.

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

Ein rabenschwarzer Dienstag eröffnet bei 13.132,04 Punkten und endet bei 12.790,49 Punkten - Ausverkauf verschärft, Unsicherheit allenthalben, corona auch in Italien, lähmt fast die gesamte Lombardei, die Einschläge weltweit steigen, die Konjunktur wird, dass wird jetzt auch den Anlegern klar, Schaden nehmen, die Frage ist nicht ob, sondern wie lange und wie sehr. Gegen das Negative sträubte sich Wirecard trotz Mastercard's Vortages-Umsatzwarnung geben präsentiert man einen neuen Kunden, der möglicherwiese die Tür zu einer ganzen Branche aufstösst. Die DataGroup mit starker Umsatzentwicklung, während bei Leoni Sonderfaktoren 2019 vollständig vollständig. und Fels in der Brandung: Corestate liefert eine Punktlandung und macht Appetit auf 2020 - sicherer Wert in unruhigen Börsenzeiten, definitiv oder?

 Wie es Ihnen gelingt ein Leben FREI von KREBS zu führen, allein durch die RICHTIGE Wahl des Abendessens! Naturheilkundler mit einfachen Lösungen.

banner gold cube

Am Mittwoch ging es mit den negativen Vorzeichen wieter, eröffnet bei 12.682,16 Punkten, rauscht erstmal runter bis auf 12.368,05 Punkte, um sich dann leicht wieder zu erholen. Am Ende ein versöhnlicher Stand: 12.774,86 Punkte - starker Swing, vorzeichen für eine Entspannung? Sollte der Donnerstag zeigen. Unruhe, starke Unsicherheit, am Niederrhein und in Stuttgart weitere Krankheitsauftritte, Angst beginnt umzugehen.Evotec testet die 21,00 EUR Marke und dreht wieder nach oben. Stellen wir überrascht fest, eigentlich sollte doch ein Pharma-Forschungsunternehmen in der Krise profitieren, in einer "Pandemiebedingten Krise" zumindest, aber wo gibt es Sicherheit in unruhigen Zeiten? Zumindest weniger anfällig: DEFAMA, Aves One und Deutsche REIT - Smallcaps mit Substanz. Und das Tagesgeschäft sind Quartalszahlen:Aareal Bank - solide,mVise mit Prognsoeerfüllung/Ausblick 2020 und Dialog Semiconductor stellt neues Produkt vor, aber der Aktienkurs ist seit dem Hoch am 13.01.2020 kräftig gefallen - wieso?

AKTIEN MIT DENEN MAN BÖRSENKRISEN AUSSITZEN KANN -  AKTUELL

ANZEIGE: Dieser Mann scheut keinen Aufwand, damit Sie ab heute ein Leben frei von der Angst vor Krebs beginnen können. In einer hochbrisanten Dokumentation enthüllt er die Wahrheit wie es Ihnen gelingt, so zu leben, dass Krebs gar nicht erst entsteht.

Donnerstag ging es weiter mit Angst - Eröffnung: 12.526,60 Punkte. Und immer neue Krankheitsfälle - weltweit und auch in Deutschland, fast panikhaft fiel der Markt und schloss dann bei 12.367,45 Punkten. TIEFROT - wieder einmal. Besonders betroffen Reisewerte wie Lufthansa, Fraport, die sparen müssen, und andere "übliche Verdächtige". Lichtblick, auch wenn nicht im Kurs der Aktie widergespiegelt: Steinhoff liefert Umsatzzahlen für letztes Quartal - kleiner, fokussierter, wachstumsstärker - fehlend informationen zum konkreten Verhandlungsstand bei den Rechtsstreitigkeiten und dem weiteren Pepco Group Vorgehen: Listing, Verkauf oder ... Gab noch andere News an diesem Tag: Aixtron - 2019 innerhalb der Prognose, aber weniger Umsatz, die Zalando liefert gute Zahlen für 2019 und vieles spricht für weiteres Wachstum in 2020, positiv auch 2G Energie mit kräftigem Wachstum, bei WIRECARD' gab es auch neue Informationen;SHORT's ziehen sich zurück, Citibank verkauft massiv Aktien und Ingenicos Zahlen zeigen, wie gut Wirecard  operativ eigentlich ist. Die Aktionäre von freenet werden sich auch 2020 auf eine "fette" Dividende freuen können - bester Puffer nach unten für eine Aktie. UND ThyssenKrupp bekommt 17,2 Mrd. für Elevator, guter Preis, jetzt gilt's.

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

Freitag: Keine Chance auf die eigentlich überfällige technische Gegenbewegung - überverkauft, na uund - PANIKTIME. Eröffnung bei 11.891,87, Schluss bei 11.890,35 Punkten, zwischendurch war es noch tiefer. Natürlich gab es auch Unternehmensmeldungen, die aber im allgemeinen Getümmel untergingen.

Evotec fällt stärker als andere Werte, sind das Einstiegskurse?- das fragten wir uns ratlos. Die va-Q-tec verdreifacht den Gewinn und ist optimistisch für 2020, Morgens gingen wir noch von einer technischen Gegenbewegung aus und mutmaßten warum einige Werte besser alufen müssten, die Gründe bleiben, das Timing war falsch:Spannender Tag für Wirecard, Steinhoff, Varta und ThyssenKrupp Die Firma aixtron traf es als erste:Aixtron muss melden, dass ein Mitarbeiter positiv auf Corona-Virus getestet wurde.

Und KROMI durchläuft die Restrukturierung, USU liefert Zahlen, wichtig in ruhigeren Tagen.

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei 13.231,38 Punkten und schloss Ende der Woche bei 11.890,35 Punkten (XETRA-Schluss 17:45 Uhr). Katastrophenwoche. Kann nächste Woche eigentlich nur aufwärts gehen, so negativ wie jetzt die Stimmung solllte Corona eigentlich nicht wirken oder unterschätzen wir die Folgen der Krankheit, Pandemie? Schwere Frage, einzelne Perlen sollte man sich auf jeden Fall ansehen...

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: DAX| Powered by
GOYAX.de
 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner