MDAX | Cancom braucht England nicht. Platow Brief ist von der Aktie überzeugt.

Post Views : 131


Unruhige Börsenzeiten. Abnehmende Dynamik an den Börsen. Angeschlagene Charttechnik. Vielleicht nähern wir uns wirklich nun einer Korrektur, die eigentlich schon überfällig ist. Trotzdem werden gute Werte weiterhin ihren Weg gehen. Branchenrotation, Gewinnmitnahmen oder was auch immer. Meinungen von kompetenter Seite behält ihren Wert. In diesem Sinne ein Kommentar von Platow zu einem spannenden MDAX-Wert:

Anders als von uns in PB v. 4.6. erwartet, hat Cancom-CEO Rudolf Hotter die 2021er-Ziele (deutliches Umsatz- und EBITDA-Wachstum) nach dem Verkauf des profitablen UK-Geschäfts nicht eingedampft, sondern bestätigt. Der IT-Dienstleister erzielte einen satten Buchgewinn von 225 Mio. Euro, der sich im Periodenergebnis niederschlagen wird.

Dass Hotter an der Prognose festhält, obwohl ihm jetzt 16% des 2020er-EBITDA fehlen, liegt an der starken Entwicklung der Münchner. Sie konnten das EBITDA im 1. Hj. um 37,2% auf 63,3 Mio. Euro steigern – im Q2 betrug der Zuwachs sogar 60,6%. Auch das Umsatzwachstum von 18,6% überzeugt, da es v. a. organischer Natur war.

UND GEFALLEN IHNEN DIE KLAREN AUSSAGEN UNSERES GASTBEITRAGES AUS DEM AKTUELLEN PLATOW BRIEF? Wir werden Ihnen in den nächsten Wochen jeweils eine Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe präsentieren und wenn es ihnen gefällt:

Jetzt “4 Wochen gratis lesen und danach 30% sparen”

Der Blick nach vorn muss natürlich um den Verkaufserlös bereinigt werden: Für 2022 erwarten wir einen Anstieg des Gewinns je MDAX-Aktie (52,42 Euro; DE0005419105) von knapp 30% gegenüber dem Vorkrisen-Jahr 2019. Das ergibt ein KGV von 39 (historisch: 29), das 2023 nach einem Gewinnanstieg von ca. 15% auf 34 sinken sollte. Durch die jüngste Kurskorrektur von knapp 10% sehen wir daher wieder Potenzial.

Wir stufen Cancom auf Kaufen hoch. Stopp: 42,20 Euro.


Chart: CANCOM SE | Powered by GOYAX.de

Die Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Dieser Bericht ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keine Haftung übernommen.

Freiverkehr | AURELIUS scheint etwas in petto zu haben. Sucht Geld.
Prime Standard | Hapag-Lloyd beteiligt sich am JadeWeserPort

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post

Menü