wrapper

Die Aareal Bank AG (ISIN: DE0005408116) - Gruppe hat sich an PropTech1 Ventures, einen auf europäische PropTech-Startups spezialisierten Venture-Capital-Fonds, beteiligt.

Der sektorspezifische Fonds ist fokussiert auf die Immobilienwirtschaft. Die im MDAX an der Deutschen Börse notierte Aareal Bank ist ein führender Anbieter von smarten Finanzierungen, Software-Produkten und digitalen Lösungen für die Immobilienbranche und angrenzende Industrien.

Mit dem Investment eines mittleren einstelligen Millionenbetrags in PropTech1 Ventures treibt die Aareal Bank Gruppe ihre strategische Agenda weiter voran, relevante Ökosysteme der Immobilienwirtschaft zu durchdringen. "Für unser konzernweites Start-up-Programm sind wir immer auf der Suche nach frischen Ideen und innovativen Ansätzen, um unseren Kunden in einer Welt voranschreitender Technologisierung weiterhin überzeugende Lösungen zu bieten. PropTech1 passt als führender PropTech-Fonds in Europa perfekt zu unserem Ansatz, dieses Engagement weiter auszubauen", erläutert Henning Zander, Leiter des Start-up-Programms der Aareal Bank Gruppe.

"Die Aareal Bank Gruppe ist nicht nur die zweite Bank in Folge, die wir als Mitinvestor aufnehmen, sondern vor allem eine weitere Bereicherung für unseren Ansatz, aktive Player der Digitalisierung der Immobilienwirtschaft in einem unabhängigen Venture-Capital-Fonds zu vereinen. So erhalten die aussichtsreichsten PropTech-Unternehmen neben Eigenkapital auch den größtmöglichen Mehrwert", so Marius Marschall von Bieberstein, Founding Partner von PropTech 1 Ventures.

Passt in die Übernahmestrategie

So hat man Anfang des Jahres bereits die plusForta GmbH, einen marktführenden Vermittler für Mietkautionsbürgschaften in Deutschland, übernommen. Mit der Akquisition erweitert die Aareal Bank Gruppe ihr immobilienwirtschaftliches Leistungsspektrum und stärkt zugleich das Angebot an digitalen Lösungen für die Wohnungswirtschaft und deren Kunden. Der Erwerb wurde erfolgreich abgeschlossen, über die Konditionen des Erwerbs wurde Stillschweigen vereinbart.

Die plusForta GmbH mit Sitz in Düsseldorf und einem Büro in Berlin wurde 2008 von der SchneiderGolling & Cie. Beteiligungsgesellschaft mbH und der Capitol Immobilien GmbH gegründet. Das Unternehmen vermittelt über die beiden Online-Plattformen kautionsfrei.de und kautionsfuchs.de erfolgreich Kautionsbürgschaften der R+V Versicherung und Württembergischen Versicherung an Kunden. Kautionsbürgschaften haben sich als Alternative zur Barkaution bereits etabliert und werden als Mietsicherheit akzeptiert.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Das Angebot richtet sich an Mieter von Wohnungen und Gewerbeimmobilien. Die Anzahl der bis dato vermittelten Bürgschaftsverträge liegt bei rund 160.000. Die plusForta ist bundesweit mit namhaften Kooperationspartnern der Immobilien-, Finanz- und Versicherungsbranche vernetzt.

"Mit der Akquisition der plusForta GmbH setzen wir unser Zukunftsprogramm "Aareal 2020" weiter um. Wir ergänzen zum einen unsere Wertschöpfungskette und stärken zugleich unsere Position im Kautionsbereich. Unsere Kunden aus der Immobilienwirtschaft erhalten damit rund um das Thema Mietsicherheiten alles aus einer Hand. Dies ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, der führende Anbieter für digitale Kautionslösungen für die Immobilienwirtschaft zu werden", erklärte Thomas Ortmanns, Vorstandsmitglied der Aareal Bank AG.

"Wir freuen uns, dass wir mit der Aareal Bank einen zukunftsweisenden strategischen Partner gefunden haben, dessen Leistungsportfolio wir ergänzen und mit dem wir unser digitales Angebot einem noch größeren Kundenkreis zugänglich machen können als bisher", so Robert Litwak, Geschäftsführer der plusForta GmbH.

...und was kommt noch?

Digitalisierung, FinTech und die Aareal Bank hat begonnen sich in diese Richtung zu bewegen. Wir sind gespannt, ob zukünftig mutigere Schritte in die - so sollte man meinen - richtige Richtung erfolgen. Die Karten im finanzmarkt werden neu gemischt und entweder passt man sich an oder wird bedeutungslos.

... auf jeden Fall ist der PropTech...

... Deutschlands erster - nach eigener Aussage - auf europäische PropTech-Startups spezialisierter Venture-Capital-Fonds. Nachdem die Immobilienwirtschaft, der sogenannte "schlafende Riese", jahrzehntelang echte Innovation gescheut hat, steht sie nun aufgrund der voranschreitenden Digitalisierung vor einschneidendem Wandel. Dies birgt enorme Chancen für PropTech-Startups, die sich auf die Optimierung, Digitalisierung und Disruption der Immobilienbranche fokussieren. Der VC-Fonds wurde gemeinsam vom Immobilienunternehmer Marius Marschall von Bieberstein (Managing Partner evoreal) und den Managing Partnern der COOPERATIVA Venture Group, Nikolas Samios und Anja Rath, ins Leben gerufen und wird u.a. von den Venture Partnern Dr. Beat Schwab (ehemaliger Head of Global Real Estate Asset Management Credit Suisse), Andreas Wende (geschäftsführender Gesellschafter NAI apollo), Christian Vollmann (CEO & Gründer nebenan.de und "Business Angel des Jahres 2017"), Kristofer Fichtner (Mitgründer Thermondo), Nicholas Neerpasch (CEO & Mitgründer von Doozer) und Dr. Peter Staub (CEO & Gründer der Immobilienberatung pom+) aktiv unterstützt. Zu den Gesellschaftern des Fonds gehören bislang ca. 30 Immobilienunternehmen und -unternehmer aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette. PropTech1 bietet PropTech-Unternehmen somit zusätzlich zu Risikokapital Expertise und Marktzugang von führenden Experten der traditionellen Immobilienwirtschaft, der PropTech-Szene und dem Venture-Capital-Bereich. Seinen Fondsinvestoren bietet PropTech1 durch sein Analysten-Team, das die Fokusregionen DACH, UK und Nordics abdeckt und darüber hinaus internationale Trends beobachtet, Zugang zu den nach unserem Empfinden interessantesten Startups der Szene, ausgewiesene Venture-Capital-Methodenkompetenz, wirtschaftliche Partizipation sowohl über den Fonds als auch durch direkte Co-Investment-Opportunitäten sowie den moderierten Austausch zwischen anderen innovationsaffinen Immobilienunternehmen untereinander und mit den PropTech-Startups selbst.

Aktuell (27.06.2019 / 09.53 Uhr) notieren die Aktien der Aareal Bank AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,19 EUR (+0,83 %) bei 23,12 EUR.


Chart: Aareal Bank AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005408116

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de