Anzeige

KW 40 | Woche im Seitwärtsmodus mit CureVac, BionNTech, Aurelius, Grenke, Nel, Nikola, DIC im Fokus – wohin geht es weiter?

Post Views : 0

Eine Woche mit einer klaren Richtung: KEINE. Zwischen dem Eröffnungskurs am Montag und dem Schlusskurs am Freitag liegen genau 16 Punkte (12.673,73 – 12.689,04) – und doch ist einiges passiert. Und die Coronaerkrankung des POTUS war am Freitag für dieses letztendliche Auf-der-Stelle-Treten verantwortlich.

Letztes Wochenende machten wir uns Gedanken, über die zukünftige Richtung des Aktienmarktes. Wo geht es hin? News von Nordex, Grenke, Aurelius, GEA, Varta u.a. und der Markt verliert 5% – 200-Tage-Linie in Reichweite, Aber letztendlich sahen viele Anleger den Kursrückschlag der Vorwoche als Kaufkurs-angebot und griffen diese Woche zu. Wobei die generellen – negativen – Themen: Die zweite Corona-Welle, drohender Brexit ohne Vertrag, wirtschaftliche Probleme, Präsidentschaftswahlkampf in den USA, Eskalation im US-China-Handelskonflikt, drohende Pleitewelle aufgrund der wirtschaftlichen Folgen Coronas, stehen im Raum. Und bleiben vorerst. Sie stehen einer Bewegung auf neue Höchststände entgegen und werden so auch in den nächsten Wochen die Börse wohl in einer relativ engen Range halten: Nach oben beginnen Gewinnmitnahmen die Kurse zurückzuholen, nach unten werden “Schnäppchen”- Kurse gesehen. DIE ZEIT DER EINZELWERTE DERZEIT, sowohl mit ausreißern nach unten wie Grenke, Nikola, Nel, Bayer, als auch nach oben wie bei Manz, LPKF, Hochtief – Um so schwerer einen Ausblick zu wagen – zuviele Einzelereignisse/Einzelnachrichten, die zu Kursausschlägen in die eine oder andere Richtung führen können. Gerade das war bereits letztes Wochenende auch bei den Wasserstoffaktien Thema: Abwärtstaumel bei NEL und NIKOLA, Buy the Dip bei Bloom Energy, Ballard Power takes China, Plug überzeugt Linde.

Montags ging es mit 12.673,73 Punkten los,  Schluss bei 12.870,87 Punkten,  Tiefs der Vorwoche schienen vergessen, also wieder alles gut und hoch Richtung 13.000 Punkte? So einfach war es dann nicht. Ein Newcomer, der im Laufe der Woche imme rmehr Begeisterung bei den analysten fand, der Erstkurs war jedoch weit unter den Erwartungen: Siemens Energy – Aktie handelt tiefer als erwartet – Abgabedruck bestätigt sich. Besser lief es bei LPKF mit 18 Mio. Rahmenvertrag – der Markt feiert mit, Aktie kräftig im Plus. Wenn es schlecht läuft versucht man zu retten was geht, so auch NEL: muss in die Verlängerung gehen, ob der Insiderkauf dabei hilft? Aller Anfang ist schwer, vor allem wenn das Ergebnis offen scheint. Grenke beginnt die Vorwürfe abzuarbeiten – noch viel zu tun. Smallcap ganz groß – zumindest mit ganz großer Zukunft. SNP entwickelt sich immer weiter zum Top Pick – Fujitsu liefert Umsätze im zweistelligen Millionenbereich. Und einen Blick für die Dimensionen des Shorteinflusses auf einen Aktienkurs liefert die Bundesbank: Varta – Bundesbank gibt Indiz wie hoch der reale Shortstand bei der Aktie sein könnte

NACHTRAG 03.10.2020, 11:36 Uhr: H2-Update: Nel scheitert, Nikola wehrt sich, Plug Richtung Allzeithoch, Ballard direkt dreimal erfolgreich, Bloom übersteht Paketplatzierung gut, SFC hofft aufv Defense-Auftrag

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Dienstag eröffnet bei 12.817,79 Punkten und wieder geschlossen bei 12.825,82 Punkten – der Schwung von Montag schon wieder perdu – ratloses Schulterzucken und Erklärungsversuche mit Elliotwellen. Gegen die Unsicherheit stemmt sich ein Optimist: Ballard Power versechsfacht Kapazität und arbeitet mit MAHLE AG an Eroberung des LKW-Marktes. Und die Krisengewinnerbranche Baumärkte meldet sich zu Wort: Hornbach setzt starkes Wachstum fort. Der Zulieferer HELLA verkauft an VW ein Stück Zukunft – a.o. Ertrag 100 Mio. EUR – man konnte sowieso nicht vorne mitspielen, also konsequent.. Und auch im Norden denkt man an Aktivitäten für eine bessere Zukunft: HHLA kauft sich in Triest ein Während Ballard erweitert, muss ein anderer Wasserstoffwert sein Scheitern eingestehen: NEL muss jetzt ganz schnell die gescheiterte Kapitalerhöhung vergessen machen, sonst… Spezialmaschinenbauer mit Sonderkonjunktur – der erste Streich in dieser Woche am Dienstag: Manz winkt ein Folgeauftrag – E-Mobility beflügelt auch hier

Wirecard Anleger – Geld zurück, vielleicht – aber zumindest ohne weitere Kosten… EXKLUSIVINTERVIEW MIT ANLEGERANWALT – noch immer aktuell!

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_02)}

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

12.754,77 Punkte, so ging es am Mittwoch weiter und am Ende schloss der Markt bei 12.760,73 Punkten. Plug Symposium war erfolgreich: Plug Power erfährt Rückenwind durch Analysten. Und Impfstoffforschung ist in Coronazeiten spannender als jeder Krimi: CureVac startet die nächste Stufe der Rakete. Während ein Shortliebling mit seiner Beteiligung HanseYachts leidet – Abschreiber braucht mehr als 50% des Eigenkapitals auf, Aurelius muss wieder mal helfen und eine empfindliche Einbuße im NAV hinnehmen muss – auf Tagesbasis: Aurelius sieht seine Beteilgung HanseYachts allein heute um knapp 30% fallen Es gibt natürlich auch immer noch Belohnungen für Erfolg und Visionen mit Substanz:  Ballard Power platziert 250 Mio. USD ohne Probleme – besser als NEL

FINANZKRISE 2008 war nichts gegen das,was kommen wird. WIE SCHÜTZT MAN SICH? UND SEIN VERMÖGEN? Derjenige, der bereits die Finanzkrise kommen sah, sagt jetzt.

Donnerstag mit der Eröffnung bei 12.812,08 Punkten und dem Schluss bei 12.730,77 Punkten. Wer hätte es für möglich gehalten: BioNTech einer der wenigen, der noch vor den Präsidentschaftswahlen möglicherweise Zulassungsantrag (Notfall) stellen könnte – Moderna rudert da zurück! Und der zweite Schlag diese Woche mit viel Zukunft: Manz holt sich 20 Mio. EUR Auftrag in der Slowakei, Aktie springt an – Rechenexempel: 100 MWh-Produktion bringt 20 Mio. EUR für Manz, der Kunde will 10 GWh am Ende… Während man auch im norden zufrieden sein kann: Nordex mit Folgeauftrag in der Türkei – kontinuierlich. Die  DIC kauft für Kunden 160 Mio. EUR Transaktionsvolumen – laufende und einmalige Erträge gesichert und nähert sich so der Erfüllung der selbstgesteckten Jahresziele.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_03)}

Freitag trotz angekündigter positiver Impulse ging es wegen der Meldung des Tages, vor Eröffnung der Deutschen Aktienmärkte : “Donald und Melania Trump haben Corona” runter mit dem DAX. Nach 12.558,78 Punkten zur Eröffnung, gab es eine leichte Erholung auf 12.689,04 zum Wochenschluss. Sonst noch? Hochtief schossen anch oben – die spanische Mutter ACS wird wohl ihre Industriebeteiligungen nach Frankreich los und kann so ihren Hochtiefaktienanteil behalten – vorher war spekuliert worden, dass die Spanier aus Geldbedarf für ihre hohen Schulden ihre Hochtiefbeteiligung “versilbern” müssen. ACS mehr als 20% im Plus, Hochtief mehr als 10%. Grenke findet sich neuen Vorwürfen der Geldwäsche gegenüber – die Quartalszahlen finden mehr Beachtung – insgesamt unaufgeregter Handel der Aktie. Ob Ruhe vor dem Sturm? Wer weiss.

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei 12.998,90 Punkten und schloss Ende der Woche bei 12.689,04 Punkten (XETRA-Schluss 17:45 Uhr). Und so sind wir wieder da, wo wir schon einmal waren: Seitwärts, impulslos. Auf Dauer sollte es sich ändern. Einige reden schon von einer Ralley, beginnend 7 Tage vor den US-Wahlen – wieso eigentlich genau 7? Andere haben Angst vor weiter steigenden Coronazahlen und drohenden wieteren Lock-Downs. Und andere erwarten den Knall zwischen USA-China im Hnadelsstreit – deutet ehe rauf Hopp oder Top hin und nicht auf weitere Seitwärtsbewegungen oder?

NACHTRAG 03.10.2020, 11:36 Uhr: H2-Update: Nel scheitert, Nikola wehrt sich, Plug Richtung Allzeithoch, Ballard direkt dreimal erfolgreich, Bloom übersteht Paketplatzierung gut, SFC hofft aufv Defense-Auftrag

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: DAX| Powered by
GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
 
 
Prime Standard | GK Software erreicht wichtigen Meilenstein
H2REIHE-KW40-Update | Kursererholung voraus? Nel scheitert, NIKOLA kämpft, Ballard punktet mit 250 Mio. & Mahle, Plug überzeugt, Bloom übersteht Paketabgabe, SFC hoffft auf…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

Menü