HELMA Eigenheimbau veröffentlicht Geschäftsbericht

Post Views : 572

HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2022Die HELMA Eigenheimbau AG hat heute ihren Geschäftsbericht 2022 veröffentlicht und bestätigt darin die am 07.03.2023 bekannt gegebenen vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr. Neben einer detaillierten Darstellung der Geschäftsentwicklung beinhaltet der Geschäftsbericht auch eine ausführliche Betrachtung der strategischen Adjustierung des HELMA-Konzerns, welche mit Blick auf die immensen makroökonomischen Herausforderungen erforderlich sind, um dem aktuell vorherrschenden Marktumfeld bestmöglich zu begegnen und auch das Jahr 2023 aus der Position der Stärke zu bestreiten.

Im Jahr 2022 erzielte der HELMA-Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 302,5 Mio. EUR (Vj: 331,5 Mio. EUR) und ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 3,5 Mio. EUR (Vj: 27,3 Mio. EUR), welches außerordentliche Aufwendungen im Zusammenhang mit der Insolvenz der Natura-Holzbau GmbH, einem vormals wesentlichen Generalunternehmer der HELMA Ferienimmobilien GmbH, in Höhe von 17,6 Mio. EUR sowie Aufwendungen für Personalmaßnahmen in Höhe von 3,6 Mio. EUR beinhaltet. Demgegenüber stehen Erträge aus der Teilauflösung von Verbindlichkeiten in Höhe von 2,4 Mio. EUR. Ohne Berücksichtigung der dargestellten Sondereffekte, welche saldiert rund 18,8 Mio. EUR betragen, würde das Konzern-EBT mit rund 22,3 Mio. EUR in einem sehr herausfordernden Marktumfeld auf gutem Niveau liegen.

Dividende von 0,40 EUR je Aktie vorgesehen

Für das Jahr 2022 weist die HELMA Eigenheimbau AG im Einzelabschluss nach HGB einen Bilanzgewinn von 3,5 Mio. EUR (Vj: 13,8 Mio. EUR) aus. Der Dividendenvorschlag beläuft sich auf 0,40 EUR je Aktie (Vj: 1,72 EUR).

Ausblick 2023

Unter Berücksichtigung des Auftragsbestands und der Projektpipeline zum 31.12.2022 sowie unter der Annahme, dass sich die weiterhin verhaltene Nachfrage im Jahresverlauf 2023 stetig verbessert, erwartet der HELMA-Konzern für 2023 ein profitables Geschäftsjahr mit einem positiven EBT in etwa auf Vorjahresniveau (Vj: 3,5 Mio. EUR) sowie Umsatzerlösen leicht bis moderat über dem Vorjahreswert (Vj: 302,5 Mio. EUR).

Eine signifikante Wiederbelebung der Marktnachfrage vorausgesetzt, strebt der HELMA-Konzern mittelfristig zudem eine kontinuierliche Umsatzsteigerung bei Erzielung attraktiver Margen an. Da derzeit nach wie vor unklar ist, wann die erforderliche Marktnachfrage wieder erreicht wird, sieht HELMA, wie am 11.08.2022 bekannt gegeben, unverändert von der Bekanntgabe einer Guidance über das Jahr 2023 hinaus ab.

Chart
Chart:Helma Eigenheimbau AG. | Powered by GOYAX.de
Deutsche EuroShop: 2022 operativ weiter im Aufwind
Rheinmetall auf Erfolgskurs

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner