Freiverkehr | sino AG mit Prognose für das Konzernergebnis

Post Views : 177

nebenwerte news nebenwerte magazin30.09.2019 – Das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2018/2019 der sino AG (ISIN: DE0005765507), das in der Konzernbilanz den sino Aktionären zuzurechnen ist, hat der Vorstand heute prognostiziert. Eine Prognose insoweit war in der Ad hoc – Mitteilung vom 3. September 2019, unter Angabe der Gründe dafür, nicht enthalten.

Da das laufende Geschäftsjahr 2018/2019 am heutigen Tag endet, geht der Vorstand nun davon aus, dass die am 16. Juli 2019 per Ad hoc mitgeteilte Anteilsveräußerung durch die sino Beteiligungen GmbH und die ausstehende Kapitalerhöhung bei der Trade Republic Bank GmbH, einem Unternehmen, an dem die sino Beteiligungen GmbH, eine 100%-ige Tochter der sino AG, 48,1 % des Grundkapitals hält, erst im nächsten Geschäftsjahr, das am 1. Oktober 2019 beginnt, durchgeführt werden.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2018/2019, das in der Konzernbilanz den sino Aktionären zuzurechnen ist, wird derzeit vorläufig im Bereich zwischen -750 TEUR und -950 TEUR erwartet.

Die Entwicklung der Trade Republic Bank GmbH im Geschäftsjahr 2018/2019 beurteilt der Vorstand der sino sehr positiv.

Aktuell (30.09.2019 / 15:33 Uhr) notieren die Aktien der SINO AG  im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,36 EUR (+8,00%) bei 4,86 EUR.


Chart: Sino AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
Prime Standard | Elmos Semiconductor schließt Verkauf erfolgreich ab
MDAX | Axel Springer muss fleißig anpassen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post