Freiverkehr | Bitcoin Group: Sind das die Märkte der Zukunft?

Post Views : 79

Die Bitcoin Group SE (ISIN: DE000A1TNV91) gibt bekannt, dass am 15. Januar 2018 der Vertrag über den Erwerb von 50 % der Geschäftsanteile an der

Sineus Financial Services GmbH mit Sitz im niedersächsischen Melle notariell beurkundet wurde. Der Kaufpreis liegt im unteren sechstelligen Bereich.

Die Sineus Financial Services GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) im geführten Register Unabhängiger Honorar-Anlageberater nach § 93 WpHG eingetragenes Finanzdienstleistungsinstitut mit der Erlaubnis für das Erbringen von Anlagevermittlung, Anlageberatung und Abschlussvermittlung. Als unabhängiges Finanzdienstleistungsinstitut wurde die Sineus Financial Services GmbH bereits 2001 gegründet und war damit einer der Vorreiter in der Honorarberatung, die kundenfreundliche Dienstleitungen ohne Interessenkonflikte zum Ziel hat. Mit dem Verzicht auf Provisionen von Kreditinstituten oder Fondsgesellschaften ermöglicht die Sineus Financial Services GmbH eine Steigerung der persönlichen Rendite für ihre Kunden.


Schon drin? Das Wikifolio des Nebenwerte Magazins „Dt. FinTech/Blockchain/Bitcoin“ ist schon längst bei der Bitcoin Group dabei. Warum? Bitcoin Group bekommt durch seine hohe Bewertung die Chance sein Beteiligungs-Portfolio durch die Währung „Aktie“ aufzubauen.


Die Beteiligung ist Teil der angestrebten Wachstumsstrategie der Bitcoin Group SE, ihr Serviceportfolio mit einem Finanzdienstleister weiter auszubauen. „Auch wenn wir die seit vielen Jahren gute Zusammenarbeit mit bestehenden Partnern sehr schätzen und weiterführen möchten, waren wir unseren Aktionären und Kunden gegenüber in der Pflicht, den Betrieb und die Weiterentwicklung von Bitcoin.de jederzeit auch aus eigener Kraft gewährleisten zu können. Mit der Beteiligung an der Sineus Financial Services GmbH haben wir diese Pflicht nun erfüllt und erhalten zudem die Option, nach der Genehmigung der Transaktion durch die Aufsichtsbehörden, zukünftig auch anderen Unternehmen Dienstleistungen im Bereich von Kryptowährungen über die Sineus Financial Services GmbH anbieten zu können. Darüber hinaus prüfen wir die Möglichkeit, unseren inzwischen nahezu 700.000 Kunden bei Bitcoin.de auch regulierte Finanzinstrumente wie z. B. Token, die im Rahmen von Initial Coin Offerings (ICO) ausgegeben werden, aber auch klassische Wertpapieranlagen über die Sineus Financial Services GmbH anbieten zu können. Die gemeinsame Nutzung des Know-hows, des Produktportfolios sowie der Kundenbasis wird Synergien und Cross Selling-Möglichkeiten schaffen, die zur Beschleunigung unseres Wachstums beitragen werden“, sagt Michael Nowak, geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE.

Die Transaktion steht unter der aufschiebenden Bedingung der Zustimmung der relevanten Aufsichtsbehörden. Das Closing soll im ersten Halbjahr 2018 stattfinden.

Aktuell (16.01.2018 / 08:39 Uhr) notieren die Aktien der Bitcoin Group SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,70 EUR (-1,34 %) bei 51,50 EUR.


Chart: Bitcoin Group SE | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


TecDAX | Nordex: So kann es weiter gehen
SDAX | Rational: Umsatz wächst um fast 15 Prozent

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü