Freiverkehr | Aurelius Chart-Analyse

Post Views : 401

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) bietet charttechnisch ein trauriges Bild mit kleinen Lichtblicken.

Die Aurelius ist als Beteiligungsgesellschaft bei ihrer Bilanzerstellung darauf angewiesen Unternehmen zu bewerten. Unternehmensbewertungen sind ein schwieriges Feld und bieten Interpretationsspielräume, die der Aurelius immensen Ärger mit sogenannten Shortsellern beschert haben und bescheren. Es werden zu hohe Bewertungen unterstellt. Ärger heisst in diesem Fall auch negativen Einfluss auf die Kursentwicklung.  Diese Sonderfaktoren erschweren es die Chartanalyse und deren Signale als Hilfe für die Prognose zukünftiger Kursentwicklungen zu wählen.

aurelius gleitender durchschnitt 20181030

Der Chart zeigt schön die Auswirkungen der ersten Shortattacke Ende März 2017, die nachfolgenden Erholungsversuche verbunden mit Kaufsignalen bei Durchstoßen der Neunzig- respektive 200 Tagelinie von unten und dem letzten Signal zum Verkauf seit dem Sommer diesen Jahres. Dieses Verkaufssignal ist noch unverändert gültig. Die Kursentwicklung nach unten erfolgt innerhalb eines Trendkanals, der noch kein Ende gefunden hat. Eine Bodenbildung steht aus. Je nach Betrachtungsweise könnte man in den letzten Tagen die Andeutung einer Bodenbildung erkennen. Hier ist die Kursentwicklung der nächsten Tage wichtig. Möglicherweise dreht das Signal.

aurelius xx1 20181030

Der RSI spricht eher gegen eine Trendwende bei der Aurelius. Die Erholungsversuche der letzten Tage zeigen noch keine Wirkung. Auch hier sieht es aktuell eher negativ aus.

aurelius xx2 20181030

Auch der OBV sendet kein positives Signal. Eine Verbesserung der Lage erfordert auch hier eine signifikante Trendumkehr. Unter 38 wäre die Tür für neue Tiefs geöffnet.

aurelius volumen 20181030

Schön ist, dass bei Aurelius fast generell die Handelsvolumina bei steigenden Kursen höher sind als bei fallenden Kursen. Es deutet auf ein Aufwärtspotential der Aktie hin. „Wenn mehr bei steigenden Kursen handeln, als bei fallenden Kursen, deutet das auf eine generell mehr positive Einstellung zu dieser Aktie hin.“

aurelius macd 20181030

Der MACD sendet leicht positive Signale und steht als einziger technischer Indikator auf annähernd grün für die Aktie. Auch hier könnte bei einer positiven Kursentwicklung in den nächsten Tagen ein eindeutiges Longsignal entstehen.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass Aurelius gerade in einer charttechnisch interessanten Position ist: eine angedeutete Bodenbildung und die Möglichkeit den Trend durch eine Gegenbewegung in Richtung 43 zu brechen machen den Bullen etwas Hoffnung. Die große fundamentale Unsicherheit bleibt das wesentliche Interesse der Shortpositionen ihren Gewinn auszubauen. Wie hoch die Bereitschaft der Shorts ist weitere Positionen aufzubauen, um auch charttechnisch das Bild der Aurelius Aktie einzutrüben, bleibt die große Unbekannte.

Aktuell (31.10.2018 / 08:04 Uhr) notieren die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,56 EUR (-1,37 %) bei 40,28 EUR.

 {loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

TecDax | Wirecard setzt wieder neue Maßstäbe
Prime Standard | PSI mit deutlicher Gewinnsteigerung

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner