Fintech aifinyo AG nach starkem Q4 mit Rekordzahlen für 2022

Post Views : 87

Die aifinyo AG (ISIN: DE000A2G8XP9) hat im Jahr 2022 Rekordzahlen auf allen Ebenen erreicht. Dabei hat die positive Geschäftsentwicklung im vierten Quartal sogar an Dynamik gewonnen. Nachdem das B2B-Fintech bereits im dritten Quartal 2022 beim Transaktionsvolumen* erstmals die Marke von 100 Mio. EUR geknackt hatte, wurden von Oktober bis Dezember 115 Mio. EUR erreicht. Im vierten Quartal 2021 waren es 75 Mio. EUR.

Im Gesamtjahr 2022 hat der Betreiber einer in Deutschland einzigartigen cloudbasierten Smart Billment Plattform rund um das Management, die Finanzierung und die Bezahlung von Rechnungen nach vorläufigen Berechnungen das Transaktionsvolumen von 269 Mio. EUR um 40,5 % auf 378 Mio. EUR gesteigert. Der Umsatz legte um 22,7 % auf 54 Mio. EUR zu. Den Rohertrag (Gesamtleistung reduziert um Warenaufwände und Abschreibungen des Leasinganlagevermögens) als eine der wichtigsten Key Performance Indicator hat aifinyo in 2022 deutlich überproportional um 75 % auf 14 Mio. EUR gesteigert. Auch die Ergebnisentwicklung war erfreulich: Das Ergebnis vor Steuern (EBT) von aifinyo legte von 0,1 Mio. EUR auf 1,3 Mio. EUR zu.

„Dass wir das vierte Quartal 2022 – und damit das Gesamtjahr – auf Rekordniveau abschließen, war vor dem Hintergrund der gesamtwirtschaftlichen Perspektiven in Deutschland so nicht unbedingt zu erwarten. Die positive Entwicklung zeigt, dass aifinyo sehr solide aufgestellt ist“, sagt aifinyo-Vorstand Stefan Kempf. „Zum Wachstum haben praktisch alle Geschäftsbereiche beigetragen. Die wiederkehrenden SaaS-Umsätze unserer Abo-basierten Tools rund um das Rechnungs- und Liquiditätsmanagement genauso wie Erlöse aus Finanzierungleistungen. Auch die erfolgten Übernahmen von Billomat und Fundflow zahlen sich bereits aus.“ 

Nach dem Rekordjahr 2022 ist aifinyo optimistisch für 2023 – trotz aller bestehenden gesamtwirtschaftlichen Unsicherheiten. Inzwischen managen rund 10.000 Unternehmerinnen und Unternehmer in Deutschland ihre Rechnungen, Finanzierungen und Cashflows mit aifinyo. Allein in Deutschland umfasst die Zielgruppe 4 Mio. Unternehmen und der Markt ist noch wenig erschlossen.

Ballard Power’s Brennstoffzellen – geht auch stationär. Vor Hollands Küste. Ballard liefert 1 MW FC. Erst der Anfang für das 759 MW Projekt?
USU Software Aktie auf dem Weg nach oben? Stetige Auftragseingänge helfen doch. Heute Medienbranche.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post