Entry Standard – German Startups will mit Verkäufen Portfolio straffen

Post Views : 86

26.01.2017 – Die German Startups Group Berlin GmbH & Co. KGaA (ISIN: DE000A1MMEV4) hat heute Morgen in einer Meldung mitgeteilt, dass man die Straffung des Portfolios durch den Verkauf von Beteiligungen anstrebt. Wie die Startup-Schmiede weiter ausführt, sollen in den nächsten Monaten attraktive Opportunitäten genutzt werden, um die Realisierung von Gewinnen zu nutzen und das Portfolio auszudünnen.

Wie das Unternehmen in der heutigen News außerdem bekannt gab, wird man in Kürze zwei Beteiligungen aus dem „Mittelfeld des Beteiligungsportfolios“ verkaufen. Eine entsprechende Vereinbarung dazu wurde jetzt geschlossen.

Um welche Beteiligungen es sich handelt und an wen die Anteile verkauft werden sollen, wurde indes noch nicht erwähnt. Wie das Berliner Unternehmen ausführt, werden jedoch gemessen an den Anschaffungskosten nennenswerte Gewinne realisiert. Insgesamt sollen der German Startups Group durch die beiden Transaktionen gemäß der Vereinbarung 800.000 EUR in bar zufließen.   

Die Aktie notiert am späten Vormittag unter geringem Handel bei 1,879 EUR und liegt damit +1,73% über dem Schlusskurs von gestern.

 

German Startups Group Berlin GmbH & Co. KGaA
Chart: German Startups Group Berlin GmbH & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: Die German Startups Group realisiert Gewinne an zwei Portfoliounternehmen

Entry Standard – Aktie von Nanogate nach Erhöhung der Umsatzprognose im Plus
TECDAX – SMA Solar Technology rechnet weiter mit sinkendem Umsatz

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post