wrapper

NEWS24.09.2020 -SNP Schneider-Neureither & Partner AG (ISIN: DE0007203705) und Fujitsu Limited haben heute eine Vereinbarung zur strategischen Zusammenarbeit und Nutzung der SNP-Software CrystalBridge(R) und dem BLUEFIELDTM-Ansatz bekanntgegeben. Das Ziel der strategischen Partnerschaft ist es, Fujitsu-Kunden eine automatisierte, flexible und sichere Transformation ihrer IT-Landschaften und Datenstrukturen nach SAP S/4HANA(R) zu bieten.

Die Vereinbarung hat eine Mindestvertragslaufzeit bis Ende 2024 und bedeutet für SNP einen Umsatz im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Fujitsu ist mit 130.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 35 Mrd. US-Dollar das führende japanische IT-Unternehmen mit Kunden in über 100 Ländern.

Passend dazu die am 15.09.2020 gemeldeten Erfolge in der Zusammenarbeit mit Microsoft: "Im engen Austausch mit den Cloud-Experten von Microsoft, dem weltweit größten Softwareunternehmen, haben SNP-Teams jetzt die neue Lösung "Cloud Move for Azure" entwickelt, mit deren Hilfe Microsoft-Kunden ihre Systeme zukünftig risikominimiert umziehen können. Als neue und eigenständige Komponente der CrystalBridge(R) ermöglicht "Cloud Move for Azure" durch die detaillierte Analyse eines bestehenden SAP-Systems eine automatische und präzise Cloud-Dimensionierung. Diese kann in jeder Projektphase bei voller Kostentransparenz flexibel und in Echtzeit angepasst werden."

Von der sich Microsoft offensichtlich einige sverspricht, wenn man den Worten von Dr. Christine Haupt, General Manager Marketing & Operations und Mitglied der Geschäftsleitung der Microsoft Deutschland GmbH, glauben mag: "Viele Unternehmen möchten den Weg in die Cloud gehen, haben jedoch großen Respekt vor der Komplexität des Projekts. Die ,Cloud Move for Azure' Lösung von SNP setzt genau dort an und bietet unseren Kunden einen schnellen und sicheren Weg in die Azure Cloud. Hinzu kommt die langjährige Erfahrung von SNP in der Durchführung von komplexen Datenmigrationen - Kunden profitieren so zusätzlich von der ausgeprägten Expertise unseres Partners."

UND am 14.09.2020: SNP "hat für seine Software CrystalBridge(R) Analysis Extractor 20.07 die SAP-Zertifizierung für die Integration in SAP S/4HANA(R) erhalten." ALLE AMPELN SCHEINEN AUF GRÜN ZU STEHEN UND DIE NÄCHSTEN MONATE SOLLTEN SICH AUCH IN DER BILANZ POSITIV NIEDERSCHLAGEN:

H2-Update 24.09.: NEL wird unter dem Halt der BP-NIKOLA-Gespräche leiden oder?

H2-Update 23.09.: NIKOLA-Aktie fällt auf neue Tiefs - BP lässt erstmal Gespräche stoppen

H2-Update 23.09.: Ballard Power erwartet viel von Chinesischer Regierungsinitiative

Varta - Bundesbank gibt Indiz wie hoch der reale Shortstand bei der Aktie sein könnte

Shop Apotheke will Wandelanleihe in Aktienkapital überführen - gleichzeitig Zinsen sparen

Nordex sammelt Aufträge ein - klein und klein ergibt auch groß

Verbio liefert Rekordjahr ab zum 30.06.2020 und das neue wird - laut Prognose - noch besser

GEA baut weiter um - Verkauf, Verlagerung sind Elemente dieser seit Oktober 2019 umgesetzten Strategie

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Aufträge plus 9% sind bestimmt auch coronabedingt...

 

SNP ist preiswert und schnell - Q2 zeigte die (positive) Richtung

SNP sieht sich weiter auf dem Weg, die Prognose für 2020 zu erfüllen. eine kräftige operative Margenverbesserung von rund 9 Prozentpunkten (EBIT-Marge Q2 2020: -2,5%; EBIT-Marge Q1 2020: -11,6%). Die eingeschlagene Richtung scheint zu stimmen - und auch die Umsatzsteigerung von 14% auf 34 Mio. EUR im Q2 spricht dafür. Das große Geschäft aus der SAP HANA Migration steht in den nächsten Quartalen und Jahren ganz weit im Vordergrund. Die Kooperation mit All for One Group sollte hier in der nächsten Zeit wichtige weitere Wachstumsimpulse liefern.

banner gold cube


Die Schwerpunktverschiebung in Richtung margenstärkerem Geschäfts scheint ungebrochen. Der Auftragseingang lag gruppenweit im ersten Halbjahr 2020 mit rund 93 Mio. EUR um rund 9% über Vorjahr. Auf das Segment Software entfallen rund 29 Mio. EUR (H1 2019: 24,5 Mio. EUR) des Auftragseingangs. Dies entspricht einem Anstieg von rund 19%.

Der Auftragsbestand lag zum 30. Juni 2020 bei 102,7 Mio. EUR nach 71,2 Mio. EUR zum 30. Juni 2019. Dies entspricht einer Steigerung von rund 44%.

MITTLERWEILE ETWAS VORSICHTIGER SEIT DEM 29.04.2020: "Danach erwartet das Management für das Gesamtjahr 2020 unverändert einen Konzernumsatz in Höhe von 145 Mio. EUR bis 170 Mio. EUR sowie eine EBIT-Marge im mittleren einstelligen Prozentbereich."

produkt 02

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. - Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide - zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2TEIL7: Bloom Energy Corp. die bessere Plug Power? Knapp 1 Mrd. USD Umsatz mit Brennstoffzellen und jetzt "green" mit Elektrolystechnik zusätzlich

Wasserstoffaktien-Update KW38: Rekorde, Tiefststände - News bei NIKOLA, NEL, Bloom Energy, Ballard Power, Plug Power, SFC...

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Was macht SNP eigentlich?

Die SNP SE unterstützt Organisationen mit eigenen Lösungen dabei, Geschäftsmodelle anzupassen und Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Software und Services der SNP vereinfachen betriebswirtschaftliche oder technische Änderungen in den Geschäftsanwendungen und versetzen die Kunden in die Lage, diese automatisiert umzusetzen.

Mit dem einzigartigen BluefieldTM Ansatz und der weltweit führenden SNP Business Transformation Platform sind die Voraussetzungen geschaffen, einen Industriestandard für automatisierte Datentransformationen zu setzen. Änderungen in IT-Systemen werden mit SNP automatisiert analysiert, umgesetzt und nachverfolgt. Das bietet klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig werden Zeitaufwand, Kosten und Risiken bei komplexen Transformationsprojekten signifikant reduziert unter Einhaltung höchster Compliance und Sicherheitsstandards.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.400 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 145 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen

Aktuell (24.09.2020 / 10:36 Uhr) notieren die Aktien der SNP SE im Frankfurter-Handel mit einem Plus von 1,70 EUR (3,02 %) bei 57,90 EURAuch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln

 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: SNP Schneider-Neureither & Partner AG | Powered by GOYAX.de
 
 

 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007203705

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner