Bechtle bestätigt dynamischen Ausblick für das Jahr

Post Views : 262

Bechtle AG Bechtle wächst auch 2022 deutlich stärker als der Markt
Mit einem beeindruckenden Start ins Geschäftsjahr 2024 unterstreicht die Bechtle AG ihre robuste Marktstellung. Trotz der anspruchsvollen Vorjahreszahlen zeigte das Unternehmen eine beeindruckende Geschäftsdynamik mit einem Wachstum des Geschäftsvolumens um 3,4 % auf stolze 1.951,0 Mio. €, angetrieben vor allem durch ein florierendes Softwaregeschäft. Der Umsatz erlebte zwar einen leichten Rückgang von 2,3 %, jedoch stieg das Vorsteuerergebnis (EBT) dank eines herausragenden Bruttoergebnisses um 2,8 % auf 82,0 Mio. €, wodurch die EBT-Marge von 5,2 % auf 5,5 % kletterte.

Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG, zeigte sich optimistisch: „Unser Start ins Jahr war vielversprechend, und wir sehen signifikante Zeichen für eine Beschleunigung der Wachstumsdynamik in den kommenden Quartalen. Trotz einer spürbaren Investitionszurückhaltung bei unseren mittelständischen Kunden konnten wir dank unserer breiten internationalen Aufstellung einiges kompensieren.“ Das Geschäftsvolumen hat sich insbesondere auf internationaler Ebene positiv entwickelt, mit einem Zuwachs von 14,3 %.

Wachstumsfelder für die Zukunft

Das Softwaregeschäft blühte im ersten Quartal besonders auf, getrieben durch umfangreiche Projekte. Strategisch fokussiert sich Bechtle auf den Ausbau von Multi-Cloud- und Managed-Cloud-Services sowie auf Cybersecurity und künstliche Intelligenz. „Die digitale Transformation ist ein zentraler Motor unseres Geschäfts, sowohl im öffentlichen Sektor als auch in der Industrie. Wir sind bestens aufgestellt, um diese Herausforderungen zu meistern“, betont Dr. Olemotz.

Erfreuliche Ergebnisentwicklung

Das Bruttoergebnis konnte um 4,2 % gesteigert werden und legte damit die Basis für ein erfreuliches Ergebniswachstum. Trotz höherer Personalkosten und Abschreibungen sorgte der hohe Softwareanteil für eine positive Entwicklung des Materialaufwands. Die Ergebnisse zeigten auch eine Verbesserung der Marge um 2,8 %.

Moderater Mitarbeiterzuwachs

Zum 31. März 2024 wuchs die Belegschaft um 921 Personen, was einem Zuwachs von 6,4 % entspricht. Rund 60 % der neuen Mitarbeiter kamen durch Akquisitionen zu Bechtle.

Operativer Cashflow mit erfreulicher Entwicklung

Der operative Cashflow verbesserte sich im ersten Quartal 2024 auf 45,3 Mio. €, ein signifikanter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Der Free Cashflow zeigte ebenso ein deutliches Plus und demonstriert Bechtles solide finanzielle Basis.

Vorstand bekräftigt Prognose und positiven Ausblick

„Das erste Quartal war ein starker Start, aber nur der Beginn unserer Ambitionen für dieses Jahr. Wir sind bereit, im weiteren Verlauf des Jahres noch stärker zu beschleunigen. Der Schlüssel zu unserem Erfolg wird die zweite Jahreshälfte sein“, erklärt Dr. Olemotz. Trotz globaler Herausforderungen sieht Bechtle eine überdurchschnittlich positive Entwicklung im Vergleich zum Gesamtmarkt voraus, mit bedeutenden Steigerungen bei Geschäftsvolumen, Umsatz und Ergebnis.

Aurubis erzielt weiterhin beeindruckende Ergebnisse
APONTIS PHARMA startet dynamisch ins Geschäftsjahr 2024

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner