wrapper

Breaking News

Die Senvion S.A. (ISIN: LU1377527517) hat Jahr 2018 einen Auftragseingang für Turbinen in Höhe von EUR 1,52 Mrd. verzeichnet,

was insbesondere durch einen guten Auftragseingang im vierten Quartal erzielt wurde. 2017 lagen der gesamte Auftragseingang und der Onshore-Auftragseingang bei EUR 1,78 Mrd. bzw. EUR 1,47 Mrd. Der Gesamtauftragseingang nach Kapazität stieg 2018 auf 2.011 MW - ein Plus von 16% im Jahresvergleich, bzw. ein Kapazitätsanstieg der Onshore-Aufträge um 31%. Neben dem festen Auftragseingang verzeichnete Senvion im vierten Quartal bedingte Aufträge mit einem Volumen von über 500 MW.

Der Auftragseingang von Senvion zeigte insbesondere im vierten Quartal 2018 eine gute Dynamik und lag mit EUR 514 Mio. etwa 146% über dem Auftragseingang des dritten Quartals 2018. Der Auftragseingang in neuen Märkten summierte sich 2018 auf EUR 1.024 Mio., was 67% des gesamten Auftragseingangs von Senvion entspricht. Zudem schloss Senvion in zentralen Wachstumsmärkten wie Lateinamerika, Indien und Australien mehrere großvolumige bedingte Verträge. Mit bedingten Verträgen mit einem Volumen von über 500 MW erfolgte zudem der Wiedereintritt in die Märkte Spanien und USA. Mit einem Auftragsbuch von über 1 GW, wovon etwa 75% fest gebucht sind, etablierte sich Senvion zudem in Indien als wichtiger Marktteilnehmer. Der im Dezember geschlossene bedingte Auftrag über 340 MW in Chile ist einer der größten Aufträge in der Geschichte des Unternehmens und damit ein wichtiger Meilenstein in diesem Markt sowie für die Positionierung der neu eingeführten 4.2M-Turbine.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Die Installationen sind im vierten Quartal 2018 auf rund 458 MW gestiegen. Trotz einiger Verzögerungen bei Projekten in Lateinamerika und Australien liegt dieser Wert 36% über dem dritten Quartal. Insgesamt sind die Installationen 2018 damit auf etwa 1,1 GW angestiegen.

David Hardy, Executive Director und CSO von Senvion, sagt: "Wir freuen uns, dass sowohl der Auftragseingang als auch die Installationen im vierten Quartal 2018 deutlich gestiegen sind. Es war ein anspruchsvolles Jahr und wir sind stolz, dass wir zeigen konnten, dass Senvion dieses hohe Niveau an Installationen operativ erfolgreich umsetzen kann. Wir haben damit eine solide Basis für die Projektdurchführung des wachsenden Auftragsbuchs für 2019 geschaffen."

Aktuell (10.01.2019 / 10:16 Uhr) notieren die Aktien der Senvion SE  im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,04 EUR (-1,81 %) bei 2,17 EUR.


Chart: LU1377527517 | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: LU1377527517

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de