wrapper

Die va-Q-tec AG (ISIN: DE0006636681) liefert ein gutes Quartalsergebnis mit steigender Marge - schon die Bilanz 2019 (Umsatz plus knapp 30%, Gewinn mal Drei) zeigte ein starkes Wachstum, dass sich in 2020 fortsetzt.

Warum ist man sich da so sicher? Weil die Prtodukte von va-Q -Tec gerade jetzt im Gesundheitssektor gebraucht werden, also auch wenn andere Sparten aufgrund der Abkühlung der Weltkonjunktur rückläufig sein sollten, wird es insgesamt ein Unternehmenswachstum geben. Und der 70% Anteil des Gesundheitssektors am Unternehmensumsatz wird wohl dieses Jahr noch zunehmen. Der Umsatz in Q1 2020 erhöhte sich insgesamt deutlich um 15% auf 17,6 Mio. EUR (Vorjahr: 15,2 Mio. EUR). Der auf die Healthcare-Branche entfallende Anteil betrug dabei 73% (Vorjahr: 59%). In Abhängigkeit von den zum Ende des Quartals spürbaren CoVid-19-bedingten Auswirkungen zeigte sich die Entwicklung in den jeweiligen Geschäftsbereichen unterschiedlich. Die Sonderkonjunktur durch die Covid-19 Testkits wird zukünftig wahrscheinlich sich auch in anderen Umsätzen - als Quasimarktführer - dauerhaft manifestieren: "Aktuell werden über 50% aller international versendeten Corona-Testkits mit Boxen und Containern von va-Q-tec transportiert. Um erkrankte Personen schnellstmöglich zielgerichtet zu behandeln, sind eine schnelle und zuverlässige Diagnostik und Tests in großer Anzahl notwendig."

Wirecard wird heute hochschießen? Vorstandsumbau, wie es der Markt liebt und lieben wird - inclusive Braun

WOCHENRÜCKBLICK - News von Evotec, Mutares, HelloFresh, Qiagen und anderen bewegten

QSC bestätigt Ergebnisse

Aurelius oder Mutares? Wer kommt besser durch die Krise?

K+S mit viel Hoffnung auf den Verkauf des Amerikageschäfts und Q1, dass sich im Rahmen der Erwartungen sich bewegte

Exkluisvinterview mit dem CEO von mic - Steht eine Neubewertung an?

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

DIE GANZE REIHE DER Aktien in Crashzeiten - erster Zwischenstand vom 16/17.04.2020:

Teil1: MuM, DataGroup und MBB - Lukas Spang lag bisher richtig mit seinen Empfehlungen

Teil2: Wirecard, Encavis und Evotec - nwm war auch nicht so übel

Teil3: PNE, SBF und Dic Asset - Michael C. Kissig eine Woche später eingestiegen, auch besser als die Indizes

Der Umsatz wäre noch wesentlich mehr gestiegen, wenn nicht andere Bereiche des "Kältespezialisten" unter Corona leiden würden. Aber diese Bereiche sollten zumindest einen Nachholeffekt zeigen "nach der Krise": "Das Produktgeschäft (Verkauf von Vakuumisolationspaneelen) verzeichnete insbesondere in Folge der CoVid-19-Pandemie und der damit einhergehenden Betriebsunterbrechungen und Fabrikschließungen bei Kunden seit März einen deutlichen Umsatzrückgang von 28% auf 4,2 Mio. EUR (Vorjahr: 5,8 Mio. EUR). Für die Folgequartale erwartet va-Q-tec zwar in diesem Geschäftsfeld in einzelnen Bereichen Aufholeffekte, jedoch möglicherweise keine Rückkehr zum Niveau des Vorjahres."

Dr. Joachim Kuhn, CEO der va-Q-tec AG, zeigt sich zufrieden mit dem Start in das Jahr 2020: "Wir haben die hohe Bedeutung der TempChain-Logistik, also sicherer Transportlösungen für temperaturempfindliche Produkte wie z.B. Medikamente, schon vor Jahren erkannt und unsere Produkte und Dienstleistungen seither konsequent auf die Bedürfnisse der Pharma- und Biotech-Kunden ausgerichtet. Entsprechend wachsen wir in unseren Bereichen Systeme und Service sehr dynamisch. Wie entscheidend global und lokal funktionierende, temperaturkontrollierte Logistikketten sind, führt uns die aktuelle CoVid-19-Pandemie noch einmal eindrucksvoll vor Augen. Daher sind wir auch stolz, dass wir mit unseren temperaturstabilen und energie-effizienten Transportlösungen einen nicht unerheblichen Beitrag im Kampf gegen eine der größten Herausforderungen unserer Zeit leisten können."

2019 war gut für die Gesellschaft

Der Umsatz 2019 erhöhte sich um deutliche 28% auf 64,7 Mio. EUR (Vorjahr: 50,7 Mio. EUR). Besonders erfreulich war die Entwicklung im margenstarken Servicegeschäft, das mit 29,8 Mio. EUR (+62% gegenüber dem Vorjahr) zum umsatzstärksten Geschäftsbereich aufstieg. Das Servicegeschäft von va-Q-tec umfasst das Container- und Boxen-Vermietungsgeschäft für den Transport temperatursensibler Güter, mehrheitlich aus dem Pharma- und Biotech-Bereich. Auch in Zukunft wird der Ausbau des Servicesegments vorangetrieben und als entscheidender Wachstumsfaktor für va-Q-tec angesehen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verdreifachte sich 2019 auf rund 10 Mio. EUR. Die EBITDA-Marge stieg auf 13% der Gesamterträge (Vorjahr: 5%). Bezogen auf den Umsatz entspricht dies einer EBITDA-Marge von 15% (Vorjahr: 6%).

report wirecard

Dr. Joachim Kuhn, Vorstandsvorsitzender und Gründer der va-Q-tec AG meinte am 27.03.2020: "Als Pionier im Bereich Energieeffizienz durch Vakuumisolation können wir mit unseren Produkten Kunden aus unterschiedlichsten Branchen adressieren. Ein besonders großes Potenzial in den kommenden Jahren sehen wir im Bereich der TempChain-Logistik, also den sicheren Transportlösungen für temperaturempfindliche Produkte wie z.B. Medikamente. Dabei sind global funktionierende, temperaturkontrollierte Logistikketten entscheidend für eine schnelle und sichere Versorgung. Die Corona-Krise führt dies aktuell eindrucksvoll vor Augen. Mit unserem TempChain-Portfolio können wir genau das abbilden und tragen wesentlich zur Produktsicherheit und -qualität bei. Bereits heute erwirtschaften wir ca. 70% unseres Umsatzes im Healthcare-Bereich." Das Geschäft mit Kunden aus dem Bereich Healthcare & Logistik trägt bereits 69% zum Umsatz der va-Q-tec bei. Die Produkte können überall dort zum Einsatz kommen, wo empfindliche Güter sicher und temperaturstabil transportiert oder gelagert werden müssen. Darüber hinaus arbeitet va-Q-tec auch an thermischen Lösungen für die Mobilität der Zukunft: Die Vakuumisolationspaneele von va-Q-tec können dank ihres dünnen und flexiblen Aufbaus völlig neue Anwendungsmöglichkeiten in der Automobil- und Luftfahrt-Industrie finden.

va - Q - Tec?

"Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt hocheffiziente und damit dünne Vakuumisolationspaneele ("VIPs") zur Dämmung sowie thermische Energiespeicherkomponenten (Phase Change Materials - "PCMs") zur zuverlässigen und energieeffizienten Temperaturkontrolle. Darüber hinaus fertigt va-Q-tec durch die optimale Integration von VIPs und PCMs passive thermische Verpackungssysteme (Container und Boxen), die je nach Typ ohne Zufuhr von externer Energie konstante Temperaturen bis zu 200 Stunden halten können. Zur Durchführung von temperatursensiblen Logistikketten unterhält va-Q-tec in einem globalen Partnernetzwerk eine Flotte von Mietcontainern und -boxen, mit denen anspruchsvolle Thermoschutzstandards erfüllt werden können. Neben Healthcare & Logistik als Hauptmarkt werden folgende weitere Märkte von va-Q-tec adressiert: Kühlgeräte & Lebensmittel, Technik & Industrie, Bau und Mobilität. Das im Jahr 2001 gegründete und stark wachsende Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Würzburg."

produkt 03

Aktuell (11.05.2020 / 11:14 Uhr) notieren die Aktien der va - Q - Tec AG im XETRA-Handel  mit einem Plus von 0,45 EUR ( 3,45 %) bei 13,50  EUR. Auch diese Aktie können Sie für nur 4,00 EUR auf Smartbroker handeln

 


Chart: va-Q-tec AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0006636681

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner