wrapper

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) wieder mal - muss man leider sagen - beschuldigt falsch zu bilanzieren, Beteiligungen zu hoch zu bewerten. NEIN leider kein alter Artikel, sondern....

wieder einmal, 2017 bereits ähnliche Vorwürfe, als substanzlos und als erledigt betrachtet. Also jetzt gibt es eine ONTAKE RESEARCH - uns bisher vollkommen unbekannt - selbsterklärter Leerverkäufer und wohl Analyst greift frontal Aurelius gestern an und hat den Erfolg, den man wohl erreichen wollte: DER KURS BRICHT EIN, unter 30,00 EUR. "Mission erfüllt" - die reaktion passt natürlich in eine sowieso verunsicherte Grundstimmung am Markt. Und so ist man halt anfällig für Vorwürfe - geprüft und nachgedacht wird später, zuerst versucht man als erster rauszukommen - könnte ja diesmal was dran sein.

Und wenn nichts dran ist, dann hat Ontake und andere Shorts,die sich ja bereits vorher positionierten, so schrieben wir noch am 21.01.2020:

"Kommt jetzt wieder die Zeit der Angriffe auf Aurelius? Man ist da einiges an Kummer gewöhnt bei der Gesellschaft gewöhnt - auch wenn die "alten" Vorwürfe seinerzeit sich alle als substanzlos erwiesen, litt der Kurs der Aktie lange unter den Diskussionen. Ein anderer alter Bekannter an der Short-Front, die Kairos Partners SGR S.p.A. reduzierte ihre Shortposition noch am 15.01.2020 auf immer ncoh hohe 2,07 % - positiv, dass reduziert wurde, negativ, dass nicht substantiell reduziert wurde. Man lauert offensichtlich immer noch auf eine weitergehende Kursschwäche bei Aurelius." FORTSETZUNG

wasserstoff banner 1

Das beste Mittel dagegen

sind wohl wieder einmal Fakten, die natürlich aufgearbeitet und passend sein müssen - ohne Vorlaufzeit geht das nicht, so ist die reaktion von Aurelius von Gestern passend, wenn man sich auch mehr gewünscht hätte. Der Schaden ist da udn man fragt sich, ob jeder alles behaupten kann mit einem erklärten Eigeninteresse an fallenden Kursen und NIEMAND die Gewinne aus solchem Handeln abschöpft oder erschwert  - wir denken hier an die Börsenaufsicht, BAFin, Staatsanwaltschaft, Aktienleiher und ja auch Pressevertreter.

AURELIUS äußert sich folgendermaßen: "Wir haben die Anschuldigungen gegen AURELIUS Equity Opportunities SE & Co KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8), die ein Unternehmen namens Ontake Research heute in einem Research-Report veröffentlicht hat, zur Kenntnis genommen. Die Behauptungen von Ontake Reseach sind falsch und unbegründet. Wir bestreiten die erhobenen Anschuldigungen vehement. Wir sind von diesem Leerverkäufer vor der Veröffentlichung dieses Research-Reports nicht kontaktiert worden. Dieser stellt einen bewussten Versuch dar, die Reputation von AURELIUS mit dem Ziel zu schädigen, unseren Aktienkurs zu manipulieren und spekulative, kurzfristige Gewinne auf Kosten unserer Aktionäre zu erzielen. Wir werden die Behauptungen von Ontake Research widerlegen und dazu in den kommenden Tagen eine Erwiderung zu den falschen Behauptungen dieses Leerverkäufers vorlegen."

 Sogenannte Studie über 48 Seiten

von einem No-Name und Aurelius erlebt einen Kurseinbruch nicht gekannten Ausmasses. Vorwürfe gipfeln in der Behauptung, der Wert der Aktie betrage 0,04 EUR - lächerlich wenn man sich die letzten operativen Ergebnisse und Verkäufe betrachtet - die realisierten Verkäufe wohlgemerkt. Je phantastischer die Behauptung, desto größer die Wirkung. Eigentlicoh erschreckend. Und ärgerlich für alle Aktionäre, die durch solche Studien Verluste erleiden müssen, der kleine Treost: Die Verluste nach den letzten Bilanzvorwürfen wurden aufgeholt, die Schlechte: Es hat lange gedauert...

AUS 7 MIO WURDEN 73 MIO - SEHR GUTES ERGEBNIS, das ist der GHotel-Verkauf Aurelius in Zahlen

Wenn man nun aber eine genaue Beschreibung und Auflistung der Vorwürfe erwartet, müssen wir leider enttäuschen: Studien mit solch starkem Eigeninteresse sollten entweder belegbar sein und Belege enthalten, die zumindest eine weitere Überprüfung erforderlich machen könnten, oder...

banner gold cube

Aktuell (31.01.2020 / 07:28 Uhr) handeln die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA im XETRA-Handel zum Schluss gestern bei 32,54 EUR - leicht erholt von demn Tiefs bei 29,34 EUR - ABER IMMER NOCH FASAT 10% MINUS wegen ja wegen... ?.

 


Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0JK2A8

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner