wrapper

Die Geschäftszahlen der All for One Group AG (ISIN: DE0005110001) für das am 30.09.2019 endende Geschäftsjahr geben die Richtung vor: Cloud, der weg dahin geht zu Lasten des Gewinns.

Im Zuge der Cloud Transformation sind die Einmalumsätze aus dem Verkauf von Softwarelizenzen gegenüber dem Vorjahr um 5% auf 41,4 Mio. EUR zurückgegangen. Im Gegenzug konnten die Cloud Services & Support Umsätze um 19% auf 70,6 Mio. EUR gesteigert werden. Die wiederkehrenden Erlöse (plus 12% auf 174,7 Mio. EUR) enthalten zudem die Software Support Umsätze (plus 9% auf 104,1 Mio. EUR). Der Anteil der wiederkehrenden Erlöse am Gesamtumsatz stieg somit auf 49% (Okt 2017 - Sep 2018: 47%). Bei den Umsätzen mit Consulting & Services wurde ein Anstieg um 7% auf 143,1 Mio. EUR erzielt. Die Gesamterlöse konnten damit um insgesamt 8% auf 359,2 Mio. EUR gesteigert werden, gut 1 Prozentpunkt entfiel dabei auf Akquisitionen.

HIER: ANALYSE FÜR EIN NEUES ALL FOR ONE GROUP AG - Kapitel

Es hies fast exakt vor einem Jahr: "Im Übergangsjahr 2018/19 rechnen wir aufgrund der forcierten Transformation von Einmalumsätzen mit Softwarelizenzen hin zu wiederkehrenden Cloud Umsätzen mit" einem Gesamtumsatz im Bereich von 345 Mio. bis 355 Mio. EUR. Zudem investieren wir bewusst und gezielt in unsere Strategieoffensive und rechnen für 2018/19 auf EBIT-Ebene einmalig mit Sonderbelastungen im mittleren einstelligen Millionenbereich. Ohne diese Einmalbelastung erwarten wir ein EBIT 2018/19 im Bereich von 21 Mio. bis 22 Mio. EUR. Ab 2019/20 rechnen wir mit einem Anstieg der EBIT-Marge", bekräftigt All for One Steeb CFO Stefan Land.

UND MAN HAT GELIEFERT. Schön wenn Unternehmen und Unternehmer ein realistisches Bild der Entwicklung haben und am Ende die Zahlen ihnen Recht geben. Spricht für "den Laden im Griff haben", was gerade bei einer so umfassenden Neuausrichtung auff die Cloud wichtig ist für den Erfolg.

Wenn man mit der Prognose genauso richtig liegt, dann wird es Spass machen

All for One Group AG CFO Stefan Land: "2018/19 war ein wichtiges Übergangsjahr. Die Initialisierung unserer Strategieoffensive 2022 ist erfolgreich und planmäßig abgeschlossen. Unsere Kunden spiegeln uns wider, dass wir in die richtigen Themen investieren. Trotz konjunktureller Eintrübung konnten wir unsere Umsatzprognose übertreffen. Unsere am 8. August 2019 revidierte Prognose für das EBIT, 18 Mio. bis 21 Mio. EUR vor Sondereffekten, konnten wir erreichen. Unter anderem haben wir vermehrt in unsere Kunden investiert und Transformationsprojekte auch dann realisiert, wenn eigene Ressourcen im Strategieprozess gebunden waren, so dass - zu Lasten der Marge - verstärkt externe Consultants aus unserem Partnernetzwerk zum Einsatz kamen. Entlang unserer Strategieoffensive 2022 wollen wir im Geschäftsjahr 2019/20 den Fokus verstärkt auf die Trendwende bei der Margenentwicklung legen. So rechnen wir mit Umsätzen zwischen 375 Mio. und 385 Mio. EUR sowie einem EBIT im Bereich von 20 Mio. bis 22 Mio. EUR. Größtes Risiko bleibt die konjunkturelle Entwicklung. An unseren Langfristzielen, Umsätze 2022/23 zwischen 550 Mio. und 600 Mio. EUR sowie eine EBIT-Marge von über 7% halten wir unvermindert fest".

Man kann dazu nur viel Erfolg wünschen - Cloud ist Zukunft und wenn das alles so gelingt wird auch die Aktie profitieren.

Aktuell (27.11.2019 / 08:00 Uhr) notieren die Aktien der All for one Group AG im Frankfurter-Handel unverändert bei 42,60 EUR.

 

All for one Group Ag | Powered by GOYAX.de
 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005110001

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner