wrapper

Die ATOSS Software AG (ISIN: DE0005104400) bleibt auf Wachstumskurs und schreibt ihren anhaltenden Unternehmenserfolg nun auch im vierzehnten Jahr in Folge weiter fort.

Dank neuer Produkte und Fortschritte bei der Cloud Transformation konnte ATOSS die deutliche Umsatzsteigerung um 14 Prozent errreichen.

Der Umsatz mit Software wuchs im Zeitraum Januar bis September 2019 deutlich um 18 Prozent auf Mio. EUR 33,4 (Vj. Mio. EUR 28,4). Dies entspricht einem Anteil an den gesamten Umsätzen des Konzerns von 65 Prozent (Vj. 63 Prozent). Mit Softwarelizenzen wurde ein Umsatz von insgesamt Mio. EUR 10,0 (Vj. Mio. EUR 9,3) erzielt. Der größte Wachstumsimpuls innerhalb der Softwareerlöse ging von den wiederkehrenden Umsätzen mit Cloudlösungen aus, die sich um 89 Prozent auf Mio. EUR 5,5 (Vj. Mio. EUR 2,9) erhöhten. Die seit Jahren konstant positive Entwicklung der Softwarewartung setzte sich ebenfalls weiter fort. Hier stiegen die Umsätze um 11 Prozent auf Mio. EUR 18,0 (Vj. Mio. EUR 16,2). Insgesamt beläuft sich der Anteil wiederkehrender Umsätze an den Softwareumsätzen auf 70 Prozent (Vj. 67 Prozent). Auch die Umsätze mit Beratungsleistungen liegen mit Mio. EUR 14,4 (Vj. Mio. EUR 12,9), respektive einer Zunahme von 12 Prozent deutlich über dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Die Umsätze mit Hardware belaufen sich auf Mio. EUR 2,7 (Vj. Mio. EUR 3,0). Die sonstigen Umsatzerlöse betrugen Mio. EUR 1,2 (Vj. Mio. EUR 1,1).

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Prognose passt

Die Umsatzrendite bezogen auf das operative Ergebnis (EBIT) bewegt sich mit 26 Prozent auf dem vom Vorstand prognostizierten Niveau. Bedingt durch die ausgezeichnete wirtschaftliche Entwicklung erhöhte sich das EPS von EUR 2,02 auf EUR 2,29. Aber auch in weiteren wichtigen Finanzkennzahlen des Konzerns wie beispielsweise der Liquidität spiegelt sich die positive Geschäftsentwicklung wieder. So weist ATOSS ungeachtet der am 6. Mai 2019 erfolgten Dividendenausschüttung in Höhe von Mio. EUR 15,9 (Regeldividende EUR 1,40 zzgl. Sonderdividende EUR 2,60 pro Aktie) zum Ende des dritten Quartals eine weiterhin ansehnliche Finanzmittelausstattung von Mio. EUR 30,4 (Vj. Mio. EUR 34,4) auf.

Der Auftragseingang für Softwarelizenzen und den Softwareanteil aus fest kontrahierten Cloud Subskriptionen zum 30. September 2019 erhöhte sich auf Mio. EUR 15,7 (Vj. Mio. EUR 12,0). Der anhaltend hohe Auftragsbestand bei Softwarelizenzen beträgt zum Ende des dritten Quartals Mio. EUR 6,0 (Vj. Mio. EUR 4,6). Um die Geschäftsentwicklung im Bereich Cloud künftig noch besser zu veranschaulichen und die Fortschritte beim Ausbau der jährlich wiederkehrenden Erlöse aus Cloud zu illustrieren, wurde mit Beginn des Geschäftsjahres 2019 eine neue Kennzahl eingeführt: der Annual Recurring Revenue (kurz: ARR). Diese Kennzahl beinhaltet die von der Gesellschaft innerhalb der nächsten 12 Monate auf Basis der zum Stichtag laufenden monatlichen Cloud-Nutzungsgebühren generierten Umsätze. Der ARR betrug zum 30. September 2019 Mio. EUR 7,1 und hat sich gegenüber dem Vorjahr eindrucksvoll um 78 Prozent erhöht (Vj. Mio. EUR 4,0).

die erfolgsgeheimnisse

Vor dem Hintergrund der exzellenten Auftragslage und der äußerst positiven Geschäftsentwicklung in den vergangenen neun Monaten steuert die ATOSS Software AG nun zielsicher auf den vierzehnten Rekordabschluss in Folge zu. Zudem schafft die anhaltend starke Auftragsentwicklung zu Beginn des vierten Quartals eine Grundlage für eine Fortsetzung des Umsatzwachstums in 2020.

Atoss macht?

Die ATOSS Software AG ist Anbieter von Technologie- und Beratungslösungen für professionelles Workforce Management und bedarfsoptimierten Personaleinsatz. Ob klassische Zeitwirtschaft, mobile Apps, detaillierte Personalbedarfsermittlung, anspruchsvolle Einsatzplanung oder strategische Kapazitäts- und Bedarfsplanung, ATOSS hat die passende Lösung - in der Cloud oder On Premise. Die modularen Produktfamilien zeichnen sich durch höchste Funktionalität, browserbasierte High End Technologie und Plattformunabhängigkeit aus. ATOSS Workforce Management Lösungen leisten bei mehr als 6.500 Kunden in 42 Ländern einen messbaren Beitrag zu mehr Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit. Gleichzeitig sorgen sie für mehr Planungsgerechtigkeit und Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie ALDI SÜD, Coca-Cola, Deutsche Bahn, Douglas, Edeka, HUK-COBURG, Klinikum Leverkusen, Lufthansa, MEYER WERFT, Schmitz Cargobull, Sixt, Stadt Regensburg, thyssenkrupp Packaging Steel und W.L. Gore & Associates

Aktuell (24.10.2019 / 08:04 Uhr) notieren die Aktien der Atoss Software AG im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -4,50 EUR (-3,35 %) bei 130,00 EUR.


Chart: ATOSS Software AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005104400

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner