wrapper

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) verkauft ihre Tochtergesellschaft Scandinavian Cosmetics Group und jetzt kennt man auch die phänomenalen Konditionen

Alina Köhler von Hauck&Aufhäuser zeigt sich heute sehr angetan vom Verkauf der Aurelius-Kosmetiktochter. Unter anderem sieht sie einen Verkaufserlös, der wohl über dem bilanzierten NAV liege und ganz bestimmt über dem Buchwert. Sie sieht neben dem Einzelgeschäft gleichzeitig eine Bestätigung für den strategischen Ansatz der Aurelius Gruppe - auf den wir unter "Das bewährte Muster führte zum Erfolg" näher eingehen werden.Der Discount des Aktienkurses zum NAV (Stand QII)  von 24% erscheine UNGERECHTFERTIGT. Also kommt sie zum Urteil: BUY mit dem Kursziel 75,00 EUR.

Wir können diese Einschätzung...

...nachvollziehen. Die Eckdaten des Geschäfts ssprechen für sich, wobei das Multiple bestimmt ungewöhnlich und selten wiederholbar ist, wenn überhaupt:

Verkaufserlös 57 Mio. EUR,

MULTIPLE auf das eingesetzte Kapital schwindelerregende 190!

Ergebniseffekt ca. 15-20 Mio. EUR

Mit diesen Zahlen wird man wohl sehr zufrieden sein.Ein guter Exit für Aurelius, der bereits im 4.Quartal abgeschlossen sein könnte, falls die Kartellbehörden zustimmen, woran bei der Natur dieses Geschäfts unserer Meinung nach kaum Zweifell bestehen.

Das bewährte Muster führte zum Erfolg

Muster: "Aus einer unerwünschten Einheit eines Konzerns durch Umstrukturierung, Schaffung effektiver Strukturen und passenden Zukäufen ein konkurrenzfähiges Unternehmen mit hohen Zuwachsraten schaffen"

Umsetzung:.AURELIUS hat die Scandinavian Cosmetics-Gruppe als Teil des Distributionsgeschäfts der Swiss Valora Gruppe in 2016 übernommen. Nach der erfolgreichen Abspaltung vom früheren Eigentümer wurde Scandinavian Cosmetics von AURELIUS als einheitliche Gruppe in Nordeuropa aufgestellt.Erreicht wurde dies durch eine gemeinsame Führungsstruktur und den Aufbau neuer Niederlassungen in Dänemark und Finnland. Projekte zur Effizienzsteigerung und Geschäftsentwicklung führten zu einem profitablen Wachstum. Im Juli 2018 stärkten die Add-on Akquisitionen von Solis AS und Alf Sörensen AB die Marktposition von Scandinavian Cosmetics und machten die Gruppe zur größten herstellerunabhängigen Luxury & Consumer Brand Management Company in Skandinavien.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Das war der nächste Schlag und ...

... zumindest die Analystin von Hauck Aufhäuser spekuliert über weitere Exits und nennt direkt einige Kandidaten:Ghotel, Calumet und UK Chemicals. Mal gespannt ob sie richtig liegt.

Und neue zukünftige Exits werden aufgebaut: Mit dem vor kurzem mitgeteilten Erwerb der belgischen Baustoffhändlergruppe versucht man den gleichen Weg zu beschreiten, Blaupause praxisbestätigt. Um das erfolgreiche Muster aufzuzeigen kurze Ausschnitte: "Jetzt wird Aurelius versuchen Effizienzsteigerungen vorzunehmen und passende Zukäufe zu identifizieren. Wohin der Zug gehen soll, lässt Aurelius offen: Zukäuufe im BENELUX-Raum , aber auch in anderen Regionen Europas werden identifiziert und auf Passgenauigkeit geprüft. Analog startete Aurelius bei BT Fleet, ein weiterer Zukauf, der diesen Monat abgeschlossen werden konnte."

HIER: DIE aktuelle Analyse zu AURELIUS kostenlos. auf der Gewinnerstraße?

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid und Amsterdam. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt. Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Konzernabspaltungen und Plattform-Investitionen im MidMarket über verschiedene Branchen hinweg. Mit einem Team von mehr als 80 eigenen Operations Experten unterstützt AURELIUS die Portfoliofirmen in ihrer langfristigen Entwicklung. Aktuell erzielen 23 Konzernunternehmen mit rund 13.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von ca. 3,5 Milliarden Euro.

Aktuell 10.10.2019 / 11:58 Uhr) handelten die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA im Frankfurter-Handel mit einem leichten Minus bei 35,36 EUR. Zumindest der Aktienkurs reagiert nicht auf den Exit oder die positive Analystenstimme. Auf jeden Fall zahlt Aurelius - zumindest in den letzten Jahren und auch als Unternehmenspolitik kommuniziert - eine hohe Dividende zzgl. "Exitboni". Also spätestens nächstes Jahr können die Aktionäre wieder lächeln.


Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0JK2A8

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner