wrapper

Die wallstreet:online AG (ISIN: DE000A2GS609) hat auch im ersten Halbjahr 2019 von einer anhaltend hohen Nachfrage nach ihren Werbemitteln profitiert und den hochprofitablen Wachstumskurs fortgesetzt.

Zu der positiven operativen Entwicklung hat erstmals die übernommene ABC New Media AG mit ihrem Finanzinformationsportal finanznachrichten.de beigetragen. Insgesamt liegt die Gruppe nach den ersten sechs Monaten voll im Plan und bestätigt ihre Prognose für das Gesamtjahr 2019.

Im ersten Halbjahr 2019 hat die wallstreet:online Gruppe den Umsatz im Kerngeschäft mit den Portalen wallstreet-online.de, boersennews.de und finanznachrichten.de von 5.344 TEUR um 16 Prozent auf 6.221 TEUR gesteigert. Einer der Wachstumstreiber war die neue App von boersennews.de. Deren umfassende Überarbeitung wurde von den Nutzern sehr gut aufgenommen und hat die eigenen Erwartungen deutlich übertroffen. Der Gewinn der wallstreet:online Gruppe legte erneut überproportional zu: Der Gewinn vor Steuern (EBT) stieg um 21 Prozent auf 3.278 TEUR. Mit einer Vorsteuermarge von über 50 Prozent bestätigt wallstreet:online das hochprofitable und skalierbare Geschäftsmodell.

"Unser Kerngeschäft mit den Finanzportalen entwickelt sich hervorragend. Nachdem wir im laufenden Jahr die Marke von 100-Millionen-Page-Impressions (PIs) deutlich überschritten haben, werden wir von Werbekunden ganz anders wahrgenommen. Mit der Übernahme von Ariva.de sind es inzwischen sogar schon über 150 Millionen PIs (Juli 2019) und wir haben zum Marktführer aufgeschlossen", sagt Stefan Zmojda, CEO der wallstreet:online AG. "Die Integration von finanznachrichten.de ist inzwischen abgeschlossen und der Relaunch der Website im August erfolgt. Aufgrund der starken Entwicklung haben wir den oberen Rand unserer Prognose klar im Fokus." Für das Jahr 2019 erwartet wallstreet:online im Kerngeschäft einen Umsatz zwischen 10.000 TEUR und 12.500 TEUR sowie ein EBT zwischen 5.700 TEUR und 7.000 TEUR.

Und was sollen jetzt die Anleger tun? Gehts aufwärts und die Zukäufe zahlen sich aus? - kostenlose Analyse der wallstreet:online AG - tagesaktuell.

Die Basis für ein weiterhin dynamisches Wachstum hat die Gruppe bereits im laufenden Jahr geschaffen. Im Kerngeschäft wurde Ende Juni die Ariva.de AG einschließlich ihrer Tochtergesellschaft ZV Zertifikate Verlag GmbH übernommen. Das im Jahr 1998 gegründete Unternehmen verfügt über eine große Finanz-Community und generiert monatlich mehr als 45 Mio. PIs (Juli 2019). Darüber hinaus ist die neue Tochtergesellschaft einer der führenden Anbieter für die Lieferung von Finanzdaten und Softwarelösungen an Finanzinstitute. Innerhalb der wallstreet:online Gruppe ergeben sich durch die Integration der Ariva.de AG sowohl Kostenoptimierungsmöglichkeiten als auch neue Vertriebschancen.

Fintech voraus

Zudem beabsichtigt die wallstreet:online Gruppe künftig von dem Megatrend Fintech zu profitieren. Dafür hat sie im April 2019 eine Beteiligung von ca. 30 Prozent an der wallstreet:online capital AG, dem Betreiber von FondsDISCOUNT.de, erworben und sich darüber hinaus eine Option auf den mittelfristigen Erwerb einer deutlichen Kontrollmehrheit gesichert. Die Internetplattform FondsDISCOUNT.de ist nach eigener Einschätzung der größte bankenunabhängige Online-Discount-Anlagevermittler in Deutschland. In den vergangenen Monaten wurde die technische Infrastruktur stark optimiert und weiterentwickelt. So kann die Kundengewinnung und -betreuung inzwischen deutlich effizienter erfolgen. Die Anbindung reichweitenstarke Partner zur Neukundengewinnung lässt sich nun ebenfalls einfacher realisieren. Außerdem soll die Kundenbindung durch ein umfassendes Kundenportal erhöht werden.

Schon unser Exklusivinterview mit Matthias Schrade von DEFAMA gelesen? Seit heute online.

Ariva, ABC Media AG und was noch...

Der Kauf von ariva passte perfekt zum Wallstreet:online Konzept. Und bereits Ende Februar gelang es der wallstreet:online AG ihre Position als führende Gruppe deutschsprachiger Finanzportale auszubauen.Man kaufte die ABC New Media AG. Die in Zürich ansässige Gesellschaft betreibt das im Jahr 2000 gegründete Finanzinformationsportal FinanzNachrichten.de mit einer Reichweite von ca. 1,2 Mio. Nutzern monatlich (Google Analytics) bzw. 34,6 Mio. PIs und 4,2 Mio. Visits (IVW 2019/01). Des Weiteren gehört der Börsennewsletter "Der Spekulant" zur ABC New Media AG. Im Jahr 2017 hat das schlank aufgestellte Unternehmen bei einem Umsatz von 0,984 Mio. CHF einen Nachsteuergewinn von 0,563 Mio. CHF erzielt. Für 2018 wird ein etwas niedrigeres Ergebnis erwartet. Zur wallstreet:online Gruppe gehörten bereits die Finanzinformationsportale wallstreet-online.de und boersennews.de mit monatlich rund 2 Mio. Nutzern. Mit der Akquisition wurde damals bereits die Reichweite nochmals um ca. 50 % vergrößert. Und jetzt noch ariva.de. Bald geht kein Weg mehr an w:o vorbei. Nur der Aktienkurs lässt möglicherweise noch nicht das Potential dieses Big Players erkennen. Obwohl die nKursentwicklung der letzten Monate durchaus beachtlich war.

Aktuell (27.08.2019 / 09:52 Uhr) notieren die Aktien der Wallstreet Online AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +1,50 EUR (+3,71 %) bei 41,90 EUR.


Chart: wallstreet:online AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2GS609

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner