wrapper

Instone Real Estate Group AG (ISIN DE000A2NBX80), erwirbt von der Sontowski & Partner Group die in der S&P Stadtbau gebündelten Aktivitäten im Bereich Wohnimmobilienentwicklung.

Beide Unternehmen haben gestern einen Vertrag über die Transaktion unterzeichnet. Mit dieser strategischen Akquisition in der Wachstumsregion Nordbayern baut Instone seine deutschlandweite Marktposition weiter aus.

Mehr als 20 Mitarbeiter einschließlich der bisherigen Geschäftsführung der S&P Stadtbau GmbH verstärken damit zukünftig das Team von Instone. Das in Essen ansässige Unternehmen erwirbt durch den Ankauf neben den laufenden Geschäftsaktivitäten auch sechs bestehende Projektentwicklungen, von denen zwei gemischt genutzte Quartiersentwicklungen betreffen. Dort wird Instone die Entwicklung der wohnwirtschaftlichen Teile übernehmen, während die S&P Group weiterhin die gewerblichen Komponenten verantwortet. Insgesamt sind rund 1.000 Wohneinheiten mit einem erwarteten Gesamtverkaufsvolumen von 300 Mio. Euro projektiert, die in den kommenden Jahren fertiggestellt werden sollen.

Kruno Crepulja, Vorstandsvorsitzender der Instone Real Estate erklärt: "Durch diese Transaktion ist es uns gelungen, einen weiteren, strategisch wichtigen Standort für unsere Plattform zu erschließen und dabei gleichzeitig ein gewachsenes Team mit einem erfahrenen Management und erstklassiger Entwicklungskompetenz an Bord zu holen." Mit der S&P Stadtbau erwirbt Instone einen in der stark wachsenden Metropolregion Nürnberg führenden Immobilienentwickler, der entlang der gesamten Wertschöpfungskette komplexe Wohnimmobilien realisiert und ergänzt damit seine bisherigen Aktivitäten in den Großräumen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Klaus-Jürgen Sontowski, Geschäftsführender Gesellschafter der Sontowski & Partner Group, erläutert: "Mit Instone haben wir den idealen Partner für den nachhaltigen Ausbau des Geschäfts mit Wohnimmobilienentwicklungen gefunden. Das S&P Stadtbau-Team hat hier in der Region hervorragende Arbeit geleistet und wird künftig als Teil eines bundesweit tätigen, nationalen Champions neue Impulse setzen". Für die Sontowski & Partner Group bedeutet die Veräußerung der Aktivitäten im Wohnungsbau einen wichtigen strategischen Schritt zur Schärfung des Unternehmensprofils.

Die Integration der Wohnimmobilienentwicklungsaktivitäten der S&P Stadtbau in die Instone Real Estate soll noch im laufenden Kalenderjahr erfolgen. "Dadurch sind wir aus dem Stand heraus in der Lage, nachhaltige Quartierentwicklungen an für uns neuen Standorten zu realisieren und damit zugleich einen Beitrag zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum in einer dynamischen Wachstumsregion zu leisten", so Crepulja.

Im Rahmen der Transaktion haben Instone Real Estate und die Sontowski & Partner Group zudem vereinbart, künftig in verschiedenen Bereichen, etwa dem Vertrieb oder bei integrierten Gewerbe- und Wohnimmobilienentwicklungen, eng zusammen zu arbeiten. Künftig wird die Entwicklung von Gewerbeimmobilien zusammen mit Beteiligungskonzepten, unter anderem für seniorengerechtes Wohnen (BayernCare) und für familiengerechte Reihen- und Doppelhäuser (HBP Hausbaupartner), den Kern der Geschäftstätigkeit der Sontowski & Partner Group bilden. Instone wird zukünftig hingegen bei gemeinsamen, gemischt genutzten Quartiersentwicklungen stets den wohnungswirtschaftlich genutzten Teil realisieren. Als weiteres starkes Zeichen der strategischen Partnerschaft beabsichtigt die Sontowski & Partner Group, noch im Laufe des Jahres für einen einstelligen Millionenbetrag Aktien der Instone zu erwerben und so langfristig am überregionalen Markt für wohnwirtschaftliche Projektentwicklungen beteiligt zu sein.

Das Closing der Transaktion wird bis zum 31. August 2019 erwartet

HIER: DIE aktuelle Analyse zu Instone Real Estate Group AG - kostenlos. Und wie geht es weiter nach der Übernahme?

Instone, wer?

Instone Real Estate ist einer der deutschlandweit führenden Wohnentwickler und im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Das Unternehmen entwickelt attraktive Wohn- und Mehrfamilienhäuser sowie öffentlich geförderten Wohnungsbau, konzipiert moderne Stadtquartiere und saniert denkmalgeschützte Objekte. Die Vermarktung erfolgt maßgeblich an Eigennutzer, private Kapitalanleger und institutionelle Investoren.

In 28 Jahren konnten so über eine Million Quadratmeter realisiert werden. Bundesweit sind mehr als 340 Mitarbeiter an acht Standorten tätig. Zum 31. März 2019 umfasste das Projektportfolio von Instone Real Estate 45 Entwicklungsprojekte mit einem erwarteten Gesamtverkaufsvolumen von etwa EUR 4,8 Milliarden und mehr als 11.000 Einheiten.

Aktuell (16.08.2019 / 08:05 Uhr) notieren die Aktien der Instone Real Estate Group AG im Frankfurter-Handel mit Minus -0,40 EUR (-2,21 %) bei 17,66 EUR.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: Instone Real Estate Group AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2NBX80

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner