wrapper

Die Bastei Lübbe AG (ISIN DE000A1X3YY0), Köln, verkauft mit wirtschaftlicher Wirkung zum 31.5.2019 im Rahmen eines Asset-Deals ihre Rätselmagazine und Sudoku-Hefte an die niederländische Keesing Media Group, Amsterdam, und treibt damit ihre Portfolio-Bereinigung weiter voran.

Die Keesing Media Group ist der größte Herausgeber von Rätsel-Magazinen in Europa. Keesing verlegt eine große Auswahl an Rätselmagazinen in vielen Sprachen und Ländern, darunter in den Niederlanden, in Frankreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Spanien, Italien, Schweden, Norwegen, Ungarn und im Vereinigten Königreich. In Deutschland ist das Unternehmen mit der Keesing Deutschland GmbH und den bisherigen Marken Megastar, Megastar Junior und Denksport aktiv.

Bei Bastei Lübbe erscheinen 33 Rätselmagazine unter der Marke PMV im Geschäftsbereich "Romane und Rätsel". Sie machen dort einen Anteil von ca. 25 % aus.

Über den Kaufpreis haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Mitarbeiter werden von Keesing Media Group nicht übernommen. Der Aufsichtsrat von Bastei Lübbe hat dem Verkauf bereits zugestimmt. Carel Halff, CEO von Bastei Lübbe: "Wir freuen uns, dass unsere Rätselmagazine künftig in einem internationalen Verbund beim europäischen Marktführer erscheinen und dort eine neue Perspektive erhalten."

Philip Alberdingk Thijm, CEO der Keesing Media Group und Geschäftsführer der Keesing Deutschland GmbH: "Mit diesem Asset-Deal treiben wir unsere konsequente Expansion im Europäischen Rätselmarkt voran. Dies ist ein Meilenstein für unsere Aktivitäten im deutschen Rätselmarkt und wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen."

Bastei Lübbe macht?

Die Bastei Lübbe AG ist ein deutscher Publikumsverlag mit Sitz in Köln, der auf die Herausgabe von Büchern, Hörbüchern und eBooks mit belletristischen und populärwissenschaftlichen Inhalten spezialisiert ist. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören auch die periodisch erscheinenden Romanhefte. Mit seinen insgesamt zwölf Verlagen und Imprints hat die Unternehmensgruppe derzeit rund 3.600 Titel aus den Bereichen Belletristik, Sach- sowie Kinder- und Jugendbuch im Angebot. Im wachsenden Segment der Hardcover-Belletristik ist das Unternehmen seit vielen Jahren einer der Marktführer in Deutschland. Gleichzeitig ist Bastei Lübbe unter anderem durch die Produktion Tausender Audio- und eBooks Innovationstreiber im Bereich digitaler Medien und Verwertungskanäle. Hierzu gehört auch die Beteiligung am renommierten Game-Publisher "Daedalic Entertainment".

Mit einem Jahresumsatz von rund 107 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2017/2018) gehört die Bastei Lübbe AG zu den größten mittelständischen Unternehmen im Verlagswesen in Deutschland.

Das wurde 2017/2018 bereits bilanziell bereinigt bei Bastei.

Zur Erinnerung: Im Geschäftsjahr 2017/2018 belasten Einmaleffekte das Ergebnis ganz massiv. Aus den außerplanmäßigen Wertminderungen bei den Beteiligungs- und Tochterfirmen oolipo AG, BookRix GmbH & Co. KG, Beam Shop GmbH und B + M Entertainment GmbH, ergab sich insgesamt eine Belastung von rund EUR 5,5 Mio. Der Vorstand hat sich nach einer strategischen und wirtschaftlichen Analyse in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat entschieden, sich von diesen Beteiligungen zu trennen.

Bei den aktivierten Autorenhonoraren belieft sich die nicht Cashflow-wirksame Ergebnisbelastung auf eine Höhe von EUR 8 Mio. Es handelte sich hierbei im Wesentlichen um einen Einmaleffekt, der in der Anpassung des erwarteten Abschreibungsverlaufs begründet ist. Im Januar war der Vorstand noch von einer um EUR 3 Mio. geringeren Belastung ausgegangen. Die zum Jahresabschluss vorgenommene und umfassende Detailanalyse hat einen höheren Abschreibungs- und Wertminderungsbedarf ergeben.

Die im Segment "Digital" geführte Tochtergesellschaft Deadalic Entertainment GmbH konnte ihren Umsatz um rund 40 % auf ca. EUR 9 Mio. erhöhen und hat mit einem EBITDA von rund EUR 3 Mio. die Erwartungen erfüllt. Treiber waren hier insbesondere die erfolgreichen Spiele "Shadow Tactics" und "The Long Journey Home". Allerdings entwickelte und verkaufte sich das mit hohen finanziellen Mitteln entwickelte Blockbusterspiel "Die Säulen der Erde" im letzten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres nicht wie erwartet, so dass hierfür eine außerplanmässige Wertminderung in einer Größenordnung von EUR 3 Mio. nötig geworden ist.

Der Verlust (EBIT) der zum 31. März 2018 entkonsolidierten Beteiligung BuchPartner GmbH belief sich im vergangenen Geschäftsjahr auf rund EUR 6 Mio. Darin enthalten war der abschließende Verlust in Höhe von ca. EUR 1,6 Mio. aus dem erreichten Verkauf der Gesellschaft.

Und was war die Prognose für 2018/2019?

"Der Vorstand sieht die Talsohle erreicht. Im laufenden Geschäftsjahr 2018/2019 erwartet das Unternehmen trotz der Aufwendungen für das Effizienzprogramm in einer Größenordnung von EUR 2 Mio. sowie für die Bereinigung des Beteiligungsportfolios in Höhe von rund EUR 0,5 Mio. bereits wieder ein positives operatives Ergebnis (EBIT) in einer Größenordnung zwischen EUR 0,5 und 2 Mio. Der Umsatz wird im Geschäftsjahr 2018/2019 bei etwa EUR 95 Mio. erwartet. Im nächsten Geschäftsjahr 2019/2020 und in den darauffolgenden Jahren soll mit kleineren Umsatzzuwächsen wieder die normale Ertragsfähigkeit mit einer EBIT-Marge zwischen 6 und 8 Prozent erreicht werden." Gemessen daran sind die ersten 9 Monate sehr gut gelaufen und die Erwartungen scheinen im Gesamtjahr (läuft bis 31.03.2019) übererfüllt zu werden, wenn es nicht irgendwelche Überraschungen im letzten Quartal geben wird. Turn-around-Kurs scheint gehalten zu werden. Sind auf die Jahresergebnisse gespannt. Sthen auch langsam zur Veröffentlichung an.

Aktuell (18.06.2019 / 09.33 Uhr) notieren die Aktien der Bastei Lübbe AG im Frankfurter-Handel nahezu unverändert bei 2,36 EUR.


Chart: Bastei Lübbe AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1X3YY0

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de