wrapper

tecdax news nebenwerte magazin09.03.2020 - Die Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) hat heute ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht und ihre Prognose bestätigt. Das Unternehmen steigerte den Konzernumsatz auf EUR 3,28 Mrd. (Vorjahr: EUR 2,46 Mrd.) und liegt damit innerhalb der prognostizierten Bandbreite von EUR 3,2 bis 3,5 Mrd. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich deutlich um 21,7 Prozent auf EUR 123,8 Mio. (Vorjahr: EUR 101,7 Mio.). Dies ergibt eine EBITDA-Marge von 3,8 Prozent (Vorjahr: 4,1 Prozent), die ebenfalls im prognostizierten Korridor von drei bis fünf Prozent liegt.

José Luis Blanco, CEO der Nordex Group, fasst zusammen:"Das Geschäftsjahr 2019 verlief entsprechend unseren Erwartungen. Wir haben alle Ziele unserer Prognose für 2019 erreicht. Die Nachfrage nach unseren hocheffizienten Turbinen bleibt weiterhin gut, so dass wir über einen hohen Auftragsbestand verfügen und 2020 mit einem gut gefüllten Auftragsbuch beginnen. Wir haben das vergangene Jahr zudem genutzt, weitere Turbinenmodelle auf den Markt zu bringen und unsere Produktionskapazitäten weltweit auszuweiten. Ziel bleibt es, die neu gewonnenen Projekte unserer Kunden effizient abzuwickeln."

WOCHENRÜCKBLICK KW 10 - Was wichtig war und auch diese Woche relevant sein wird

WOCHENAUSBLICK MIT ZAHLEN VON RTL, FRAPORT, HYPOPORT und WIRECARD aktuelle ENTWICKLUNGEN

Hypoport mit einer ungebrochneen Wachstumsstory - Kurs am Freitag eingebrochen - dem Gesamtmarkt geschuldet?

ProSiebenSat1 kauft zu, reduziert die Dividende und entwicklet sich weg vom klassischen TV-Geschäft

EXKLUSIVINTERVIEW MIT EVOTECS CEO AM WOCHENENDE - IST NOCH VIEL LUFT NACH OBEN

Siltronic mit verhaltenem Ausblick wegen Covid-19 - 2019 wie avisiert im Januar, erfüllt Prognose, die reduziert worden ist diverse Male in 2019

MorphoSys hat jetzt 900 Mio. USD mehr, einen starken Vertriebspartner und braucht jetzt nur noch den FDA`s Segen

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

Auftragsvolumen stimmt

In ihrer ursprünglichen Prognose ging die Nordex Group davon aus, rund EUR 120 Mio. im Geschäftsjahr 2019 zu investieren. Allerdings knüpfte das Unternehmen die finale Höhe der Investitionen an die Entwicklung des Auftragsvolumens für Turbinen. Aufgrund der anhaltend guten Auftragslage erhöhte es schließlich im August 2019 seine Prognose auf rund EUR 160 Mio. Insgesamt investierte die Nordex Group EUR 172,5 Mio. (Vorjahr: EUR 112,8 Mio.) im Berichtsjahr und lag damit auf dem erwarteten Niveau.

wasserstoff banner 1

Die Nordex Group steigerte im Geschäftsjahr 2019 ihren Auftragseingang von 4,75 GW um 31 Prozent auf 6,21 GW. Dabei entfielen die Aufträge auf die folgenden Regionen: Europa (51 Prozent), Nordamerika (28 Prozent), Lateinamerika (18 Prozent) sowie den Rest der Welt (3 Prozent). Durch die Verteilung der Aufträge auf die verschiedenen Regionen wird die globale Positionierung der Nordex Group erneut unterstrichen.

banner gold cube

Die Gruppe hat über 28 GW Windenergieleistung

in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 6.800 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

banner gold cube

 


Chart: Nordex SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0D6554

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner