wrapper

tecdax news nebenwerte magazin06.11.2019 - Die RIB Software SE (ISIN: DE000A0Z2XN6), gab heute die Unterzeichnung eines Wandelanleihevertrages mit SoftTech Engineers Limited, einem börsennotierten Softwareunternehmen an der National Stock Exchange of India, bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung gewährt RIB SoftTech ein Darlehen von bis zu 2 Mio. USD mit dem Recht, dieses innerhalb der nächsten 18 Monate in Anteile zu wandeln.

Mit dieser Vereinbarung unterstreicht RIB sein Engagement für sein Ziel von 2 Millionen Usern für die MTWO-Plattform und die iTWO 4.0-Technologie. SoftTech ist die zwölfte von 14 M&A-Transaktionen, die der RIB-Konzern in diesem Jahr plant, und damit die vierte, die in Indien, dem Land mit der zweitgrößten Bevölkerung der Welt, in kürzester Zeit durchgeführt wurde. Die SoftTech-Investition folgt den Investitionen des RIB-Konzerns in Levtech, Winjit und Capricot im Jahr 2019 und festigt damit die Marktposition im asiatisch-pazifischen Raum als einer der führenden Anbieter im Segment AEC (Architecture, Engineering & Construction) Automation.

Schulterklopfen

Vijay Gupta, Chairman und CEO - SoftTech Engineers Limited: "Seit der Gründung von SoftTech vor mehr als 20 Jahren arbeiten wir an der Transformation der AEC-Industrie. Mit RIB werden wir Teil einer größeren Organisation, die uns bei der Erreichung unseres strategischen Ziels der internationalen Expansion und der Erweiterung unserer User-Basis unterstützen wird. Unsere bestehenden und zukünftigen Produkte sind intelligent, Cloud-basiert und kollaborativ und passen somit perfekt in die MTWO-Plattformstrategie von RIB."

Tom Wolf, CEO - RIB Software SE: "Die Automatisierung und Digitalisierung von Baugenehmigungen stellt für die AEC-Industrie eine große Chance dar, die Effizienz und Geschwindigkeit der Umsetzung zu erhöhen. Mit unserer iTWO-Technologie betrachten wir den Bauprozess ganzheitlich und sind hocherfreut, mit SoftTech einen innovativen Partner gefunden zu haben, der in der Lage ist, 2D- oder 3D-CAD-basierte Zeichnungen digital in Baugenehmigungen umzusetzen. Die Lösungen von SoftTech sind wichtige Bausteine in unserer MTWO-Plattformstrategie, um innovative SaaS-Lösungen für unsere Kunden anzubieten."

die erfolgsgeheimnisse

Interessanter Erwerb

Neben dem Kernangebot vertreibt SoftTech zudem PWIMS (Public Works Information Management System) - ein ERP für staatlich geführte Kommunalbetriebe, das wiederum unter der Bezeichnung OPTICON für die Privatwirtschaft (ERP für Generalunternehmer & Bauherren/Projektträger) angeboten wird. SoftTech arbeitet derzeit an "Rule Buddy" - einer algorithmischen Software zur Abbildung von Bauvorschriften auf Basis des Machine Learning & Deep Learning Ansatzes (KI). Mit 80% Marktanteil bei den staatlichen Behörden in Indien ist SoftTech bestrebt, sein Geschäftsmodell in Virginia (USA) mit der dortigen Bundesregierung zu replizieren und gleichzeitig am Standort Helsinki (Finnland) innovative Lösungen zu entwickeln. Gründer und CEO - Vijay Gupta, ist ein Ingenieur, der von technologischen Innovationen inspiriert wird. SoftTech hat seinen Hauptsitz in Pune, Indien und stellt eine Ergänzung des AEC-Segments für den öffentlichen Sektor bzw. Behörden innerhalb der RIB-Gruppe dar.

EXKLUSIV: Interview mit Dr. Dirk Markus, CEO der Aurelius: "... Handvoll Konzernunternehmen sind verkaufsreif." vom 5.11.2019 - brandaktuell.

Q3: Phänomenal

Im dritten Quartal stiegen die wiederkehrenden Umsätze (ARR) um 112,4% auf 25,7 Mio. EUR (Vorjahr: 12,1 Mio. EUR). Die nicht wiederkehrenden Erlöse (NRR) stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 40,8 % auf 14,5 Mio. EUR (Vorjahr: 10,3 Mio. EUR). Das um Akquisitionen bereinigte Umsatzwachstum lag mit einer Steigerung von 24,6% deutlich über dem organischen Wachstum von 5,3% im ersten Halbjahr 2019. Das operative EBITDA lag im dritten Quartal mit 14,5 Mio. EUR um 23,9% über dem dritten Quartal des Vorjahres (11,7 Mio. EUR). Dies entspricht einer operativen EBITDA-Marge von 24,6%.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Auf Grundlage der bisherigen starken und hohen Umsatz- und Gewinnentwicklung im Geschäftsjahr 2019, bestätigt man den Konzernausblick für das Geschäftsjahr 2019 und erwartet entsprechend der Guidance einen Umsatz von 210 Mio. EUR bis 225 Mio. EUR sowie ein operatives EBITDA von 46 Mio. EUR bis 52 Mio. EUR. Wachstum, Marktdurchdringung, starke Partner , wie Microsoft - strategisch geht es bis jetzt ohne Friktionen voran. Wenn RIB dieses Tempo beibehalten kann, dann wird ...

Und was sollen jetzt die Anleger tun? Gehts aufwärts, die vielen neuen Verträge und Zukäufe zahlen sich aus? - kostenlose Analyse der RIB Software AG - tagesaktuell.

Microsoft ist ein wichtiger Baustein plus die 30.000 User

Der Aufbau einer führenden vertikalen Cloud Plattform MTWO für das Bauwesen in Partnerschaft mit Microsoft und zur Vermarktung der iTWO 4.0 Technologie sei auf Kurs. "Wir haben das Fundament für einen globalen Roll-Out der iTWO 4.0 Technologie und MTWO in den IT Kernmärkten der Welt zu 80% fertiggestellt. Durch den erfolgreichen Aufbau der Distributionsnetzwerke in den USA, Australien, United Kingdom und Indien können ab 2020 massiv mehr User für MTWO und die iTWO 4.0 Technologie in den Schlüsselmärkten gewonnen werden.", heißt es bei der Vorlage der Q3 Zahlen vor einigen Tagen.

Man wächst schneller als geplant, für die MTWO/iTWO 4.0 PLATTFORM konnte man in Q3 2019 um 113,9% auf 44.325 USER steigern. Damit wurde die Zielmarke für 2019 bereits nach 9 Monaten weit überschritten und es wurde das Ziel bestätigt, im Jahr 2020 über 100.000 USER und mittelfristig über 2 Millionen USER zu erreichen.

Die RIB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart, Deutschland, und Hongkong, China. Mit über 1.400 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten weltweit zielt RIB darauf ab, "die Bauindustrie in die fortschrittlichste und am stärksten digitalisierte Branche des 21. Jahrhunderts zu transformieren." 

Das Ziel ist klar, bisher wurde der Weg ohne viel Umwege verfolgt und bisher konnte ein Stolpern vermieden werden. Bleibt für die Aktionäre zu hoffen, das das so bleibt.

Und was sollen jetzt die Anleger tun? Gehts aufwärts und die Zukäufe zahlen sich aus? - kostenlose Analyse der RIB Software AG - tagesaktuell.

Aktuell (06.11.2019 / 10:10 Uhr) notieren die Aktien der RIB Software SE im Xetra-Handel im Minus (-0,20 EUR / -0,86 %) bei 23,12 EUR.


Chart: RIB Software SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0Z2XN6

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de