wrapper

tecdax news nebenwerte magazin23.10.2019 - Die Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) hat im Geschäftsjahr 2018/19, wie bereits am 02. Oktober 2019 mitgeteilt, einen Umsatz von 1.459 Mio. EUR erzielt (Vorjahr 1.280,9 Mio. EUR) sowie die EBIT-Marge klar gesteigert und dabei die ursprüngliche Prognose von 15,0 bis 17,5% (Vorjahr 15,4%) deutlich übertroffen. EBIT im Geschäftsjahr 2018/19 lag nach neuen, heute bekannt gewordenen Erkenntnissen bei ca. 264 Mio. EUR (Vorjahr: 197,1 Mio. EUR), die EBIT-Marge lag bei 18,1%.

Bei der Veröffentlichung vorläufiger Ergebnisse am 02. Oktober 2019 war das Unternehmen aufgrund erster Schätzungen von einer noch höheren EBIT-Marge im Geschäftsjahr 2018/19 ausgegangen. Die Abweichung wurde durch höher als anfänglich erwartete operative Kosten im vierten Quartal 2018/19 verursacht, die unter anderem durch die bereits angekündigten höheren Investitionen in den Bereichen Chirurgische Ophthalmologie und Digitalisierung anfielen.

Unproblematisch, die Ergebnisse bleiben gut

Auch die etwas zu euphorisch gesehene EBIT-Marge schmälert nicht die wirklich guten Ergebnisse.

EXKLUSIVINTERVIEW mit dem CEO der Softing AG. Wenn Ihnen Globomatix nichts sagt, dann sollten Sie es lesen!

Dr. Ludwin Monz sagte anläßlich der Vorlage der 9-Monatszahlen bereits: "Unser wichtigstes Ziel ist der Ausbau unserer langfristigen Wettbewerbsfähigkeit. Wie schon bei Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse kommuniziert, werden wir die derzeit gute Ertragslage auch zu einer Beschleunigung der Investitionen in Forschung und Entwicklung nutzen. Dies betrifft insbesondere den Bereich digitaler Lösungen für die Augenchirurgie, in dem wir unseren Innovationsvorsprung weiter ausbauen wollen. Eine genaue Prognose für die Entwicklung der EBIT-Marge über das laufende Jahr hinaus werden wir dabei im Rahmen der Veröffentlichung der Geschäftsjahresergebnisse 2018/19 aufstellen. - (geplant für den 6.12.2019) - Aus heutiger Sicht erwarten wir jedoch angesichts der geplanten strategischen Investitionen keine nachhaltige Steigerung der EBIT-Marge im Geschäftsjahr 2019/20." Das scheint auch jetzt zu gelten nachdem das zum 30.09.2019 endende Geschäftsjahr keine großen Überraschungen im 4. Quartal brachte.

Die Carl Zeiss Meditec AG

Die Carl Zeiss Meditec AG ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen. Das Unternehmen bietet Komplettlösungen zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten sowie innovative Visualisierungslösungen für die Mikrochirurgie. Das Produktangebot des Unternehmens in der Medizintechnik wird durch Zukunftstechnologien wie der intraoperativen Strahlentherapie ergänzt. Mit zehn Standorten ist das Unternehmen weltweit vertreten, mehr als die Hälfte der knapp 3.000 Mitarbeiter arbeitet im Ausland.

Carl Zeiss Meditec AG ist auf gutem Weg, aber wohin geht der Kurs der Aktie : DIE Analyse - TAGESAKTUELL hier. Heutige Kursreaktion günstige Einstiegskurse oder Finger weglassen?

Aktuell (23.10.2019 / 14:15 Uhr) notieren die Aktien der Carl Zeiss Meditec AG im Xetra-Handel kräftig im Minus (-8,75 EUR / -8,62 %) bei 92,75 EUR. Die Reaktion kommt einem etwas übertrieben vor - aber der Markt hat immer RECHT.


Chart: Carl Zeiss Meditec AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005313704

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de