wrapper

SDAX | Zooplus: TOP.

Auf Basis vorläufiger Zahlen erreichte die zooplus AG (ISIN: DE0005111702),Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, erzielte im ersten Quartal 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 363 Mio. EUR (Q1 2018: 323 Mio. EUR).

weiterlesen ...

Scale | Noratis AG: Verkauf.

nebenwerte news nebenwerte magazin16.05.2019 - Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4) ein führendes, auf die Entwicklung von Bestandswohnungen in Deutschland fokussiertes Immobilienunternehmen, hat einen weiteren Verkaufserfolg erzielt. Insgesamt 60 Einheiten mit einer vermietbaren Fläche von rd. 4.855 m² in beliebter Frankfurter Wohngegend wurden nach wertsteigernden Asset Management-Maßnahmen nun wieder veräußert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Noratis hatte das Gebäude im Juli 2017 in den Bestand übernommen, um weitere Potenziale der im Objekt befindlichen Wohnungen zu heben. Während der Haltedauer wurden u.a. mehrere Leerwohnungen kernsaniert und eine Baugenehmigung für eine Gebäudeaufstockung sowie den Anbau von Balkonen erwirkt. Das nun wieder erfolgreich veräußerte, gemischt genutzte Gebäude wurde 1962 errichtet und verfügt über 59 Wohnungen, einen Discounter mit Bäckerei sowie 31 Tiefgaragenstellplätze. Das Closing ist für Ende Juni 2019 geplant.

Das Objekt ist das letzte des Noratis-Verkaufsportfolios "Gloria", das Noratis gemeinsam mit dem Immobilienberater CBRE erfolgreich vermarktet hat.

Igor Christian Bugarski, CEO von Noratis: "Wir haben dieses Objekt nach einer Haltedauer von knapp zwei Jahren planmäßig wieder erfolgreich verkauft. Wir befinden uns nach wie vor auf einem sehr guten Wachstumskurs. Die Erlöse aus dem Verkauf wollen wir auch weiterhin in den Ausbau unseres Immobilienportfolios investieren."

2018 war super

Noratis hat nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen 2018 wie erwartet mit einem Rekordgewinn abgeschlossen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, EBIT, verbesserte sich auf 15,6 Mio. Euro nach 15,2 Mio. Euro 2017. Das Ergebnis vor Steuern, EBT, stieg auf 12,8 Mio. Euro nach 12,2 Mio. Euro im Vorjahr. Auch das Ziel, den Immobilienbestand 2018 deutlich auszubauen, hat die Noratis AG erreicht. Der Immobilienbestand lag Ende 2018 bei rd. 176 Mio. Euro nach 99,2 Mio. Euro ein Jahr zuvor.

Für 2018 werden Aufsichtsrat und Vorstand der Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 1,30 Euro je Aktie auf das im vergangenen Jahr erhöhte Grundkapital vorschlagen. Dies entspricht der Dividendenpolitik der Gesellschaft, wonach rund die Hälfte des Ergebnisses nach Steuern ausgeschüttet werden soll. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat sich das Ergebnis nach Steuern von 8,6 Mio. Euro auf 9,3 Mio. Euro verbessert.

Für 2019 geht die Noratis AG von einer Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung aus und erwartet sowohl beim EBIT als auch beim EBT ein Ergebnis auf dem hohen Niveau der beiden Vorjahre.

Was macht Noratis?

Die Noratis AG ist ein führendes, auf die Entwicklung von Bestandswohnungen in Deutschland fokussiertes Immobilienunternehmen. Basis des Geschäftsmodells ist das durch laufende Alterung in allen Marktphasen hohe Angebot an Bestandswohnungen mit Entwicklungsbedarf, welches auf eine gleichbleibend robuste Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum trifft. Noratis erwirbt bundesweit Wohnungen mit Entwicklungspotential, meist Werkswohnungen, Quartiere oder Siedlungen aus den 1950er bis 1970er Jahren in Städten ab 10.000 Einwohnern sowie in Randlagen von Ballungsgebieten. Die Expertise von Noratis im Ankauf von Beständen mit Wertpotenzial und umfassende Entwicklungskompetenz begründen so eine wachstumsstarke, profitable Unternehmensentwicklung. Das Geschäftsmodell zeichnet sich durch die Kombination aus laufenden, stabilen Mieteinnahmen mit attraktiven Entwicklerrenditen aus kontinuierlichen Verkaufserlösen aus.

Aktuell (16.05..2019 / 08:40 Uhr) notieren die Aktien der Noratis AG im Stuttgarter-Handel unverändert bei 22,40EUR.

weiterlesen ...

Prime Standard | SFC Energy: CEO bleibt.

nebenwerte news nebenwerte magazin16.05.2019 - Der Aufsichtsrat der SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578) hat in seiner Sitzung am 15. Mai einstimmig beschlossen, den bis zum 31. März 2020 laufenden Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Dr. Peter Podesser um weitere vier Jahre bis zum 31. März 2024 zu verlängern.

"Im Aufsichtsrat gab es ein starkes Interesse daran, die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Podesser fortzusetzen und eine einstimmige Unterstützung für die Verlängerung des Vorstandsvertrages. Herr Dr. Podesser hat nicht nur in guten, sondern auch in schwierigen Zeiten einen klaren Blick für das Wesentliche behalten und seine Führungsqualitäten unter Beweis gestellt. Er zeichnet sich durch seine unternehmerische und strategische Arbeitsweise, seine gute Balance zwischen Risikobereitschaft und -bewusstsein sowie hohe fachliche Expertise aus. Er hat mit seinem Team die SFC Energy von einem Technologie-Start-up zu einem branchenführenden Unternehmen und dem weltweit ersten profitablen Anbieter von Brennstoffzellen entwickelt. Mit der Verlängerung des Vorstandsvertrags haben wir die Voraussetzung für eine Fortschreibung dieser Erfolgsgeschichte geschaffen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit", sagt Tim van Delden, Aufsichtsratsvorsitzender der SFC Energy AG.

Aktuell (16.05.2019 / 08:07 Uhr) notiert die Aktie der SFC Energy AG im Stuttgarter-Handel mit einem Plus von +0,05 EUR (+0,44%) bei 11,25 EUR.


Chart: SFC Energy AG | Powered by GOYAX.de

weiterlesen ...

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de