wrapper

Der Tecdax schnitt im August mit einem Minus von 3,56% wie viele Börsen weltweit ebenfalls im roten Bereich ab. Nichtsdestotrotz gab es deutsche Technologiewerte, die auch in der Korrektur sehr gefragt waren.

Best-Index-Performer: Xing an der Spitze vor SMA Solar und Pfeiffer Vacuum

Das soziale Karrierenetzwerk der Xing AG (ISIN: DE000XNG8888) ist weiter auf Wachstumskurs. Im zweiten Quartal konnte das Unternehmen aus Hamburg die Nutzeranzahl um mehr als 22% erweitern. Vor allem der Zuwachs an zahlenden Mitgliedern und Geschäftskunden sorgte im Q2 für eine Umsatzsteigerung von 25% und eine Verbesserung des Konzernergebnisses von 40%. Bei Anlegern war die Aktie aufgrund der operativen Entwicklung gefragt. Im August setzte sich Xing mit einer Performance von 18,68% an die Spitze des TECDAX.

tecdax gewinnerAn zweiter Position rangierte SMA Solar Technology AG (ISIN: DE000A0DJ6J9) mit einem Monatsplus von 15,06%. Der Solarkonzern aus Niestetal hinterließ mit seinen stark verbesserten Halbjahreszahlen positive Stimmung. Der Umsatz konnte in den ersten sechs Monaten um 26% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Beim Ergebnis konnte man den Verlust von über knapp 45 Mio. EUR deutlich auf 21,4 Mio. EUR reduzieren. Weiterhin vermeldete SMA Solar einen Auftrag zur Lieferung von Zentral-Wechseltrichtern für sieben Großkraftwerke in den USA.

Pfeiffer Vacuum Technology AG (ISIN: DE0006916604) kam mit einer Performance von 13,16% auf Rang drei. Der Spezialist für Vakuumpumpen und –systeme legte im August ebenfalls seine Halbjahreszahlen vor. Der Technologiekonzern aus Asslar steigerte seinen Umsatz im ersten halben Jahr um 13,3% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das EBIT konnte gar um 47,9% und der Auftragseingang um 25,1% verbessert werden.   
    

Worst-Index-Performer: Rote Laterne für Morphosys,  gefolgt von Cancom und Adva Optical

Die Aktie des Biotechnologiekonzerns Morphosys AG (ISIN: DE0006632003) korrigierte im August mit 14,33% am deutlichsten und übernahm damit die Rote Laterne im Tecdax. Die Korrektur an der Börse war dabei vor allem technischer Natur, da das Unternehmen im letzten Monat mit der Kooperation mit G7 Therapeutics im Bereich der Entwicklung von innovativen Antikörperwirkstoffen und der Allianz mit Immatics Biotechnologies im Bereich der Immunonkologie eigentlich positive Nachrichten zu vermelden hatte.

tecdax verliererMit 14,12% schnitt die Cancom SE (DE0005419105) nur unwesentlich besser ab. Der Anbieter für IT-Infrastruktur legte im August seine Halbjahreszahlen vor. Die Münchener steigerten den Umsatz gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 um 16,92% auf 430,5 Mio. EUR, mussten beim Ergebnis jedoch einen Rückgang von 0,45 EUR auf nun 0,42 EUR um 6,67% je Aktie hinnehmen. Der Gewinnrückgang war vor allem der Sonderabschreibung für die Insolvenz einer früheren Tochter geschuldet. Der Q2-Gewinn brach um 44% gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein.

Auf Platz drei der Monatsverlierer landete Adva Optical Networking SE (ISIN: DE0005103006). Der Martinsrieder Anbieter für Infrastrukturlösungen im Telekommunikationsbereich erfuhr im Zuge der fallenden Börsen eine kräftige Korrektur, nachdem die Aktie seit Beginn des Jahres bereits um 248% gestiegen war. Adva Optical vermeldete im August die Akquisition des finnischen Unternehmens Time4 Systems durch die Tochter Oscilloquartz und erweiterte damit die Wachstumschancen im Bereich der Netzsynchronisation.

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner