wrapper

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060), der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, erweitert sein Portfolio an Mehrwertdiensten und

launcht eine neue volldigitale Multi-Merchant Loyalty-Lösung. Mit einem einzigartigen B2B2C-Ansatz kommt die Lösung Händlern zugute, die ihr Geschäft global ausbauen und gleichzeitig unterschiedliche Branchen erschließen. Durch die Kombination von Loyalty mit Payment in einer digitalen Wallet verbindet Wirecard als erster Anbieter weltweit diese Services funktionsübergreifend.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Wirecard übernimmt hierbei nicht nur das Issuing und Management der Branded-Karten und dazugehörigen App, sondern verwaltet auch alle Transaktionen, die innerhalb der Wallet durchgeführt werden. Als Full-Service-Dienstleister bietet Wirecard damit vor allem Airlines und weiteren Branchen wie dem Einzelhandel über seine digitale Plattform maßgeschneiderte Lösungen, die sämtliche Elemente eines Treueprogramms unterstützen und Payment-Services integrieren.

Wirecard erwartet, dass das Unternehmen mit dieser Lösung in den nächsten 12 bis 18 Monaten mehr als EUR 150 Millionen Zusatzumsatz generieren wird.

Die Nutzung der Wallet ist für Verbraucher ganz einfach: Bei jeder Zahlung über das Programm sammelt der User Punkte, Meilen oder weitere Prämien. Sie profitieren von mehr Flexibilität und können ihre gesammelten Punkte händlerübergreifend einlösen. Gesammelte Punkte können in sogenanntes E-Geld umgewandelt werden, um sowohl online als auch am Point-of-Sale einzukaufen. Gleichzeitig profitieren Händler von zusätzlichen Einnahmen, die durch das Einlösen von Punkten als digitale Zahlungsmethode entstehen.

Die Lösung ermöglicht eine beliebige Kombination von Partner-Händlern aus verschiedenen Marktsegmenten. So können Verbraucher Punkte an noch mehr Touchpoints sammeln und einlösen. In der Luftfahrtindustrie ist dieser Ansatz besonders relevant. Eine globale Studie von Bond Brand Loyalty aus dem Jahr 2018 ergab, dass 50 Prozent der Verbraucher mit Multi-Brand-Kundenbindungsprogrammen sehr zufrieden sind.

„Entscheidend für den Erfolg von Loyalty-Programmen sind Einsatzfrequenz und Einfachheit. Mit unserem flexiblen Loyalty-Angebot können wir noch mehr Unternehmen weltweit einbeziehen,“ sagt Jörg Möller, EVP Travel & Mobility bei Wirecard. „Somit können Verbraucher an einem weitumfassenden Treueprogramm teilnehmen, das ihnen global mehr Möglichkeiten bietet, Punkte zu sammeln und auszugeben, sowie ein nahtloses Erlebnis gewährleistet. Wir freuen uns, mit unserer neuen Lösung moderne und innovative Treueprogramme auf den Markt zu bringen und das tägliche Finanzhandling weltweit weiter zu digitalisieren.“

Die neue Wallet läuft als Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit CardGenY, einem in London ansässigen Unternehmen, das Toolkits für die digitale Transformation unter anderem in der Reisebranche anbietet. Zu den Kunden von CardGenY gehören eine Reihe nationaler Fluggesellschaften und Unternehmen wie McKesson, ein Fortune-500-Unternehmen und ein weltweit führender Anbieter von Gesundheitsprodukten. Durch die Kooperation können Wirecard und CardGenY den Betreibern von Treueprogrammen maßgeschneiderte und volldigitale Lösungen anbieten.

„Loyalty und Prämien liegen in unserer DNA, zusammen mit Wirecard sind wir in der Lage, volldigitale Zahlungsmöglichkeiten mit einer erstklassigen Loyalty-Management-Plattform und einem Punktemodul zur Unterstützung einfacher bis komplexer Programme zu kombinieren. Wir freuen uns, für Unternehmen auf der ganzen Welt die Reichweite und Kundenbindung zu verbessern und ihnen zu ermöglichen, neue Umsätze außerhalb ihres Kerngeschäfts zu generieren", sagt Peter Marriott, Mitgründer von CardGenY.

Aktuell (01.10.2019 / 09:09 Uhr) notierten die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +1,60 EUR (+1,09%) bei 148,80 EUR.


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de