wrapper

Heute ging es mit der Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) -Aktie kräftig runter. Tagesverlierer im DAX, selten bei Wirecard erlebt..

Minus 3,4 % bei Tradegate auf 149,30 um 21:35 Uhr, Xetra-Schluß um 17:35 Uhr bei 149,85 EUR mit Minus 4,49% - der schöne Widerstand bei 155,00 EUR wieder erledigt, der seit Freitag überwunden schien, Unterstützung nach unten konnte er noch nicht bieten, da noch nicht signifikant durchbrochen. Charttechnisch also wieder auf Null.

...weshalb heute das Disaster?

Einmal wurde heute zum ersten Mal Wirecard von JP Morgan bewertet: Neutral! Und außerdem war der Tenor eher verhalten: Ja es gebe eine Unterbewertung zur Peergroup, aber erst in Jahren würde dieses Gap geschlossen werden können. Ja der Wirbel um die angeblichen Unregelmäßigkeiten - aufgedeckt von der FT - scheine erledigt, aber in Singapur würde ja noch ermittelt. ALSO eine gute Einschätzung sieht anders aus, auch das Kursziel von 165,00 EUR liegt zwar über dem aktuellen Kurs, bleibt aber weit hinter den anderen Analysten zurück. Ist alles bestimmt ein Grund für die heutigen Zwischengewinnmitnahmen und Kursverluste. Aber nicht vergessen: Man spricht von einer signifikanten Unterbewertung der Wirecard-Aktie!

Weiterhin fanden wir im Netz die Behauptung, dass Adyen - Wettbewerber von Wirecard - wohl seine Zusammenarbeit mit Alipay ausbaue, wie ebenfalls heute mitgeteilt worden sei. Diese Behauptung können wir noch nicht verifizieren, wir fanden weder bei Adyen hierzu näheres, außer den Hinweis, man biete Alipaylösungen für den Hongkonger und Chinesischen Markt mittels Adyen-Software an, bei Ant Financial findet sich keine Presseerklärung von heute über eine erweiterte Zusammenarbeit mit Adyen. Und auch Wirecard wird ja mit Alipay-Akzeptanz auf ihrer Homepage: "Der chinesische Tourismusmarkt in Europa wächst stetig: Mit mehr als 165 Milliarden US-Dollar, die jährlich auf Reisen ausgegeben werden, eröffnen sich Ihnen damit riesige Umsatzchancen. Ermöglichen Sie über 520 Millionen aktiven Alipay Nutzern auch im Ausland mit ihrer beliebten Alipay App zu bezahlen und steigern Sie damit Ihren Umsatz. Mit uns können Sie ganz einfach Chinas Payment-Lösung Nr. 1 akzeptieren – egal ob am Point of Sale oder im Onlineshop." Kann es eigentlich auch nicht sein, vielleicht  war Wirecard einfach bereoits zu gut gelaufen die letzten Tage.

Analysten erwarten für diese Woche immer noch den Ausbruch Richtung 12.400, insbesondere da heute der wichtige Widerstand bei 12.216 überwunden wurde. Was mit  mit großer Wahrscheinlichkeit auch die Wirecard Aktie, die in den letzten Tagen eher zu den Topperformern des DAX gehörte, wohl nach oben bringen sollte- und wenn auch "nur" um die 3-4%, die dem Markt allgemein zugetraut werden. Donnerstag könnte die EZB mit ihrer erwarteten Zinsentscheidung einen weiteren Schub liefern. Könnte und wäre sind in dieser unsicheren Börsenzeit leider Begleiter jeder Betrachtung.

HIER: Wirecard AG Richtung Allzeithoch? - kostenlose Analyse für den Anleger. Klappen die 200,00 EURO noch in kurzer Frist?

Heute(10.09.2019 / 17:35 Uhr) notierten die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel zum Schluß mit einem kräftigen Minus wieder unter der wichtigen 155,00 EUR-Marke bei 149,85 EUR.


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de