wrapper

Mit einem Umsatzanstieg von 18,7 Prozent auf 1.378,9 Mio. Euro hat die CANCOM Gruppe (ISIN: DE0005419105) das Geschäftsjahr 2018 sehr erfolgreich abgeschlossen (Vj: 1.161,2 Mio. Euro).

Zu dieser dynamischen Geschäftsentwicklung trugen nicht nur die zwei Akquisitionen im Vereinigten Königreich bei, die CANCOM im Jahr 2018 durchführte. Auch das organische Wachstum erreichte mit 12,1 Prozent einen sehr hohen Wert.

Das EBITDA (bereinigt) der CANCOM Gruppe stieg im Jahr 2018 um 24,0 Prozent auf 114,8 Mio. Euro (vergleichbares Vj: 92,6 Mio. Euro), so dass sich die EBITDA-Marge (bereinigt) auf 8,3 Prozent verbesserte (vergleichbares Vj: 8,0 Prozent).

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

"18,7 Prozent Umsatzwachstum ist ein herausragender Wert, wobei wir davon 12,1 Prozent organisch erreicht haben. Unser Wachstumstempo liegt also klar über dem allgemeinen Markttrend und das zeigt unsere starke Wettbewerbsposition. Dass wir trotz dieses hohen Wachstums die operative Profitabilität weiter steigern können, stärkt unsere Überzeugung mit CANCOM die richtige Strategie zu verfolgen", sagte Thomas Volk, CEO der CANCOM SE.

Die Werte für das vierte Quartal 2018 lauteten beim Konzernumsatz 415,2 Mio. Euro (Vj: 352,3 Mio. Euro) und beim EBITDA (bereinigt) 36,6 Mio. Euro (vergleichbares Vj: 32,4 Mio. Euro).

Segmentergebnisse zeigen große Fortschritte bei der Transformation

In den Segmentergebnissen zeigen sich die 2018 erzielten großen Fortschritte bei der strategischen Stärkung des Cloud- und Managed-Services-Geschäfts: Zum einen erzielte CANCOM im Segment Cloud Solutions erstmals in einem Geschäftsjahr einen höheren Ergebnisbeitrag als im Segment IT Solutions. Zum anderen stieg der Annual Recurring Revenue im Vergleich zum Vorjahr um 41,3 Prozent an auf 130,1 Mio. Euro (Vj: 92,1 Mio. Euro). Der ARR bildet die wiederkehrenden Umsätze aus mehrjährigen Managed-Services-Verträgen und aus der Software AHP Enterprise Cloud ab. Speziell die Steigerung der hochprofitablen wiederkehrenden Umsätze, die CANCOM auch unabhängiger von der kurzfristigen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung machen, sind das erklärte Ziel der Unternehmensstrategie.

Insgesamt trug das Segment Cloud Solutions mit einem Umsatzwachstum von 33,0 Prozent auf 242,5 Mio. Euro zum Jahresergebnis 2018 bei (Vj: 182,3 Mio. Euro). Das EBITDA (bereinigt) im Segment Cloud Solutions betrug 64,1 Mio. Euro, was einer Verbesserung um 40,6 Prozent entspricht (vergleichbares Vj: 45,6 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge (bereinigt) lag somit bei 26,4 Prozent (vergleichbares Vj: 25,0 Prozent).

Die Werte für das vierte Quartal 2018 lauteten beim Segmentumsatz 67,8 Mio. Euro (Vj: 57,5 Mio. Euro) und beim EBITDA (bereinigt) 20,1 Mio. Euro (vergleichbares Vj: 16,0 Mio. Euro).

Das Segment IT Solutions erreichte einen Umsatzanstieg von 16,1 Prozent auf 1.136,4 Mio. Euro (Vj: 978,8 Mio. Euro). Das EBITDA (bereinigt) lag mit 62,0 Mio. Euro um 10,1 Prozent über dem Vorjahreswert (vergleichbares Vj: 56,3 Prozent). Die EBITDA-Marge (bereinigt) betrug entsprechend 5,5 Prozent (vergleichbares Vj: 5,8 Prozent).

Die Werte für das vierte Quartal 2018 lauteten beim Segmentumsatz 347,4 Mio. Euro (Vj: 294,7 Mio. Euro) und beim EBITDA (bereinigt) 19,2 Mio. Euro (vergleichbares Vj: 18,5 Mio. Euro).

Dauerhafte Verbesserung von operativem Cash Flow und Working Capital

Der operative Cash Flow der CANCOM Gruppe lag im Geschäftsjahr 2018 bei 81,9 Mio. Euro (Vj: 124,9 Mio. Euro). CANCOM konnte somit das angestrebte deutlich höhere Niveau im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt wie schon im Vorjahr erreichen. Die Stärke des Geschäftsmodells bei der Zahlungsmittelgenerierung zeigte sich folglich auch erneut in der zum Bilanzstichtag 2018 verfügbaren hohen Konzernliquidität, die trotz zweier Akquisitionen im Vereinigten Königreich bei 135,2 Mio. Euro lag (Vj: 157,6 Mio. Euro).

Die Dauerhaftigkeit der im Jahr 2017 gestartete Optimierung des Operating Working Capital spiegelte sich in der 2018 erreichten niedrigen Operating-Working-Capital-Quote von 2,5 Prozent wider (Vj: 2,3 Prozent). Sie bestätigt den Wert aus dem Vorjahr und zeigt die klare Verbesserung im Vergleich zu den Jahren vor 2017, als die Quote zwischen 6 und 8 Prozent gelegen hatte.

Vor dem Hintergrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung haben der Vorstand und der Aufsichtsrat der CANCOM SE beschlossen, der Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2018 von 0,50 Euro pro Aktie vorzuschlagen. Die Dividende liegt damit auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr vor dem Aktiensplit, als 1,00 Euro pro Aktie gezahlt wurden.

Zuversichtlicher Ausblick auf 2019

Angesichts der guten Entwicklung im Jahr 2018 und mit Blick auf den bisherigen Verlauf des neuen Geschäftsjahres plant der Vorstand der CANCOM SE im Geschäftsjahr 2019 mit einem deutlichen Wachstum von Umsatz, Rohertrag, EBITDA und EBITA in der CANCOM Gruppe.

Das Konzernsegment IT Solutions soll dazu mit einem deutlichen Wachstum von Segment-Umsatz, Segment-Rohertrag, Segment-EBITDA und Segment-EBITA beitragen.

Für das Konzernsegment Cloud Solutions wird ebenfalls ein deutliches Wachstum von Segment-Umsatz, Segment-Rohertrag, Segment-EBITDA und Segment-EBITA erwartet. Die Wachstumsraten sollen dabei aber über denen des Segments IT Solution liegen. Für den Annual Recurring Revenue rechnet der Vorstand mit einer sehr deutlichen Steigerung im Vergleich zum Wert von Dezember 2018.

Aktuell (28.03.2019 / 09:07 Uhr) notieren die Aktien der Cancom SE im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,02 EUR (+0,06 %) bei 35,84 EUR.


Chart: CANCOM SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005419105

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de