wrapper

MorphoSys AG (ISIN: DE0006632003) muss in Zukunft ohne ihren CEO auskommen.

Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer der MorphoSys AG , informierte heute den Aufsichtsrat des Unternehmens, dass er sich entschlossen hat, seinen Vertrag als Mitglied des Vorstands der MorphoSys AG nicht zu verlängern. Folglich wird Herr Dr. Moroney als Vorstandsvorsitzender zurücktreten, sobald sein laufender Vertrag am 30. Juni 2020 ausläuft oder sobald ein Nachfolger benannt wurde, je nachdem, welches Ereignis zuerst eintritt.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Dr. Moroney war 1992 Mitbegründer von MorphoSys und wurde 1994 Vorstandsvorsitzender, eine Position, die er bis heute innehat. Unter seiner Führung hat sich MorphoSys zu einem der wichtigsten Unternehmen der biopharmazeutischen Industrie entwickelt, mit einer der breitesten Pipelines von Medikamentenkandidaten. Vor der Gründung von MorphoSys war Dr. Moroney an der University of Cambridge, England, der University of British Columbia, Kanada, der ETH Zürich, der Schweiz und der Harvard Medical School tätig. Während seines Studiums an der Harvard Medical School arbeitete er für ImmunoGen Inc. Er erhielt seinen D. Phil in Chemie als Commonwealth-Stipendiat an der University of Oxford im Jahr 1984 und einen Master of Science (M.Sc.) in Chemie mit Auszeichnung der University of Waikato in seiner Heimat Neuseeland im Jahr 1981. Zu den Auszeichnungen gehören die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft (2009), der World Class New Zealand Award für Biotechnologie (2006) und das Bundesverdienstkreuz am Bande (2004).

Nun ist bis 2020 Zeit einen adäquaten Nachfolger zu finden, sollte reichen. Dennoch ist jeder Führungswechsel auch immer eine Zäsur für ein Unternehmen.

Morphosys in Kürze

MorphoSys ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das in klinischen Entwicklungsphasen aktiv ist. MorphoSys hat sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung außergewöhnlicher, innovativer Therapien für Patienten mit schweren Erkrankungen verschrieben. Der Schwerpunkt liegt auf Krebs. Auf der Grundlage seiner führenden Expertise in den Bereichen Antikörper-, Protein- und Peptidtechnologien hat MorphoSys zusammen mit seinen Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 100 Programmen in Forschung und Entwicklung aufgebaut, von denen sich 29 derzeit in der klinischen Entwicklung befinden. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya(R), vermarktet vom Partner Janssen zur Behandlung von Schuppenflechte, als erstes Medikament auf Basis von MorphoSys' Antikörpertechnologie die Marktzulassung. Der am weitesten fortgeschrittene firmeneigene Produktkandidat des Unternehmens, MOR208, wurde von der US-Zulassungsbehörde FDA mit dem Status Therapiedurchbruch (breakthrough therapy designation) für die Behandlung von Patienten mit einem rezidivierenden oder refraktären diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) ausgezeichnet. Der MorphoSys-Konzern hat seinen Hauptsitz in Planegg bei München und beschäftigt aktuell rund 320 Mitarbeiter. Die hundertprozentige US-amerikanische Tochtergesellschaft MorphoSys US Inc. ist von New Jersey aus tätig.

Aktuell (19.02.2019 | 12:28 Uhr)  notieren die Aktien der Morphosys AG im Xetra-Handel nahezu unverändert bei 97,95 EUR.


Chart: MorphoSys AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0006632003

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de