wrapper

Die Bechtle AG (ISIN: DE0005158703) hat im Geschäftsjahr 2017 ihren Wachstumskurs eindrucksvoll fortgesetzt.

Der Umsatz stieg um 15,4 % auf 3.570,1 Mio. €. Das Vorsteuerergebnis (EBT) erhöhte sich um über 12 % auf 162,8 Mio. €. Die EBT-Marge liegt damit bei 4,6 Prozent. Zum Jahresende waren 8.353 Mitarbeiter bei Bechtle beschäftigt, ein Anstieg von 8,9 % zum Vorjahr. Vor dem Hintergrund der starken Geschäftsentwicklung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, die Dividende für 2017 um 20 % auf 0,90 € zu erhöhen.

Das Wachstum war weitgehend organisch und breit getragen von allen Regionen und Segmenten. Die ausländischen Gesellschaften steigerten den Umsatz um 14,7 % und überschritten damit erstmals die Marke von 1 Mrd. €. In allen Quartalen waren die Wachstumsraten im Konzern durchweg zweistellig, mit zunehmender Dynamik im Jahresverlauf. Im ersten Halbjahr lag das Umsatzplus bei 13,8 %. Das dritte Quartal zeigte dann ein herausragendes Wachstum von 19,7 % und auch das Schlussquartal konnte trotz des starken Basiseffekts des Vorjahres mit 14,5 % zweistellig zulegen.

Investitionen in die Zukunft.

„Auch 2017 haben wir in zahlreiche für das Unternehmen wichtige Zukunftsprojekte investiert. Darunter der Umzug unseres Datacenters nach Frankfurt, die Gründung der Bechtle Clouds und der Launch der zentralen digitalen Plattform bechtle.com. Gerade auch vor diesem Hintergrund ist das kräftige Wachstum bei Umsatz und Ertrag eine bemerkenswerte Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagt Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

Systemhaus-Geschäft mit weiterer Margenverbesserung.

Das Segment IT-Systemhaus & Managed Services steigerte den Umsatz 2017 um 15,7 % auf 2.516,9 Mio. €. Das sehr breite Angebot an Services, unter anderem rund um hybride Cloud- und Multi-Cloud-Konzepte, Moderne Workplace- und Datacenter-Architekturen, Networking, Security und Anwendungslösungen haben für einen spürbaren Nachfrageimpuls gesorgt. Daher wuchs auch das EBIT überproportional um 18,5 % auf 114,5 Mio. €. Die EBIT-Marge erhöhte sich von 4,4 % auf 4,5 %.

E-Commerce im Inland beeindruckend.

Das Segment IT-E-Commerce wuchs 2017 rein organisch um 14,6 % auf 1.053,3 Mio. €. Besonders stark war das Wachstum im Inland mit einem Plus von 19,2 % auf 307,5 Mio. €. Aber auch die ausländischen Gesellschaften konnten mit 12,9 % zweistellig zulegen. Die Nachfrage war am höchsten bei mobilen Endgeräten sowie Monitoren und Servern. Das EBIT stieg um 4,8 % auf 49,8 Mio. € (Vorjahr: 47,5 Mio. €). Die EBIT-Marge liegt bei 4,7 %. Hintergrund für den leichten Margenrückgang ist unter anderem ein positiver Einmaleffekt in Höhe von rund 2 Mio. € im Vorjahr.

Vorzeichen sprechen für eine Fortsetzung des Erfolgs.

Der Vorstand blickt optimistisch auf das Jahr 2018. Umsatz und Ergebnis sollen wiederum deutlich steigen. „Bechtle ist hervorragend aufgestellt, um auch im aktuellen Geschäftsjahr die aus der Vision 2020 abgeleiteten ambitionierten Ziele zu erreichen. Unser Geschäftserfolg gründet auf der Investitionsbereitschaft unserer Kunden in moderne IT-Architekturen, die eine entscheidende Voraussetzung zur Nutzung der Chancen sind, die sich aus der Digitalisierung ergeben“, so Dr. Thomas Olemotz.

Aktuell (19.03.2018 / 12:00 Uhr) notieren die Aktien der Bechtle AG im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,20 EUR (-0,29 %) bei 68,80 EUR.


Chart: Bechtle AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005158703

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner