wrapper

NEWS25.04.2017 – Die AIXTRON SE (ISIN: DE000A0WMPJ6) hat in einer News von heute Morgen über den Verlauf des ersten Quartals 2017 informiert.

Demnach konnte das TecDAX-Unternehmen den Umsatz gegenüber dem Q1 2016 von 21,4 Mio. EUR auf nunmehr 53,6 Mio. EUR steigern. Seit 2011 ist der Hersteller von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie nicht mehr so gut ins Jahr gestartet.

Wie das AIXTRON weiter mitteilt, waren allen voran die positive Auftragslage und die Nachfrage nach Produktionsanlagen für Opto- und Leistungselektronik, LEDs und für Speicheranwendungen für den Umsatzanstieg verantwortlich. Der Auftragseingang lag mit 61,9 Mio. EUR um +39% über dem des Vorjahres (Q1 2016: 44 Mio. EUR). Der Anlagen-Auftragsbestand zum 31. März lag derweil mit 87,6 Mio. EUR um +12% höher als zum selben Stichtag im Vorjahr (31. März 2016: 67,7 Mio. EUR).

Auf Ergebnisseite konnte AIXTRON das Minus beim EBITDA von -11,7 Mio. EUR (Q1 2016) auf -6,1 Mio. EUR nahezu halbieren. Das um außerordentliche Abschreibungen (6,6 Mio. EUR) bereinigte EBIT verbesserte man von -14,7 Mio. EUR (Q1 2016) auf -6,1 Mio. EUR. Das Nettoergebnis fiel mit -13,5 Mio. EUR um +12,90% besser aus als im Q1 2016 (-15,5 Mio. EUR).

Der Free Cashflow lag mit 33,3 Mio. EUR im Gegensatz zum Q1 2016 (-20,3 Mio. EUR) im positiven Bereich, während die liquiden Mittel (inkl. kurzfristiger Finanzanlagen) zum 31. März 2017 von 160,1 Mio. EUR (31. Dezember 2016) auf 193,6 Mio. EUR anstiegen. Dafür verantwortlich war die Begleichung von ausstehenden Forderungen.

Für das laufende Jahr bestätigt der Vorstand nach dem ersten Quartal seine im Februar abgegebene Prognose: Man rechnet mit einem Auftragseingang und Umsatzerlösen von jeweils 180 Mio. EUR bis 210 Mio. EUR. Ferner strebt man eine Verbesserung des Free Cashflow im Vergleich zu 2016 an. Im Gesamtjahr 2018 will man zudem ein positives EBIT erzielen.  

Die Aktie notiert am Nachmittag bei 4,33 EUR und liegt damit +8,66 über dem Schlusskurs von gestern.

 

AIXTRON SE
Chart: AIXTRON SE | Powered by GOYAX.de
 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: AIXTRON gruppiert Portfolio für Zukunftstechnologien mit individuellen Finanzierungskonzepten

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner