SDAX | TLG: Was muss denn noch passieren.

Post Views : 169

TLG IMMOBILIEN AG (ISIN: DE000A12B8Z4) war gestern mit dem Anteilserwerb an der Aroundtown SA und der angekündigten Übernahme in aller Munde.

Und heute? Still ruht der See. TLG zahlt für bis zu 15% der Aroundtown SA 8,30 EUR je Aktie und kündigt an zu diesem NAV auch die restlichen Aktien in TLG Aktien tauschen zu wollen und was macht gestern die Aktie des Übernahmeziels? Zuerst steigt sie in Richtung der 8,30 EUR, um dann im Tief bei 7,24 EUR schließlich bei 7,32 EUR zu schließen. UNTER dem Vortagesschluß? Weshalb? Der Markt erwartet offensichtlich keine weiteren Käufe in Höhe des NAV-Preises durch TLG und generell wird wohl bezweifelt, dass die viel kleinere TLG letztendlich die Übernahme stemmen kann. Vergessen wird unserer Meinung nach hierbei, dass die jeweiligen Hauptaktionäre dem Zusammenschluss positiv gegenüberstehen. so wird zumindest verlautbart. Und dass TLG’s Absichten möglicherweise Begehrlichkeiten bei anderen wecken könnten.

Die Logik des Zusammenschlusses von Aroundtown und TLG ist wegen der sich ergänzenden Portfolios nicht von der Hand zu weisen und wieso sollten die beiden Unternehmen mittelfristig unter ihrem jeweiligen NAV handeln, wenn doch ein Zusammenschluss durch Synergien weiteres Ertragspotential aus den bestehenden Immobilien heben könnte.

Weitere Schritte zur Übernahme, wie gestern vorgestellt

Auf Grundlage der gestrigen Bekanntgabe strebt TLG eine schnellstmögliche Vertretung im Verwaltungsrat (Board of Directors) an, die der Höhe der Beteiligung an Aroundtown entspricht. Aroundtown begrüßt es, dass TLG Aktionär der Gesellschaft wird. TLG und Aroundtown beabsichtigen, Verhandlungen in Bezug auf einen möglichen Unternehmenszusammenschluss im Interesse beider Gesellschaften und ihrer Aktionäre aufzunehmen. TLG hat die Absicht, als bietende Gesellschaft zu handeln (mit einem sich an dem dann aktuellen EPRA NAV der beiden Gesellschaften orientierenden Umtauschverhältnis, vorbehaltlich Marktbedingungen und beidseitiger Unternehmensprüfungen) oder eine andere Form des Unternehmenszusammenschlusses herbeizuführen, sofern die Parteien dies einvernehmlich beschließen. Gut Verhandlungen können scheitern und die Forderung nach Einvernehmlichkeit läßt viel Spielraum für Probleme. Aber auf jeden Fall fragt man sich: Warum zahlt jemand 8,30 EUR für etwas, dass am Markt für 7,30 EUR zu haben ist? Unterstellt dass hier keine …, so sollten doch gute Gründe…. oder?

Gibt es einen neuen großen Player im Immomarkt- TLG plus Aroundtown, bewertet zum NAV, werden den Markt überperformen?… und was sagt die Analyse von HEUTE zu den Perspektiven?

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Aktuell (03.09.2019 / 12:04) die Aktien der TLG Immo AG im Frankfurter-Handel bei 26,10 EURO sogar im Minus mit -0,95 %. TLG handelt im Moment noch weit unter NAV von 29,77 EUR – und man plant ja nach NAV beide Einheiten zu berwerten und ein entsprechendes Tauschverhältnis anzustreben.. Wird eine der Aktien anspringen? Wird ein Dritter auf der Bühne erscheinen? Scheitert der Übernahmeversuch? Spannung garantiert in den nächsten Wochen.


Chart: TLG IMMOBILIEN AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
Prime Standard | paragon bestätigt vorläufige Ergebnisse
Basic Board | MAX 21 will endlich Gewinn

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

Menü