SDAX – Stellenabbau bei Gerry Weber

Post Views : 397

26.02.2016 – Gerry Weber International AG (ISIN: DE0003304101) leidet wie auch der Konkurrent Tom Tailor unter dem wachsenden Wettbewerbsdruck durch große und billiger verkaufende Konzerne sowie den Online-Handel. Wegen der rückläufigen Ergebnisse will das Unternehmen nun seine Kosten senken. Zu diesem Zweck sollen über 100 Filialen geschlossen werden. Weitere werden zudem noch überprüft.

Durch die Schließungen und die Verkleinerung der Hauptverwaltung fallen 10% der rund 7.000 Arbeitsplätze weg. Die Sparmaßnahmen sollen spätestens im kommenden Geschäftsjahr abgeschlossen sein und ab dem Geschäftsjahr 2017/18 jährlich bis zu 25 Mio. EUR einsparen.

Im bis Oktober laufenden Geschäftsjahr soll der Umsatz von 920 Mio. EUR im Vorjahr auf bis zu 890 Mio. EUR absacken. Einen erneuten Einbruch soll es beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) geben. Nachdem es im vergangenen Geschäftsjahr um über 25% auf 79 Mio. EUR fiel, wird in diesem Jahr höchstens 20 Mio. EUR erwartet. Für den Großteil des Rückganges sollen hierbei die für die Sparmaßnahmen anfallenden Kosten in Höhe von rund 36 Mio. EUR sein.

TECDAX – Bechtle schließt Kooperationen in Brasilien und Mexiko
MDAX – ProSiebenSat. 1 investiert in auxmoney

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post