Anzeige

SDAX | SHOP APOTHEKE mit Wachstumsbeschleunigung und Umsatzsteigerung

Post Views : 0

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. (ISIN: NL0012044747), ist mit deutlichen Umsatzzuwächsen in das Geschäftsjahr 2020 gestartet.

Nach einem sehr guten Jahresauftakt in den Monaten Januar und Februar führte die zusätzliche Nachfrage im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie im März zu einer weiteren Beschleunigung des Wachstums. Insgesamt stieg der Umsatz auf Konzernebene im ersten Quartal 2020 nach vorläufigen Berechnungen um 33% auf EUR 232 Mio. nach EUR 175 Mio. im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Stefan Feltens, CEO von SHOP APOTHEKE EUROPE, kommentiert: “Besonders in diesen schwierigen Zeiten sind Online-Apotheken ein elementarer und ergänzender Bestandteil des Gesundheitssystems, die einen wichtigen Beitrag leisten, um die Versorgung von Patienten mit Medikamenten in Europa sicherzustellen. Wir bedanken uns ausdrücklich bei unseren mehr als 1.200 Kolleginnen und Kollegen von SHOP APOTHEKE EUROPE für ihren Einsatz und ihr Engagement sowie bei unseren Partnern in der Pharmaindustrie, unseren Großhändlern und unseren Logistikpartnern. Sie alle leisten in jedem der sieben europäischen Länder, in denen wir tätig sind, eine bemerkenswerte und eindrucksvolle Arbeit”.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_03)}

Im Segment DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) verzeichnete SHOP APOTHEKE EUROPE ein Umsatzwachstum von 29,7% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Umsatz lag bei EUR 201 Mio. nach EUR 155 Mio. im ersten Quartal 2019. Im Segment International, das die Aktivitäten in den Ländern Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Italien umfasst, steigerte SHOP APOTHEKE EUROPE das Geschäftsvolumen im ersten Quartal 2020 um 58,6% auf EUR 31 Mio. nach EUR 19,6 Mio. im entsprechenden Berichtszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz des Geschäfts mit verschreibungspflichtigen Medikamenten (Rx) stieg gegenüber dem ersten Quartal 2019 insgesamt um 23%.

Neuer Online-Arzt-Service

Mit Zava, eine der führenden Online-Arztpraxen in Deutschland und Europa, hat SHOP APOTHEKE EUROPE einen neuen Kooperationspartner gewonnen. Ab sofort können sich Kunden in ausgewählten medizinischen Indikationen ärztlich beraten lassen, ohne dafür eine klassische Arztpraxis aufsuchen zu müssen. Die Markteinführung dieser Dienstleistung ist Teil der Strategie von SHOP APOTHEKE EUROPE, sich zu einer kundenfokussierten E-Pharmacy-Plattform weiterzuentwickeln.

CFO Jasper Eenhorst kommentiert: “Die nach vorläufigen Berechnungen erzielte Umsatzsteigerung um 33% im ersten Quartal, die ein rein organisches Wachstum darstellt, ist höher als wir ursprünglich geplant hatten. Dies wird sich auch positiv auf unser operatives Ergebnis im ersten Quartal auswirken. Basierend auf dem heutigen Kenntnisstand justieren wir unsere Wachstumsprognose für das Gesamtjahr 2020 von rund 20% auf mindestens 20% und bekräftigen unsere Prognose, im laufenden Geschäftsjahr den Breakeven auf Basis des bereinigten EBITDA zu erreichen.”

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Mit dem Bau des neuen Logistikzentrums in Venlo wird SHOP APOTHEKE EUROPE ihre Kapazität mehr als verdoppeln und ist somit bestens vorbereitet, um die zu erwartende Steigerung der Nachfrage in den kommenden Jahren zu bedienen.

Aktuell (02.04.2020 / 18:11 Uhr) notieren die Aktien der Shop Apotheke Europe N.V. im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -1,00 EUR (-1,71 %) bei 57,50 EUR. Auch diese Aktie können Sie für nur 4,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
TecDAX | Nordex erneut “sehr gut”
Freiverkehr | Corona bremst Baumot! ABER Nachrüstung ist ein MUSS

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

Menü