wrapper

SDAX | Amadeus FiRe will Gewinn komplett an Aktionäre ausschütten27.04.2020 – In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2020 erreichte die Amadeus FiRe AG (ISIN: DE0005093108) einen konsolidierten Umsatz von EUR 76,4 Mio. (Vorjahr: EUR 53,3 Mio.). Maßgeblich für die Steigerung des Umsatzes von 38,3 Prozent war der Erwerb der Comcave Holding GmbH zum 19. Dezember 2019. Das organische Umsatzwachstum belief sich auf 8,2 Prozent. Und dann begann ab Mitte März Corona sich auszuwirken.

Nach gutem Start über Vorjahresniveau lag die Anzahl der laufenden Zeitarbeitsaufträge nach dem Monatsübergang März auf April rund 15 Prozent unter Vorjahr. Die aktuell geringe Nachfrage reicht nicht aus, auslaufende Aufträge durch neue Abschlüsse gleichwertig zu ersetzen. Ab dem 1. April nutzt Amadeus FiRe für die Zeitarbeitsmitarbeiter das Instrument der Kurzarbeit. Für alle Mitarbeiter, die nicht aktiv im Kundeneinsatz sind, wird die Arbeitszeit um 100% reduziert. Der grundsätzlich hohe Krankenstand im ersten Quartal eines Jahres fiel krisenbedingt in dieser Berichtsperiode höher aus. Dies führte im Berichtszeitraum zu einer geringeren Auslastung der Zeitarbeitsmitarbeiter und einem negativen Effekt in Höhe von rund EUR 0,4 Mio.

Wirecard - Woche der Entscheidung, Schub gibt die Aktion der Deutschen Bank, die den Erfolg Wirecards nachmachen will

Wirecard in der letzten Woche: Singapurlizenz, Amex, Adyen, Visa, Shortstand, Ad-hoc, Analysten - viel passiert

ATOSS - verdoppelter Auftragsbestand

WOCHENRÜCKBLICK - Corestate, BioNTech, Evotec, Wirecard, Mutares und andere bewegten Kurse mit News

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

DIE GANZE REIHE DER Aktien in Crashzeiten - erster Zwischenstand vom 16/17.04.2020:

Teil1: MuM, DataGroup und MBB - Lukas Spang lag bisher richtig mit seinen Empfehlungen

Teil2: Wirecard, Encavis und Evotec - nwm war auch nicht so übel

Teil3: PNE, SBF und Dic Asset - Michael C. Kissig eine Woche später eingestiegen, auch besser als die Indizes

Alles weitere ungewiss

"Der Vorstand erwartet ein grundsätzlich sehr schwaches zweites Quartal der Amadeus FiRe Gruppe. Sollten in naher Zukunft allgemeine Erholungstendenzen einsetzen und sich die Nachfragesituation verbessern, sollte ebenfalls die Amadeus FiRe Gruppe im zweiten Halbjahr davon profitieren. Der Vorstand geht aktuell nicht davon aus, im Verlauf des zweiten Halbjahres wieder an das Niveau des Vorjahres anschließen zu können. Einen positiven Ausblick und für das Geschäftsjahr 2020 steigende Umsätze und Ergebnisse erwartet der Vorstand lediglich für das antizyklisch reagierende Geschäft der geförderten Weiterbildung von Comcave.

Insgesamt sind die finanziellen Auswirkungen auf das Geschäftsjahr 2020 aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung und der nicht absehbaren Dauer der Pandemie derzeit schlicht nicht verlässlich quantifizierbar. Der Vorstand wird die Lage neu bewerten, sobald ihm belastbare Informationen vorliegen. Zur weiteren Verbesserung des finanziellen Handlungsspielraumes der Gesellschaft in dieser außergewöhnlichen Situation haben der Vorstand und der Aufsichtsrat beschlossen, der Hauptversammlung die Aussetzung der Dividendenzahlung vorzuschlagen. Für weitere Informationen sei an dieser Stelle auf das Kapitel "Erwartete Absatz- und Ergebnisentwicklung" im Geschäftsbericht 2019 verwiesen."

Ziel: Bildungszukauf trug Früchte

Die Amadeus FiRe stemmte letztes Jahr einen großen Zukauf. Amadeus hat einen Kaufvertrag über 100% der Anteile an der COMCAVE Holding GmbH, Dortmund, abgeschlossen, der letztes Jahr noch vollzogen wurde. Der Kaufpreis für die COMCAVE sowie die Ablösung bestehender Finanzverbindlichkeiten von COMCAVE in Höhe von insgesamt rund EUR 200 Mio. wurde aus liquiden Mitteln der Gesellschaft sowie durch eine Brückenfinanzierung in Höhe von rund EUR 170 Mio. finanziert.

wasserstoff banner 1

COMCAVE ist ein führender Bildungsanbieter im Bereich der Erwachsenenbildung. Das Unternehmen ist an über 50 Standorten in Deutschland im Bereich der Umschulung und Weiterbildung tätig. Der Vorstand der Gesellschaft erwartet, dass COMCAVE im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund EUR 60 Millionen bei einer EBITDA Marge (Abschlusserstellung gemäß HGB) von über 25% erzielen wird. Und gerade in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten, wenn Zeitarbeit möglicherwi´eise kämpfen muss - normalerweise werden zuerst die Zeitarbeiter abgebaut bevor man an die Stammbelegschaft geht - wird Weiterbildung auch für die Bundesanstalt für Arbeit interessant und - in der Vergangenheit auch für die Statistik - vermehrt gefördert und genutzt. auch wenn der Schwerpunkt von Comcave auf "nicht-erwerbstätigen Personen" liegt, wird hier bestimmt in den nächsten Monatne Bewegung aufkommen

Aktuell (27.04.2020 / 09.06 Uhr) notieren die Aktien der Amadeus Fire SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,80 EUR (-1,02 %) bei 77,60 EUR. Auch diese Aktie können Sie für nur 4,00 EUR auf Smartbroker handeln.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: Amadeus FiRe AG | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005093108

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner