wrapper

sdax news nebenwerte magazin09.10.2019 - Die CORESTATE Capital Holding S.A. (ISIN: LU1296758029), ein führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat mit den sogenannten Tempelhof Twins in Berlin ein Value-Add-Büroobjekt mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 86 Mio. Euro erworben. Die Transaktion wird als Joint Venture zwischen Metropolitan Real Estate, der globalen Immobilien-Multimanager-Sparte der Carlyle Group, und einem Fonds der Bluerock Group strukturiert. Beide Co-Investoren sind neue Geschäftsbeziehungen für Corestate.

Lars Schnidrig, Chief Executive Officer, CORESTATE: "Unsere Kunden profitieren bei diesem erstklassigen Objekt von unser langjährig bewährten "Manage-to-Core-Strategie". Dahinter steht der Ansatz, dass wir für unsere Kunden in Objekte mit Wertschöpfungspotenzial investieren, welches wir durch Modernisierung, Repositionierung und Vermietung heben. So sind bei diesen Investments Renditen erzielbar, die durchaus im zweistelligen Bereich liegen können. Unsere neu gewonnen Investoren können sich auf ein attraktives Asset freuen, welches ihren hohen Ansprüchen an ein Büroimmobilien-Investment entspricht."

Und wo fährt der Zug hin bei Corestate Capital Holding S.A.? DIE aktuelle Analyse vom 09.10.2019 hier.

Konzept bei diesem Objekt

Das an der Komturstraße gelegene Bürogebäude Objekt hat eine vermietbare Gesamtfläche von rund 22.300 m² mit knapp 270 Parkplätzen. Es weist eine diversifizierte Mieterbasis auf, befindet sich in der Nachbarschaft namhafter Unternehmen wie Vodafone, Procter & Gamble oder Siemens und hat direkte Anbindung an die A 100.

Der Value-Add des direkt am Teltowkanal im Tempelhofer Gewerbedistrikt gelegenen Objekts ist die Steigerung der Mieteinnahmen. Nach umfangreichen Modernisierungsleistungen wird eine Vollauslastung angestrebt, wobei die Immobilie bei einer derzeitigen Vermietungsquote von 80 Prozent bereits jetzt einen soliden Cash Flow aufweist. Da die durchschnittliche Miethöhe noch signifikant unter dem Marktlevel liegt und gleichzeitig Berlin als wichtigster deutscher Core-Gewerbe-Standort viel Unternehmen anzieht, sind bei den Mieteinnahmen noch deutliche Steigerungen möglich. Zudem ist der Komplex strukturell und funktional in sehr gutem Zustand und für eine Vielzahl von Mietern interessant.

Aktuell (09.10.2019 / 08:19 Uhr) notierten die Aktien der Corestate Capital Holding S.A. im Frankfurter-Handel leicht im Minus bei 33,35 EUR.


Chart: CORESTATE Capital Holding S.A. | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: LU1296758029

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner