SDAX | Hypoport gewinnt deutlich an Marktanteil

Post Views : 933

Die operativen Kennzahlen der transaktionsbasierten Geschäftsmodelle der Hypoport SE (ISIN: DE0005493365) für den privaten Wohnimmobilienerwerb stiegen zwischen 25% und 80% und damit deutlich stärker als das Marktumfeld. Dieses starke Wachstum verdeutlicht die Robustheit der digitalen Plattformgeschäftsmodelle der Hypoport-Gruppe innerhalb der Corona-bedingt angespannten allgemeinen konjunkturellen Lage in Deutschland.

Größter B2B-Kreditmarktplatz für Immobilienfinanzierungen

Im Segment Kreditplattform erhöhte Europace, größter B2B-Kreditmarktplatz für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite in Deutschland, im Geschäftsjahr 2020 sein Transaktionsvolumen* um 32% auf 90 Mrd. Euro. Das Transaktionsvolumen pro Vertriebstag** betrug 352 Mio. Euro. In der mit Abstand größten Produktgruppe Immobilienfinanzierung wurde das Transaktionsvolumen um 36% auf 73 Mrd. Euro gesteigert. Das Transaktionsvolumen der zweitgrößten Produktgruppe Bausparen erhöhte sich um 21% auf 13 Mrd. Euro. Das Volumen der kleinsten Produktgruppe Ratenkredit blieb in einem stark rückläufigen Gesamtmarkt stabil.

FINMAS, der Teilmarktplatz für Institute des Sparkassen-Sektors, erhöhte sein Transaktionsvolumen in 2020 um 35% auf über 8 Mrd. Euro. Institute des genossenschaftlichen Bankensektors vermittelten durch Nutzung des für sie konzipierten Teilmarktplatzes GENOPACE ebenfalls ein Volumen von über 8 Mrd. Euro, was einer Steigerung von 82% entspricht. Im vierten Quartal 2020 lag das Transaktionsvolumen des genossenschaftlichen Sektors sogar erstmalig über dem der Sparkassengruppe.
Neben diesen beiden Institutsgruppen haben sich die Volumen der ungebundene Finanzierungsvertriebe und private Banken mit rund 25% bis 35%-Anstieg ebenfalls deutlich stärker als das Marktumfeld entwickelt.

Im Segment Privatkunden bietet Dr. Klein, maßgeblich über ein Franchise-System, an rund 230 deutschen Standorten Beratung zu Finanzierungsprodukten an. Das von Dr. Klein vermittelte Volumen* wurde in 2020 um 24% auf über 9 Mrd. Euro ausgebaut.

Die zum Segment Immobilienplattform gehörende Bewertungsplattform Value AG baute ihre operative Kennziffer im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 ebenfalls deutlich aus. So erhöhte sich der Wert besichtigter und begutachteter eigennutzungsfähiger Wohnimmobilien um 36% auf 25 Mrd. Euro.

Großartige Zuwachsraten

Ronald Slabke, Vorstandsvorsitzender der Hypoport SE, zeigt sich zufrieden mit der starken operativen Entwicklung: „Für Hypoports transaktionsbasierte Geschäftsmodelle für den privaten Immobilienerwerb bedeuten diese großartigen Zuwachsraten deutlich über dem Marktwachstum erneut starke Marktanteilsgewinne. Aufgrund des hohen Digitalisierungsgrades unserer Plattformen und Dienstleistungen haben wir diese Marktanteilsgewinne in 2020 sowohl vor als auch während der Corona-Krise erzielt. Für 2021 sind wir uns sicher, diese Dynamik aufrecht erhalten zu können.“

Operative Kennzahlen transaktionsbasierte Geschäftsmodelle für den privaten Immobilienerwerb
(Angaben in Mrd. €)Q4 2020Q4 2019Q4 Veränderung12M 202012M 201912M Veränderung
Segment Kreditplattform
Transaktionsvolumen* Europace gesamt24,0717,6636,3%89,5668,0431,6%
davon Immobilienfinanzierung19,7814,0341,0%72,6953,5535,8%
davon Bausparen3,472,8123,7%13,3511,0421,0%
davon Ratenkredit0,810,82-1,1%3,523,461,6%
Transaktionsvolumen pro Vertriebstag (in Mio. Euro)**376,1287,231,0%351,9272,129,3%
Segment Privatkunden
Vertriebsvolumen* Finanzierung Dr. Klein Privatkunden2,321,8922,9%9,167,4023,6%
Segment Immobilienplattform
Wert besichtigter und begutachteter Wohnimmobilien6,355,3119,6%24,8018,2935,6%

* Sämtliche Angaben zum Volumen von abgewickelten Finanzdienstleistungsprodukten (Immobilienfinanzierungen, Bausparen und Ratenkredite) beziehen sich auf Kenngrößen „vor Storno“ und können entsprechend nicht mit den ausgewiesenen Umsatzerlösen, in denen die nachträglichen Stornierungen berücksichtigt sind, ins Verhältnis gesetzt werden. Von den hier genannten Transaktionszahlen kann somit weder direkt auf Umsatz- noch auf Ertragszahlen geschlossen werden.

** Vertriebstage definiert als Anzahl der Bankarbeitstage, abzüglich der halben Anzahl der Brückentage.

Aktuell (18.01.2021 / 08:40 Uhr) notieren die Aktien der Hypoport SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -17,00 EUR(-3,17 %) bei 520,00 EUR . Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Chart: Hypoport AG | Powered by GOYAX.de
Scale | Media and Games Invest übernimmt „Wizard101“ und „“ Pirate101″ für bis zu 210 Mio USD – plus Oaktree als neuen Aktionär
SDAX | Encavis mit Nachfrageboom: Encavis Infrastructure II Fonds ausplatziert – neuer in Vorbereitung.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post