SDAX | Eckert+Ziegler darf weitermachen

Post Views : 86

sdax news nebenwerte magazin23.03.2020 – Die kalifornischen Werke der Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (ISIN: DE0005659700), verantwortlich im Geschäftsjahr 2019 für mehr als ein Drittel des Konzernumsatzes, sind nicht von den “Safer at Home”-Anordnungen betroffen, die aufgrund der COVID-19 Pandemie dort für sämtliche nicht-essentiellen Produktionsbetriebe Freitagabend Ortszeit in Kraft traten. Wie in den europäischen Werken von Eckert & Ziegler werden die meisten in Kalifornien hergestellten Produkte als Teile der Lieferkette des Gesundheitssystems oder als Teil der kritischen Infrastruktur angesehen. Die beiden Standorte sind daher explizit von der kalifornischen Schließungsanordnung ausgenommen. Das gleiche gilt für die Produktionsstätte in New York.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Wasserstoff)}

“Betriebswirtschaftlich wird die Gruppe nichtsdestotrotz von den Anordnungen der verschiedenen Regierungen getroffen werden”, warnt der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Dr. Andreas Eckert. “Die Verwerfungen, die sich aus den Maßnahmen zur sozialen Ausdünnung, aus Ausgehverboten, Schulschließungen und Reisebeschränkungen ergeben, haben bereits zur Verschiebung oder Stornierung von Aufträgen und zu Kostensteigerungen geführt. Eine schnelle Umsetzung von Gegenmaßnahmen wird dabei durch die Unterbrechung etablierter Routinen und die weitreichende Lähmung öffentlicher Institutionen erschwert”.

MuM, DataGroup und MBB – Werte denen Lukas Spang einiges zutraut – TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard – Werte denen Wir einiges zutrauen – TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

HANSEYACHTS VERSUCHT SICH MIT EINEM KURZFRISTIG ERMÖGLICHTEN EXKLUSIV-INTERVIEW GEGEN DEN KURSVERFALL DER AKTIE ZU WEHREN – MAN HAT GUTE GRÜNDE GEFUNDEN; WARUM DER KURSRÜCKGANG ÜBERTRIEBEN IST

Drägerwerk und Shopapotheke laufen rund in der Krise und könnten zukünftig die Dynamik behalten

HEUTE WOCHENRÜCKBLICK – Die Panik traf die Unternehmen unterschiedlich: Wirecard, Evotec, Stöer und Qiagen – Wechselbäder der gefühle und Profiteure

Wirecard vor einer weiteren spannenden Woche – werden die Shorts weiter an Stärke zunehmen? Wird der Gesamtmarkt wieder den Ton vorgeben?

Software AG und Bechtle AG könnten nach Corona stärker dastehen als zuvor, zumindest sollte man relativ unbeschadet durch die Krise kommen, auch wenn einige Kunden…

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

So werden die Zahlen des Vorjahres mit einen Umsatz von knapp 180 Mio. EUR und ein Ergebnis pro Aktie von 4,29 EUR nach vorläufigen, untestierten Berechnungen im Geschäftsjahr 2019, die operativ einen vollen erfolg darstellten, möglicherweise in 2020 nicht so erreicht werden können oder? Die Bilanzvorlage wird vielleicht klarheit bringen, aber derzeit ist wahrscheinlich jede Planung nur “unter Vorbehalt” möglich. die SDAX notierte Gesellschaft gehört mit rund 800 Mitarbeitern zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}

Aktuell (23.03.2020 / 07:22 Uhr) notieren die Aktie der Eckert+Ziegler AG im Xetra Handel zum Freitagsschluss mit einem Plus von +14,40 EUR (+14,63 %) bei 112,80 EUR.


Eckert+Ziegler AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
TecDAX | ACHTUNG: Wirecard wird diese Woche…
Scale | HELMA Eigenheimbau hat nach sehr gutem 2019 für 2020 die Prognose kassiert, klar warum

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü