SDAX | bet-at-home.com: Die eigene Kurs-Wette geht weiter

Post Views : 193

Im Geschäftsjahr 2017 hat die bet-at-home.com AG (ISIN: DE000A0DNAY5) erneut seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt

und erneut die höchsten Werte der Unternehmensgeschichte bei Spielvolumen, Wett- und Gamingerträgen sowie Ergebniskennzahlen erzielen können. Darüber hinaus wurde durch zahlreiche, zielgerichtete Marketingkampagnen der Bekanntheitsgrad des Konzerns konsequent gesteigert.

Weitere Steigerung des Brutto-Wett- und Gamingertrags:

Bei einem Wett- und Spielvolumen von 3.174,6 Mio. EUR lag der Brutto-Wett- und Gamingertrag im Geschäftsjahr 2017 bei 145,4 Mio. EUR und somit um 4,8% über dem Referenzwert des Vorjahres (GJ 2016: 138,7 Mio. EUR). Trotz der EU-rechtswidrigen Maßnahmen zur Ausgrenzung von ausländischen Wett- und Gaminganbietern in Polen seit Juli 2017, konnte damit dennoch die Prognose zum Brutto-Wett- und Gamingertrag für das Geschäftsjahr 2017 übertroffen werden.

Die Wettgebühren und Glücksspielabgaben sowie Umsatzsteuern auf elektronische Dienstleistungen im Geschäftsjahr 2017 sind mit 27,6 Mio. EUR um 7,2% höher als in der Vorjahresvergleichsperiode (GJ 2016: 25,8 Mio. EUR).

Der Netto-Wett- und Gamingertrag konnte demnach um 4,3% auf 117,8 Mio. EUR gesteigert werden (GJ 2016: 112,9 Mio. EUR).

Starke Ergebnisentwicklung bei anhaltenden Investitionen in die Markenbekanntheit:

Bei anhaltend hohen Investitionen in die Markenbekanntheit konnte im Geschäftsjahr 2017 ein EBITDA von 35,5 Mio. EUR und somit erneut das höchste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erwirtschaftet werden (GJ 2016: 33,0 Mio. EUR). Auch das EBIT konnte aufgrund der positiven Entwicklungen im abgelaufenen Geschäftsjahr um 2,2 Mio. EUR auf 34,1 Mio. EUR gesteigert werden (GJ 2016: 31,9 Mio. EUR). Nach Abzug der Steuern vom Einkommen und vom Ertrag in Höhe von 2,8 Mio. EUR (GJ 2016: 3,1 Mio. EUR) liegt das Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2017 bei 32,8 Mio. EUR (GJ 2016: 31,0 Mio. EUR).

Weitere Stärkung der Markenbekanntheit und Ausbau der Kundenbasis:

Mangels Ausrichtung eines publikumswirksamen Fußball-Großereignisses im Geschäftsjahr 2017 wurde bereits im ersten Quartal der Marketingschwerpunkt des Geschäftsjahres 2017 gesetzt, welcher alle Marketingkanäle einschließlich einer groß angelegten TV-Kampagne in Deutschland und Österreich umfasste. Die gesamten Marketingkosten lagen im Geschäftsjahr 2017 damit planmäßig bei 42,0 Mio. EUR und somit um 4,5% unter dem Vergleichswert des Vorjahres (GJ 2016: 44,0 Mio. EUR). Der bet-at-home.com AG Konzern zählt zum 31. Dezember 2017 mehr als 4,8 Millionen registrierte Kunden (GJ 2016: 4,6 Mio.).

Stabile Vermögens- und Kapitalstruktur:

Unter Berücksichtigung der eigenkapitalmindernden Ausschüttung einer Dividende in der Höhe von 52,6 Mio. EUR – somit 7,50 EUR pro Aktie – im Mai 2017, beträgt das Konzerneigenkapital zum 31. Dezember 2017 insgesamt 89,3 Mio. EUR (31.12.2016: 109,6 Mio. EUR), wodurch sich eine Konzerneigenkapitalquote von 71,7% ergibt (31.12.2016: 75,4%).

Der Stand der liquiden Mittel und kurzfristigen Termineinlagen innerhalb des bet-at-home.com AG Konzerns beläuft sich zum 31. Dezember 2017 auf insgesamt 101,8 Mio. EUR (31.12.2016: 90,1 Mio. EUR). Zudem wurden im Laufe des Geschäftsjahres 2017 Wertpapiere des Umlaufvermögens vollständig verkauft (31.12.2016: 1,7 Mio. EUR).

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018:

Der Vorstand rechnet aus derzeitiger Sicht und bei unverändertem regulatorischen und steuerrechtlichem Umfeld im Geschäftsjahr 2018 mit einem Anstieg des Brutto-Wett- und Gamingertrags auf 150 Mio. EUR. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand ein EBITDA zwischen 36 Mio. EUR und 40 Mio. EUR.

Dividendenvorschlag:

Aufgrund der ausgezeichneten Eigenkapitalsituation und der positiven Entwicklung der liquiden Mittel werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 22. Mai 2018 eine Gesamtdividende für das Geschäftsjahr 2017 (zahlbar im Mai 2018) in einer Bandbreite zwischen 6,00 EUR und 8,00 EUR pro Aktie vorschlagen.

Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit mehr als 4,8 Millionen registrierten Kunden zählt das an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Unternehmen mit seinen Tochtergesellschaften zu den erfolgreichsten Glücksspielanbietern Europas. Das vielfältige Angebot auf www.bet-at-home.com umfasst Sportwetten, Poker, Casino, Vegas Games und Virtual Sports. bet-at-home.com verfügt über Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Malta und Gibraltar. Zum Stichtag 31.12.2017 trugen 311 Mitarbeiter zur erfolgreichen Entwicklung des Konzerns bei. Über seine maltesischen Gesellschaften hält der Konzern Online-Sportwetten- und Glücksspiellizenzen. Die Lizenzen berechtigten das Unternehmen jeweils zur Veranstaltung und zum Vertrieb von Online-Sportwetten und Online-Casinos. Seit 2009 ist die bet-at-home.com AG Teil der Betclic Everest SAS Group, einer führenden französischen Gruppe im Bereich Online-Gaming und Sportwetten.

Aktuell (05.03.2018 / 10:25 Uhr) notieren die Aktien der Bet-at-Home AG im Xetra-Handel mit einem Minus von -1,70 EUR (-1,78 %) bei 93,90 EUR.


Chart: bet-at-home.com AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
Prime Standard | QSC mit vorläufigen Zahlen 2017
TecDAX | freenet AG präsentiert Rekordergebnis 2017 und erhöht Dividende

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

Menü