Prime Standard | Vapiano erreicht Expansions- und Umsatzziele

Post Views : 46

Die Vapiano SE (ISIN: DE000A0WMNK9) hat heute vorläufige Umsatz-Zahlen für das Gesamtjahr 2017 bekanntgegeben.

Auf vergleichbarer Fläche („Like-for-Like“) erhöhte sich der Konzernumsatz um 4,8% und erreichte damit nicht nur den oberen Bereich der prognostizierten Bandbreite von 4% bis 5%, sondern zugleich das höchste flächenbereinigte Wachstum seit über fünf Jahren. Alle drei geografischen Segmente – Deutschland (+4,6%), Sonstiges Europa (+5,0%) und Rest der Welt (+3,9%) – entwickelten sich sehr erfreulich. Hierzu haben neben dem organischen Wachstum auch die in den Restaurants konsequent umgesetzten strategischen Maßnahmen wie der Ausbau des Take-Away- und Lieferservice-Geschäfts beigetragen. Darüber hinaus bekräftigt VAPIANO seine Umsatz- und EBITDA-Ziele für 2017. Der Konzernumsatz (Corporate und konsolidierte Joint Venture Restaurants) soll auf 315 bis 335 Mio. EUR steigen. Die Profitabilität, gemessen am bereinigten EBITDA, soll zwischen 38 und 40 Mio. EUR liegen.

Von Januar bis Dezember 2017 eröffnete VAPIANO weltweit 27 neue Restaurants und baute damit seine internationale Präsenz auf insgesamt 205 Restaurants in 33 Ländern auf fünf Kontinenten aus. Allein im vierten Quartal 2017 sind 13 neue Standorte hinzugekommen. Besonders erfreulich waren die zahlreichen Neueröffnungen in Frankreich sowie der Markteintritt in Dänemark und Spanien. Auch der Ausbau des digitalen Geschäfts durch die Implementierung weiterer Take-Away- und Lieferservice-Stationen verlief 2017 erfolgreich und deutlich schneller als ursprünglich geplant. Zum Jahresende 2017 sind bereits 76 Restaurants in elf Ländern und damit rund 37 Prozent des gesamten Restaurantnetzwerks mit entsprechenden Kapazitäten ausgestattet. Geplant waren ursprünglich 50 bis 60 Restaurants für 2017.

Jochen Halfmann, CEO der VAPIANO SE: „Wir freuen uns, dass wir unsere angestrebten Expansions- und Wachstumsziele 2017 erreicht und im Take-Away-Rollout leicht übertroffen haben. Jetzt richten wir unser Augenmerk auf die Expansion in 2018 und 2019. Neben dem weiteren Ausbau unseres internationalen Restaurantnetzes werden wir unsere Digitalisierungs- und Innovationsoffensive konsequent vorantreiben, um die ,guest journeys‘ in unseren Restaurants weiter zu optimieren sowie unseren Umsatz und unsere Profitabilität nachhaltig zu steigern.“

Für das laufende Jahr sind weltweit 30 bis 35 neue Standorte geplant. Die entsprechenden Mietverträge sind bereits unterzeichnet. Die drei Restaurants in London, Miami und Doha, welche ursprünglich in 2017 eröffnen sollten, werden im ersten Halbjahr 2018 öffnen und erhöhen damit die Zahl der neuen Restaurants auf 33 bis 38 Standorte. Auch das Take-Away- und Lieferservice-Angebot wird in 2018 konsequent weiter ausgebaut – zum Ende des laufenden Geschäftsjahres sollen rund 85% aller Restaurants über diesen hoch attraktiven zusätzlichen „guest journey“ verfügen.

Die VAPIANO SE wird den Geschäftsbericht 2017 sowie die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2018 am 25. April 2018 vorlegen.

Aktuell (08.01.2018 / 08:22 Uhr) notieren die Aktien der Vapiano SE im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,25 EUR (+1,01 %) bei 25,00 EUR.


Chart: Vapiano SE | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


TecDAX | Evotec: Diese News beflügelt die Aktie
General Standard | Alno: Closing des Kaufvertrags mit RiverRock

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü