wrapper

Welch eine Woche im Schatten Wirecards. Es gab einiges an guten Nachrichten, die Kurse begannen wieder Spaß zu machen bis im Laufe des Freitags wieder Ernüchterung - auf höherem Niveau eintrat,

spannend wie es dann Montag weitergehen wird. Aber zuerst die letzte Woche - viel Wirecard, aber spannende Meldungen vieler coronaresistent-erscheinender Aktien und natürlich auch coronageschädigte Aktien meldeten sich - notgedrungen. Die Woche im Überblick: Das Wochenende begann mit dem WOCHENRÜCKBLICK und eine ausführliche Betrachtung der Ereignisse um die Wirecard Aktie in der Vorwoche (Zahlen der Konkurrenz, Singapurlizenz, Shortstände) und dann begann der Montagshandel mit 10.551,07 Punkten und den ganzen Tag schien jeder nur auf Wirecard zu achten:Wirecard - Woche der Entscheidung, Schub gibt die Aktion der Deutschen Bank, die den Erfolg Wirecards nachmachen will war interessant und am Abend eine Würdigung der neuesten Bundesanzeigerbewegungen: Drei Hedgefonds wetten gegen Wirecard am Freitag - mutig oder .... Bevor dann der Bericht endlich online ging gab es noch "normale Meldungen" - coronageprägt in einem steigenden Markt:mVise liefert Zahlen. Die ATOSS mit verdoppelten Auftragsbestand und Fuchs Petrolub arbeitet zukünftig mit BASF zusammen.  DAX-Schluss bei guiten 10.659,99 Punkten - schöner Schluss. Und nach Handelsschluss warteten alle weiter auf die Nachricht von Wirecard.

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

Open 10.551,07 Close 10.659,99 Dienstag - der Börsentag unaufgeregt, außer bei Wirecard, hier gab es eine Flut von Bewegung, Angst, Kursbewegungen: Wirecard endlich ist er da und nachdem Baader der Bericht von KPMG gefiel haben wir am Abend den Wirecard Bericht ausführlich seziert. Weiterhin: Gigaset macht Boden gut und Delivery Hero mit den Q1 Zahlen ein wahrer Held. Interessant:

mVise - EXCLUSIVINTERVIEW nach den Zahlen - Corona stört nicht, sondern...

10.812,64 Punkte, so ging es am Mittwoch los und am Ende schloss der Markt bei 11.107,74 Punkten. Dazwischen? Natürlich weiterhin Wirecard, im Roten Bereich, 25% am Vortag, am Mittwoch 10% - kein Ende absehbar? Shortmeldungen beim Bundesanzeiger zeigen konzertierte Aktionen: 8 Meldungen an einem Tag - Wirecards Shorts wollen es wissen. Mit Kurssteigerungen belohnt worden: DWS - Q1 "angemessen" - wenn die Börsen fallen ist das schlecht fürs Geschäft. Die Sixt Leasing liefert den Geschäftsbericht und erinnnert an das laufende Übernahmeangebot. Und STS kommt langsam wieder in Fluss, Produktionsanlauf und China wieder stark, während Krones bereits im ersten Quartal Corona spürte und keine Prognose wagte.

Dieser Mann scheut keinen Aufwand, damit Sie ab heute ein Leben frei von der Angst vor Krebs beginnen können. In einer hochbrisanten Dokumentation enthüllt er die Wahrheit wie es Ihnen gelingt, so zu leben, dass Krebs gar nicht erst entsteht.

Donnerstag: Eine gute Woche schien ihrem höhepunkt entgegenzugehen, außer Wirecard sahen viele Aktien wieder Land oder zumindest schöpfte man wieder Hoffnung, so deutete die Eröffnung bei 11.195,21 Punkten auf ein schönes Handelswochen-Ende hin, aber es kam anders, die Börse drehte nach dem Hoch bei 11.235,57 Punkten am Morgen gen süden - Schlusstsand bei 10.861,64 Punkten. die Angst kehrte wieder, Gewinnmitnahmen vor dem langen Wochenende werden auch eine Rolle gespielt haben - insgesamt war der April ein sehr guter Monat für die Deutshcen Anleger. Erholungsmodus unter extremen Schwankungen. Der Mai wird spannend und wahrscheinlich ähnlich volatil. Bei Wirecard ein erster Schritt auf dem langen Weg des Vertrauensaufbaus. Und schön zu sehen: Mutares mit weiterem Verkauf - schon der zweite in Coronazeiten. Genauso stark zeigt sich Evotec - Kooperation bei Corona-Forschung, während Melvin seine Shortposition erhöht Und auch bei der RIB Gruppe legte man gute Zahlen vor.

mVise - EXCLUSIVINTERVIEW nach den Zahlen - Corona stört nicht, sondern...

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

DIE GANZE REIHE DER Aktien in Crashzeiten - erster Zwischenstand vom 16/17.04.2020:

Teil1: MuM, DataGroup und MBB - Lukas Spang lag bisher richtig mit seinen Empfehlungen

Teil2: Wirecard, Encavis und Evotec - nwm war auch nicht so übel

Teil3: PNE, SBF und Dic Asset - Michael C. Kissig eine Woche später eingestiegen, auch besser als die Indizes

Freitag bis Sonntag  - kein Handel, Zeit für Rückbetarchtungen und Ausblicke - schauen Sie einfach mal nach bei nwm.

NACHTRAG ..01.05. -  23.00 Uhr : Horrorwoche für Wirecard mit zwei Lichtblicken am Ende

NACHTRAG ..02.05. - 10:47 Uhr: DIC Asset, Deutsche Wohnen und Corestate - Immobilienwerte mit unterschiedlichem Risikoprofil

NACHTRAG .03.05. - 10.10 Uhr: BB Biotech, Evotec und BioNTech - drei unterschiedliche Ansätze, drei verschiedene Ideen und Risikoprofile

EXCLUSIVINTERVIEW MIT DEM CEO VON NORTHERN DATA - spannende Erfolgsstory mit Charme

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei  10.551,07 Punkten und schloss Ende der Woche bei 10.861,64 Punkten (XETRA-Schluss 17:45 Uhr).

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: DAX| Powered by
GOYAX.de
 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner