wrapper

Steinhoff International Holdings NV (ISIN: NL0011375019) lieferte gestern wieder ein Trading Update respektive die 9-Monats-Zahlen zum 30.06.2019 - pünktlich! Was ja nicht immer der Fall war.

Bevor wir zu den Geschäftszahlen kommen, möchten wir kurz zum neuen Selbstverständnis der (NEW-) Steinhoff International Holdings NV kommen, weil dieses auch eine Hinweis auf die Zukunft geben kann, ob und wie die ganze Steinhoff oder ihre gesunden Teile überleben werden oder können:

Wie bereits auf ihrer - für uns überzeugenden - Charmeoffensive am 13.08. in Südafrika angekündigt, will die neue Steinhoff eine reine Investmentholding werden respektive sein. So wird sie dann auch auf dem Kurzbericht zum Quartalsende bezeichnet: " Steinhoff today... is a global investment holding company with investments in a diverse range of retailers." Und welche sind das aktuell? 50% der durch das Chapter 11 gegangenen Mattres Inc. - nun wieder vom Ballast befreit auf gesundem Wachstumskurs. 71% der gesunden Pepkor Südafrika Gruppe, die während der gesamten Krise gesunde Ergebnisse erzielte und deren Teilabverkauf und Rückzahlungen von Darlehen an die Mutter sehr geholfen haben bei der Rettung der Steinhoff Holding. Noch 100% der Automotive Gruppe in Südafrika, die aber bereits verkauft wurde und wo noch Genehmigungen ausstehen. 50% an der Conforama Gruppe - der Rest ging an die Gläubiger, analog Matttres Inc. 100% Pepkor Europe, Wachstumstreiber und in diversen aufstrebenden Märkten vertreten. 100% an den britischen Haushaltswarengeschäften.Und 100% an den Greenlit Brands in Ozeanien, still und relativ unbelastet von den europäischen Stürmen. Eine jetzt interessante Kombination aus Marktmacht und Wachstumsperspektiven. aber was wird davon noch bleiben, wenn weitere Anteile verkauft werden müssen? Das kündigte man ja verklausuliert bereits bei der Investorenkonferenz an. Vielleicht sehen wir heute nach der stattfindenden HV klarer?

Jedenfalls rein operativ GUT.

Die fortgestezten Geschäfte sind in den ersten 9 Monaten um 4% gewachsen, für Retailgeschäfte nicht übel. Vor allem wenn man sich die mit Onlinehändlern und schrumpfender Marketshare kämpfenden Konkurrenten anschaut. Insbesonder Europa macht Spass mit 13% Wachstum. Hier war die Entscheidung richtig die lahmen Enten poco, Leiner abzustoßen, die sowieso kein Geld brachten und viel Kapital gebunden haben.Ohne die drohenden Rechtsstreitigkeiten und drohenden Zahlungen eine interessante Holding. Alles andere hängt vom Geschick des Managements ab die diversen Forderungen zu kananlisieren und so zu lenken, dass nicht nur ein Überleben der Gruppe gewährleistet ist, sondern auch die derzeitigen Aktionäre nicht so verwässert werden, dass sie wieder einmal Freude an ihrem Investment haben können.

Im Wortlaut: "Despite the ongoing challenges facing the Group, it has continued to grow overall revenue. The Group’s unaudited consolidated net sales from continuing operations for the nine-month period to 30 June 2019 (9MFY19) increased by 4% to €10 113 million (9MFY18: €9 728 million), with strong contributions from Pepkor Europe (+13% to €2 567 million) and Pepkor Africa (+3% to €3 292 million). The turnover from both Conforama (€2 552 million) and Greenlit Brands (€969 million) confirmed their market positions. Mattress Firm, now held as an associate, continued with its turnaround plan, increasing its total revenue to €1 908 million. Further information on the performance of the Group’s individual operating businesses is contained within the accompanying operational review."

Ergebnis

Errkennbar bemüht sich das Management weiterhin um Vertrauen und Transparenz, um der Steinhoff eine Zukunft zu eröfffnen. Mehr ist wohl nicht zu erwarten gewesen. Ein guter weiterer Schritt sind die Quartalszahlen - pünktlich und gut - und doch nur ein weiterer Schritt von noch vielen notwendigen zur Normalität.

Und wie gehts weiter mit Steinhoff? DIE Analyse vom 30.08.2019 hier.

Du Preez Strategie einer reinen Investmentholding mit der operativen Verantwortung in den einzelnen Tochtergesellschaften sollte die Gruppe wieder näher zum Markt und Kunden führen. Er hat eines der Probleme der alten Steinhoff identifiziert und hierfür sein Gegenmittel gefunden. Könnte klappen. Mal schauen wie man sich heute auf der Hauptversammlung schlägt?

Heute (30.08.2019 / 09:34) notierten die Aktien der Steinhoff International Holdings AG im Xetra-Handel nahezu unverändert bei 0,078 EUR.


Chart: Steinhoff International Holdings NV | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: NL0011375019

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de