Prime Standard | LPKF sehr solides Q3

Post Views : 123

nebenwerte news nebenwerte magazin28.10.2019 –  LPKF Laser & Electronics  AG (ISIN: DE0006450000) hat nach vorläufigen Zahlen im dritten Quartal 2019 einen Umsatz von 35 Mio. EUR erzielt, das entspricht einem Plus von 19 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (Q3 2018: 29,3 Mio. EUR) und liegt 6 % über dem oberen Rand der eigenen Umsatzerwartungen für das dritte Quartal (28 bis 33 Mio. EUR). Nach neun Monaten erreichte der Konzernumsatz 108 Mio. EUR und liegt damit um 23 % über dem Vorjahreswert von 87,7 Mio. EUR.

Aufgrund des hohen Umsatzes ergibt sich für das dritte Quartal 2019 ein vorläufiges Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 4,9 Mio. EUR. Das EBIT liegt damit deutlich über dem Vorjahreswert von 2,7 Mio. EUR. Das Unternehmen rechnet für das dritte Quartal jetzt mit einer EBIT-Marge von ca. 14 % (vorher: zwischen 8 und 12 %).{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Der Vorstand bestätigt die Prognose für das Gesamtjahr 2019. Bei einer stabilen Entwicklung der Weltkonjunktur erwartet er mit einem Konzernumsatz zwischen 135 und 140 Mio. EUR eine EBIT-Marge zwischen 12 % und 14 %. Das entspricht einem ROCE zwischen 20 % und 25 %. In den Folgejahren will LPKF die Profitabilität weiter steigern und eine EBIT-Marge von mehr als 14 % erwirtschaften.

Prognose nur nicht erhöht, weil…

… bereits im September erhöhte die LPKF ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für 2019 und die langfristigen EBIT-Margenziele. Für das Gesamtjahr 2019 rechnet der Vorstand bei einer stabilen Entwicklung der Weltkonjunktur jetzt mit einem erhöhten Konzernumsatz zwischen 135 und 140 Mio. EUR (vorher: 130 und 135 Mio. EUR) und einer ebenfalls erhöhten EBIT-Marge zwischen 12 % und 14 % (vorher: 8 % und 12 %). Das entspricht einem ROCE zwischen 20 % und 25 % (vorher: zwischen 10 % und 15 %). In den Folgejahren will LPKF die Profitabilität weiter steigern und eine EBIT-Marge von mehr als 14 % (vorher: mehr als 12 %) erwirtschaften.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

„Wir sind als Hochtechnologie-Unternehmen sehr gut aufgestellt, um auch in Zeiten konjunktureller Unsicherheit von wichtigen Megatrends zu profitieren“, sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Götz M. Bendele auf einem im September abgehaltenen Investorentag. Die laserbasierten Technologien des Unternehmens werden zum Beispiel in der Elektronikindustrie eingesetzt, um Bauteile präziser, schneller und materialschonender bearbeiten zu können. Zu diesen Megatrends gehört unter anderem die fortschreitende Miniaturisierung in der Elektronikfertigung und in der Mikrosystemtechnik.

Schuldenfrei!

Christian Witt, seit September 2018 Finanzvorstand von LPKF, sah bereits im September ein wichtiges Etappenziel bereits erreicht: Das Unternehmen erwirtschaftet nachhaltig Gewinn und einen deutlich positiven Cashflow. Die Nettoverschuldung, die noch vor einem Jahr einen Betrag von 42,7 Mio. EUR ausmachte, wurde bis zum Ende des zweiten Quartals vollständig abgebaut. „Wir haben gezielte Maßnahmen ergriffen, um auf der einen Seite das Wachstum in allen vier Segmenten zu steigern und auf der anderen Seite die Kostendisziplin zu wahren. Jetzt sehen wir Ergebnisse“, sagte Witt.

Es läuft rund bei LPKF, jetzt sollten dann auch die Aktien Spass machen oder? Aktien-Analyse der LPKF AG – am 28.10. aktualisiert.

Aktuell (28.10.2019 / 20:43 Uhr) notieren die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG im Xetra-Handel zum Handelsschluss um 17:36 Uhr im Plus mit +3,66 % (+0,45 EUR) bei 12,75 EUR.

 


LPKF Laser & Electronics AG | Powered by GOYAX.de

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}

 
MDAX | Commerzbank: Vorläufiges Operatives Ergebnis
SDAX | VARTA AG voll unter Strom

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post