Open Market | asknet rechnet mit positivem Konzernergebnis für 2017

Post Views : 114

nebenwerte news nebenwerte magazin19.01.2018 – Die asknet AG (ISIN: DE000A2E3707) passt ihre Ergebniserwartungen für das Jahr 2017 nach oben an. Hauptgrund für die Erhöhung ist die Entscheidung von Vorstand und Aufsichtsrat, im Geschäftsjahr 2017 mit der Aktivierung von Softwareentwicklungskosten zu beginnen. Darüber hinaus verzeichnete das Unternehmen im November und Dezember eine starke Performance bei Bestands- und Neukunden, die in der Planung noch nicht berücksichtigt war. Die Performance von asknet wurde auch durch den positiven Effekt aus Synergien mit The Native SA nach Abschluss der Kontrollwechsel-Transaktion Anfang November verstärkt.

Der Vorstand der asknet AG war ursprünglich davon ausgegangen, dass sich das operative Ergebnis (EBT) des Konzerns im Jahr 2017 gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern, wenn auch noch negativ ausfallen würde. Auf Basis der vorläufigen Zahlen wird nun ein leicht positives operatives Ergebnis (EBT) erwartet. Der Rohertrag wird aufgrund der deutlich rückläufigen Nachfrage nach dem Software-Release eines Großkunden vorerst noch schwächer als im Vorjahr ausfallen.

Schauen Sie sich jetzt unser wikifolio Dt. Fintech/Bitcoin/Blockchain an

Der vollständige, geprüfte Konzerngeschäftsbericht 2017 wird am 13. April 2018 veröffentlicht.

Aktuell (19.01.2018 / 10:21 Uhr) notieren die Aktien der askent AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,60 EUR (+5,71 %) bei 11,10 EUR.


Chart: asknet AG |Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


Prime Standard | BB Biotech mit zweistelliger Gesamtrendite in 2017
MDAX | Ceconomy-Aktie bricht ein

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post