MorphoSys Secunet – Licht und Schatten. Heute kaufen, verkaufen oder…

Post Views : 480

MorphoSys Secunet - Aktien im Fokus.

MorphoSys Secunet – letzte Woche mit Aha-Meldungen. Während MorphoSys positiv überraschen konnte und zu den Top-werten gehörte, läutete Secunet am Freitag mit einer überraschenden Prognosereduktion einen Kurseinbruch ein, der sich fortsetzen könnte. Die MorphoSys AG (ISIN: DE0006632003) gab am 25.Oktober den vorläufigen Netto-Produktumsatz und die Bruttomarge von Monjuvi® in den USA für das dritte Quartal 2023 bekannt und präzisierte ihre Finanzprognose für 2023 – und die Aktie war so mit 14% Kursgewinn letzte Woche einer der Topwerte. Und die Secunet Securities Network AG (ISIN: DE0007276503) meldete am Freitag um 16:22 Uhr eine kräftige Prognosekorrektur – der Gewinn/EBIT soll noch 42 Mio EUR in 2023 erreichen – und wohl schlimmer für die Aktienmärkte auch in 2024 auf ähnlichem Niveau liegen – am Freitag kostete das erstmal auf XETRA 28,56% mit einem Schlusskurs von 130,60 EUR. Mit der Frage,wie es mit dem „Analystenliebling“ am Montag weitergeht.

MorphoSys Secunet – auch wenn es in erster Linie letztendlich um die laufenden Studien der 3 Hoffnungsträger geht, Monjuvi-Umsätze und Aussichten machten Spass.

Für das Gesamtjahr 2023 erwartet MorphoSys nun einen Netto-Produktumsatz für Monjuvi in den USA in Höhe von 85 bis 95 Mio US$ (bisher: 80 bis 95 Mio US$)“ Und darüber hinaus profitierte der Konzern von einem Umschichtungseffekt innerhalb des Sektors, der durch den Einbruch des französischen Unternehmens Sanofi ausgelöst wurde. Seit Jahresbeginn kann die MorphoSys-Aktie mittlerweile ein Kursplus von über 120% verbuchen. 

Dazu solltne auch die Aussagen zu den laufenden Studien nicht schlecht angekommen sein: „Die Umsätze mit Monjuvi liegen weiterhin auf Kurs für die zugelassene Indikation des diffusen großzelligen B-Zell-Lymphoms und wir sind zuversichtlich, unser prognostiziertes Ziel zu erreichen“, sagte am 25.10. Dr. Jean-Paul Kress, Vorstandsvorsitzender von MorphoSys. „Wir befinden uns in einer soliden finanziellen Position und werden weiter sehr bedacht mit unseren Ausgaben umgehen, während wir gleichzeitig unsere Phase-3-Studien vorantreiben, einschließlich der Vorbereitungen für die zulassungsrelevante MANIFEST-2-Studie, deren Ergebnisse wir vor Jahresende bekannt geben werden.“

Bleibt spannend bei MorphoSys – relative Stärke spricht für die Aktie. Wenn jetzt noch die Studienergebnisse Ende des Jahres passen sollten, dann wären noch ganz andere Kurse vorstellbar. Auf jeden Fall bleibt die MorphoSys Aktie eine Wette auf den Erfolg der laufenden Phase III Studien. Sollten hier die Ende des Jahres erwarteten Ergebnisse nicht passen, würde dem für die Aktie bestimmt ein Kursdesaster folgen. Hopp oder Top liegen gerade bei forschenden Biotechs sehr eng beieinander. Spannende und aufregende Zeiten voraus…


Chart: MorphoSys AG | Powered by GOYAX.de

MorphoSys Secunet – Was wird aus den hohen Erwartungen der Analysten. Die beliebte Aktie unter Druck. Weiter runter oder jetzt einsteigen?

Secunet Securities Network bedient einen Zukunftsmarkt. Wachstumsaussichten der Branche scheinen auf Jahre ungetrübt. Ob die Analysten von Warburg bei ihrem Kursziel von 375,00 EUR je Aktie nach dem Freitagsschock bleiben werden, sei dahingestellt. Auf jeden Fall musste die Aktie der secunet hohen Tribut zahlen für enttäuschte Hoffnungen – ob die Rechnung damit beglichen ist oder ob es heute weiter runtergeht, wird sich zeigen. Auf jeden Fall sollten die Händler bei secunet hochnervös und angespannt sein. Warum? Am Feitag um 16:22 Uhr wurden viele auf kaltem Fuss erwischt.

EXCLUSIVINTERVIEW: Aktie im Fokus: Mensch und Maschine SE. Von Rekord zu Rekord. Adi Drotleff& Markus Pech im Gespräch, Digitalisierung als Gebot der Stunde.

Produktmix, Kostenprobleme lassen secunet zurückrudern. Nicht nur für 2023.

Auf Grundlage aktueller Berechnungen erwarte der Vorstand der secunet Security Networks AG (ISIN DE0007276503, WKN 727650) für das laufende Geschäftsjahr 2023 einen Umsatz von mindestens 375 Mio EUR und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund 42 Mio EUR, so verlautete es am Feitag. Dieses Ergebnis ergebe sich aus einem gegenüber der ursprünglichen Planung veränderten Produktmix mit abweichender Marge, der sich aus einem höheren Anteil mit Handelswaren sowie einem geringeren Anteil mit Lizenzen und Services zusammensetze. Zusätzlich führe die Umsetzung von zukunftsorientierten Projekten, insbesondere Investitionen in das Personal und das Produktportfolio, zu einem Anstieg der Kostenbasis. Infolgedessen habe der Vorstand beschlossen, die Prognose für das EBIT von bislang rund 50 Mio EUR auf rund 42 Mio EUR zu korrigieren.

Vorbei mit dem Hoffnungsträger aus dem Ruhrgebiet? Zumindest rund eine Milliarde BörsenCap mit 42 Mio EBIT – auf Dauer? – passten den Anlegern irgendwie nicht zusammen. Es galt:

Rette sich wer kann – Aktie im freien Fall bis auf rund 130,00 EUR – und heute weiter?

Da halfen auch die weiteren Angaben des Vorstands wenig, der zur generellen Warmnung die vorläufigen Quartalszahlen lieferte – wenig überraschend nicht berauschend:So habe der vorläufige Konzernumsatz im dritten Quartal 2023 zwar 87,6 Mio EUR (Q3/2022: 77,5 Mio EUR) betragen und sich in den ersten neun Monaten 2023 auf 239,0 Mio EUR (9M/2022: 213,0 Mio EUR) summiert. Wegen den bereits genannten Gründen belief sich das EBIT im dritten Quartal 2023 auf 5,7 Mio EUR (Q3/2022: 9,0 Mio EUR) und kumulierte sich im Neunmonatszeitraum auf 9,7 Mio EUR (9M/2022: 23,9 Mio EUR). Und um das Bild abzurunden und erst gar keine Hoffnung auf kursorische Probleme aufkommen zu lassen, hiess es dann weiter: „Der Vorstand erwartet, dass diese Effekte das Geschäftsjahr 2024 gleichermaßen beeinflussen werden. Die Planungen für das Jahr 2024 sind noch nicht abgeschlossen, jedoch geht der Vorstand derzeit davon aus, dass die Ertragsgrößen auf ähnlichem Niveau liegen könnten.

H2-US-Hubs – Teil1: Plug Power. thyssenKrupp nucera. Air Liquide. Air Products. Nikola. Ballard Power u.a. sind beim 7 Mrd. USD Jackpot für 7 US-Wasserstoffhubs dabei.
H2-US-Hubs – Teil2: Plug Power. Nel. Bloom Energy. thyssenKrupp nucera. Air Liquide. Air Products. Siemens Energy beim 7 Mrd Jackpot dabei?
H2-US-Hubs – Teil3: Bloom Energy, Plug Power, Nel, Air Liquide, Siemens Energy, RWE, ITM Power – beim 7 Mrd Jackpot dabei?
Secunet unzweifelhaft in einem Zukunftsmarkt tätig, möglicherweise nach einer gesunden Kurskorrektur wieder eine Anlage. Auf jeden Fall reduzierte sich am Freitag bereits die hohe Bewertung, die durch entsprechende Wachstumserwartungen erklärlich war. In der aktuellen Lage sollte man wohl abwarten, wohin der Zug fährt, bevor man sich engagiert. Fallende Messer sind nicht unbedingt optimale Einstiege. Trotzdem beobachten sollte man Secunet auf jeden Fall. Und sehr Mutige…

Chart

Chart: secunet Securities Network AG | Powered by GOYAX.de

Smartbroker+ auf dem Weg? André Kolbinger im Interview: „Wir wollen den besten Preis…“
HanseYachts – Interview Hanjo Runde – „Der Turnaround ist absolut nachhaltig“. Aurelius Beteiligung hat wieder Zukunft.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner