MDAX | HelloFresh SE aktualisiert Prognose

Post Views : 110

Der Konzernumsatz der HelloFresh SE (ISIN: DE000A161408) für das zweite Quartal 2021 wird sich auf vorläufiger Basis voraussichtlich auf ungefähr EUR 1.555 Millionen belaufen (Q2 2020: EUR 972 Millionen; aktuelle Markterwartung (arithmetischer Mittelwert der bis zum 5. August 2021 veröffentlichten Analystenschätzungen): EUR 1.405 Millionen). Das bereinigte EBITDA („AEBITDA“) der HelloFresh-Gruppe für das zweite Quartal 2021 wird auf vorläufiger Basis voraussichtlich ungefähr EUR 158 Millionen betragen (Q2 2020: EUR 154 Millionen; aktuelle Markterwartung (arithmetischer Mittelwert der bis zum 5. August 2021 veröffentlichten Analystenschätzungen): EUR 155 Millionen).

Aufgrund des starken Wachstums der Gesellschaft im laufenden Geschäftsjahr, das auf ein starkes Kundenwachstum und eine weiterhin hohe Bestellrate zurückzuführen ist, hat der Vorstand der Gesellschaft heute entschieden, die Prognose der Gesellschaft bezüglich des Umsatzwachstums der HelloFresh-Gruppe für das Geschäftsjahr 2021 auf währungsbereinigter Basis von bislang zwischen 35% und 45% auf nunmehr zwischen 45% und 55% zu erhöhen. Auf Grundlage aktueller Wechselkurse würde das Umsatzwachstum der HelloFresh-Gruppe in der Euro-Berichtswährung um ungefähr drei bis vier Prozentpunkte geringer ausfallen als auf währungsbereinigter Basis. Der arithmetische Mittelwert der bis zum 5. August 2021 veröffentlichten Analystenschätzungen bezüglich des Konzernumsatzwachstums für das Geschäftsjahr 2021 in der Euro-Berichtswährung beläuft sich auf 41%.

Aufgrund des stärker als ursprünglich geplanten Wachstums im Geschäftsjahr 2021 und um für das Geschäftsjahr 2022 und die weiteren Geschäftsjahre gut vorbereitet zu sein, wird die Gesellschaft den weiteren Aufbau ihrer Produktionskapazitäten beschleunigen und rechnet daher nun für das Geschäftsjahr 2021 mit höheren als ursprünglich geplanten Fulfilmentkosten. Diese ergeben sich vor allem aus einer anfänglich niedrigeren Produktivität und Unterauslastung der neuen Produktionsstätten. Zudem beschleunigt die Gesellschaft den Ausbau wesentlicher Funktionen weiter, insbesondere ihrer Technologie- und Data-Teams. Diese Fortsetzung der Investitionen in die Infrastruktur und Plattform der Gesellschaft ist ein wichtiger Faktor, um die mittelfristigen Wachstumsziele der Gesellschaft zu erreichen. Vor diesem Hintergrund erwartet die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2021 nunmehr eine Konzern-AEBITDA-Marge zwischen 8,25% und 10,25% im Vergleich zu bislang zwischen 10% und 12% (arithmetischer Mittelwert der bis zum 5. August 2021 veröffentlichten Analystenschätzungen bezüglich der AEBITDA-Marge für das Geschäftsjahr 2021: 11,1%).

Die Gesellschaft wird ihren Finanzbericht für die ersten sechs Monate und das zweite Quartal 2021 wie geplant am 10. August 2021 veröffentlichen. Die finalen Zahlen für das zweite Quartal 2021 können von den in dieser Mitteilung enthaltenen Zahlen abweichen. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Zahlen sind ungeprüft und vorläufig.


Chart: HelloFresh SE | Powered by GOYAX.de
MDAX | Aurubis erzielt hervorragendes Ergebnis
MDAX | Carl Zeiss Meditec steigert Umsatz deutlich und hebt Jahresziele an

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Nachrichten MDAX

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Menü